West-Ham-Debüt

22. Februar 2011 10:55; Akt: 22.02.2011 11:04 Print

Hitzlsperger meldet sich mit Traumtor zurück

Nach langer Verletzungspause konnte Thomas Hitzlsperger im FA-Cup erstmals für seinen neuen Verein antreten. Dem deutschen Nationalspieler gelang ein Einstand nach Mass.

Hitzlspergers Tor bei seinem Debüt für West Ham United (Video: rutube.ru)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Im letzten Sommer wechselte der 28-jährige Mittelfeldspieler von Lazio Rom auf die Insel. Doch statt seinen Einstand bei West Ham United zu geben, verletzte sich Hitzlsperger im August beim Spiel der deutschen Nationalelf gegen Dänemark am Oberschenkel und erlitt dann Mitte Oktober, kaum genesen, im Training erneut eine Oberschenkelverletzung. Diesmal wars ein Sehnenriss im Hüftansatz des linken Beins. Eine Operation und vier weitere Monate Pause waren unumgänglich.

Am Montag hatte die Leidenszeit des Deutschen dann aber endlich ein Ende: Im FA-Cup kam Hitzlsperger zum ersten Mal in einem Ernstkampf für seinen neuen Verein zum Einsatz. Und ihm gelang ein Auftakt nach Mass: In der Achtelfinal-Partie gegen Burnley eröffnete der «Hammer» bei seinem Debüt in der 23. Minute das Skore mit einem herrlichen Treffer (siehe Video oben). Es war der Auftakt zum 5:1-Sieg von West Ham. «An diesem besonderen Tag ist für mich alles zusammengekommen», sagte Hitzlsperger nach der Partie zur Nachrichtenagentur «dpa». Er habe nicht gewusst, was er erwarten solle. Deshalb habe er sich gefreut, dass er in der Startelf gestanden sei und ein Tor gemacht habe. «Ich dachte, dass die Fans mich vergessen haben müssten, aber das haben sie nicht», so der 28-Jährige weiter. «Sie waren fantastisch.»

Trainer Avram Grant zeigte sich erleichtert ob der Rückkehr des Langzeitverletzten. «Es ist sehr wichtig, dass Thomas zurück ist. Er kann von überall treffen. Er ist ein wichtiger Spieler für uns, wir haben auf ihn gewartet.» Seine Treffsicherheit hat Hitzlsperger nun ja bereits bei seinem Debüt für den Premier-Ligisten unter Beweis gestellt. West Ham, das sich mitten im Abstiegskampf befindet, erwartet nun auch Tore in der Meisterschaft.

(mon)