EM-Vergabe

27. September 2018 13:25; Akt: 27.09.2018 18:19 Print

Die EM 2024 findet in Deutschland statt

Die Uefa hat entschieden: Deutschland bekommt vor der Türkei den Vorzug und darf die Fussball-EM 2024 austragen.

Die Entscheidung ist gefallen: Deutschland wird Gastgeber der Europameisterschaft 2024. (Video: AFP)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Fussball-EM-Endrunde 2024 wird in Deutschland stattfinden. An der Wahlversammlung der Uefa in Nyon bekam der deutsche Verband den Zuschlag vor dem einzigen Mitbewerber Türkei.

Umfrage
Wo soll Ihrer Meinung nach die EM 2024 stattfinden?

Die prominenten Botschafter des Deutschen Fussballbundes DFB bei der Präsentation waren der Bundestrainer Joachim «Jogi» Löw und Philipp Lahm, der frühere Captain der Nationalmannschaft.

Final in Berlin

Deutschland wird im Sommer 2024 zum vierten Mal eine Endrunde austragen. Nach der WM 1974 folgten die EM 1988 und die von den Deutschen als Sommermärchen bezeichnete WM 2006, bei deren Vergabe es möglicherweise nicht mit rechten Dingen zugegangen war. Die Untersuchungen zu einer möglichen Korruption, in die mutmasslich auch Franz Beckenbauer verwickelt ist, sind noch nicht abgeschlossen.

Die zehn Austragungsorte der EM 2024 hat der DFB schon festgelegt. Es sind dies Berlin (Stadion des Finals), München, Dortmund, Stuttgart, Köln, Düsseldorf, Hamburg, Leipzig, Gelsenkirchen und Frankfurt. Die möglichen weiteren Spielorte Mönchengladbach, Bremen, Nürnberg und Hannover blieben in der Vorauswahl hängen.

In fast allen objektiven Entscheidungskriterien hatte die deutsche Bewerbung besser abgeschnitten als die türkische. Auch die instabile politische Lage in der Türkei dürfte vom Wahlgremium berücksichtigt worden sein. Die Türkei hat bislang kein grosses Fussballturnier durchgeführt.

Fussball

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • die Ritterin am 27.09.2018 13:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Europa braucht mehr Diktatoren

    Genau: wir benötigen unbedingt ein Austragungsland, in dem der König einen Putsch fingiert, dafür Unschuldige einsperrt und Menschenrechte mit Füssen getreten werden. Ich bin sicher, der werte Erdo-Wahn kann dann von Katar für den Stadionbau jene Sklaven übernehmen, die überlebt haben. Recykeln ist ja schliesslich ökologisch...

    einklappen einklappen
  • Geo Graf am 27.09.2018 14:05 Report Diesen Beitrag melden

    Mittlerer Osten

    Die Türkei ist ja eigentlich mittlerer Osten. Weder kulturell noch politisch irgendwie nahe an Europa, nur die paar m2-Istanbul auf europäischem Territorium.

    einklappen einklappen
  • Markus am 27.09.2018 13:49 Report Diesen Beitrag melden

    bin verwirrt

    So geil, bei Shaqiri sagten alle Politik hat im Fussball nichts zu suchen...hier geht es um Fussball und alle meinen wegen der Politik dürfe man die EM nicht an die Türkei geben...irgenwie ein Widerspruch. Soll man jetzt die Politik im Sport beachten/berücksichtigen oder doch nicht?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Achy am 27.09.2018 19:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fairnesss?

    Das ist die Demokratie. Die Chef Etage hat gewählt.

  • socom am 27.09.2018 18:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    unmöglich

    da die türkei faktisch eine diktatur ist, war eine vergabe unmöglich.

  • socom am 27.09.2018 18:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    bravo.

    endlich mal ein richtiger entscheid (mit blick auf die vergaben an katar und russland)

  • Schweiz am 27.09.2018 18:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Türkei EM

    Geldgeschiebe - mehr nicht. Die Türkei hat ihre Stadien schon selber gebaut. Die erhofften Megaaufträge an die europäischen Baufirmen werden ausbleiben. Das ist der Grund für die Absage. Ausländische Firmen werden keinen Profit in der Türkei ausschlagen. Das ist den Wirtschaftskriminellen im Ausland natürlich ein Dorn im Auge.

  • Rosa am 27.09.2018 18:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Vergangenes

    Nur noch EM in ganz Europa! Das Gerangel, das Schmieren, das aufputschen von Nationalstolz, der irrsinnige Aufwand für Sicherheit für ein einziges Land sollte schon lange der Vergangenheit angehören.