Hype um Topstürmer

18. Juli 2012 16:26; Akt: 18.07.2012 16:56 Print

Ibrahimovic in Paris vorgestellt

Paris Saint-Germain präsentiert seine neuste Eroberung: Nach dem Medizin-Check nimmt Zlatan Ibrahimovic zusammen mit der Klubführung ein erstes Mal Stellung vor den französischen Medien.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am späten Dienstagabend wurde es bekannt: Zlatan Ibrahimovic wechselt von der AC Mailand zu Paris Saint-Germain. Bereits einen Tag später absolvierte der schwedische Superstürmer in der französischen Hauptstadt einen medizinischen Test. Um 15 Uhr wurde er dann der Presse vorgeführt. Mit von der Partie waren auch der PSG-Präsident Nassel Al Khelaifi sowie Sportchef Leonardo.

Ibrahimovic dankte als Erstes seinem neuen Präsidenten dafür, dass er «das Unmögliche möglich gemacht hat». Der Medienrummel um den Topstürmer ist in der französischen Hauptstadt riesig. «Für mich ist alles ganz klar, ich bin hier, um zu gewinnen», gab der frühere Milan-Spieler zu Protokoll.

Ibrahimovic hat bei Paris Saint-Germain einen Dreijahresvertrag unterschrieben. Er soll 14 Millionen Euro pro Jahr verdienen. Die Ablösesumme wird auf rund 20 Millionen Euro geschätzt.

(fbu)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Chuck Norris am 18.07.2012 17:42 Report Diesen Beitrag melden

    48 Mio. in drei Jahren bähhhh

    Ich würde mit 14 Mio. NETTO im Jahr das sind in drei Jahren 48 Mio. + Werbe Mio. auch so strahlen, und in einer Liga spielen die in Europa nichts Wert ist! PSG erinnert mich an einem Panini Album für Superstars...

    einklappen einklappen
  • Flavio am 20.07.2012 19:30 Report Diesen Beitrag melden

    Ici c`est Paris!

    Nach den Testspielen gegen Chelsea und Barcelona wird man sehen was die vielen Millionen für neue Spieler gebracht haben. Bin überzeugt, dass das der Anfang von etwas Grossem ist! Gegen Teams mit Scheich-Besitzern wird man in Zukunft keine Chance mehr haben!

  • Erdnuss/Butter am 18.07.2012 19:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lavezzi und Ibra

    Yess!! Lavezzi und Ibrahimovic. Meine zwei Lieblingsspieler im gleichen Team. Da werden bei diesen zwei Dribbelkünstler einige schöne Tore fallen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Flavio am 20.07.2012 19:30 Report Diesen Beitrag melden

    Ici c`est Paris!

    Nach den Testspielen gegen Chelsea und Barcelona wird man sehen was die vielen Millionen für neue Spieler gebracht haben. Bin überzeugt, dass das der Anfang von etwas Grossem ist! Gegen Teams mit Scheich-Besitzern wird man in Zukunft keine Chance mehr haben!

  • Hans Petersen am 19.07.2012 08:26 Report Diesen Beitrag melden

    PSG eine Macht

    Keine Frage: PSG stellt nun das beste Team der Welt !! Ibra, Lavezzi, Pastore, Motta, T.Silva, vlt bald auch noch Kaka. Da sehen sogar die Ball-umherschieber aus Katalonien alt aus!

    • Roland Jaussi am 19.07.2012 13:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      PSG IST KEINE MACHT, IST SCHON BARCELONA

      PSG kann bestimmt, wenn die Chemie im Team stimmt, in der CL sehr weit kommen. Aber diese sehr guten Spieler mit Barcelona zu vergleichen, ist wohl nur ein Witz und viel Wunschdenken!

    • Forza Ac Milan am 19.07.2012 13:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      PSG wird's zu nichts bringen

      PSG wird vielleicht die Gruppenphase (CL) über stehen mehr aber auch nicht, die Spieler müssen auch noch harmonieren , ich meine damit wenn es ein Film mit einer schlechten Story gibt dann nützen auch die besten Schauspieler nichts

    • Jean-Pierre Broz am 19.07.2012 13:50 Report Diesen Beitrag melden

      PSG nicht mal in der Nähe von Barcelona

      Ja, da musste ich auch gerade lachen, als ich den Kommentar von Herrn Petersen gelesen habe!!! PSG muss erst mal schauen, die eigene Liga zu gewinnen. Montpellier, Lyon, Lille & Marseille sind auch nicht ohne.

    • Barcaaaaaa am 19.07.2012 14:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Paris kann man nicht mit barca vergleichen

      Geld allein bringt nichts die Mannschaft muss stimmen und nicht die Namen... Barca hat grosse Namen die können aber auch miteinander spielen... Werden es ja nächste Saison sehen

    • Hans Petersen am 19.07.2012 14:49 Report Diesen Beitrag melden

      Nummero 1

      Fussballeuropa wird nun von Paris aus regiert. Lyon, Marseille, Lille und so weiter sind keine Gegner mehr für uns. Der CL Titel MUSS das Ziel sein! Zieht den Hut vor uns! Ibracadabra wird alle entzaubern

    einklappen einklappen
  • bernie am 19.07.2012 08:11 Report Diesen Beitrag melden

    gut für Milan

    Denke für Milan ist es gut das Ibrahimovic weg ist. Mit Pato, Cassano, El Saarawy und Robinho haben sie noch genug Potenzial..Schade ist es um Thiago Silva..Ihn zu ersetzten ist sehr schwierig. Milan endlich aufwachen und auf dem Transfermarkt aktiv werden..mit Montolivo allein reicht es nicht europäisch vorne mitzumischen

  • Massimo U. am 19.07.2012 01:04 Report Diesen Beitrag melden

    Grazie Ibra...

    Sehr ärgerlich das Milan so einen Stürmer verliert. Aber das Geld regiert halt die Welt, sehr sehr schade...Nach Thiago Silva ein weiterer Pfeiler der AC Milan der weg ist. Ich bin sehr entäuscht von Ibrahimovic, aber wie die meisten Spieler rennt er nur dem Geld hinterher...

  • Micha am 18.07.2012 21:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ibra

    20 Mio für Ibrahimovic ? Der hat doch viel mehr wert !

    • bernie am 19.07.2012 11:16 Report Diesen Beitrag melden

      Aspekt Vertragsdauer und Alter

      hier spielt der Aspekt Alter eine Rolle und die Vertragsdauer bei Milan..Ablösefrei würde er Milan keinen einzigen Franken mehr einbringen..Daher sind 23Mil. angemessen. Auch wenn der Transferwert ca. bei 50Mil liegt

    einklappen einklappen