Kein Meistertitel

07. Mai 2012 13:25; Akt: 07.05.2012 13:25 Print

Ibras unglaublichste Serie gerissen

Milans Traum vom Scudetto ist geplatzt. Für Zlatan Ibrahimovic bedeutet dies auch das Ende einer fantastischen Serie. Halb so wild - denn der Schwede hat sowieso ein ganz anderes Ziel.

storybild

Zlatan Ibrahimovic: Seit 2004 wirds erstmals nichts mit dem Meistertitel. (Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die AC Milan muss die Titelverteidigung in der Serie A nach dem 2:4 gegen Inter abschreiben. Selbst die Tore von Superstar Zlatan Ibrahimovic vom 0:1 zum zwischenzeitlichen 2:1 ändern daran nichts. Es waren die Saisontreffer 27 und 28 des Schweden. Auch dies nur noch eine Randnotiz.

Mit dem Verpassen der Meisterschaft endet für Ibrahimovic seine Meister-Garantie. Seit 2004 wurde der polarisierende Spieler jedes Jahr Meister. Mit fünf verschiedenen Klubs, in vier verschiedenen Ligen. 2004 mit Ajax Amsterdam, 2005 und 2006 mit Juventus (diese Titel wurden im Nachhinein allerdings wegen dem Manipulationsskandal aberkannt), danach dreimal mit Inter Mailand, 2010 als Barcelona-Spieler und 2011 mit Milan.

Acht Jahre, acht Meistertitel. Da erblasst jeder andere Profi. So etwas hat es noch nie zuvor gegeben. Mit etwas Glück wäre die Serie schon bei 10 Meisterschaften in Serie. Denn 2002 schnappte sich Ibra den ersten Titel mit Ajax, 2003 fehlte ein mickriger Punkt, um den Titel in Holland zu verteidigen. Jetzt also ist die Serie gerissen.

Der Fluch der Champions League

Die Meister-Serie dürfte für den Exzentriker sowieso nur eine Nebennotiz sein. Der 30-Jährige macht kein Geheimnis daraus, was ihm wirklich wichtig ist: Die Champions-League-Trophäe. Diese fehlt neben all den Meisterauszeichnungen noch im Medaillenschrank von «Ibracadabara». Um dieses Ziel zu erreichen, verliess er 2009 Inter Mailand, um mit Barcelona den wichtigsten Pokal im Klubfussball zu gewinnen. Es ist bekannt: Inter schaltete Barça in der folgenden Saison mit einem blassen Ibrahimovic im Halbfinal aus und sicherte sich den Titel. Der Angreifer verkrachte sich mit Barça-Coach Pep Guardiola, wechselte nach einer Saison zur AC Milan – und Barcelona schnappte sich 2011 den Titel.

Die Meister-Serie von Ibrahimovic ist zu Ende. Dafür läuft eine andere vorerst weiter. So sehr Ibrahimovic eine Meistergarantie fast mitliefert – die Champions League scheint mit dem Stürmer verflucht zu sein. Aber: Bei seinen letzten beiden Abgängen gewann sein Ex-Klub in der folgenden Saison die Königsklasse. Ob Ibra hier den «Hattrick» schafft, wird sich nach seiner Absage an Mourinho und Real Madrid wohl frühestens in der Saison 2013/2014 klären.

(fox)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Forza Milan am 07.05.2012 16:16 Report Diesen Beitrag melden

    Ibracadabraaa

    Ibra ist und bleibt der Beste-Spieler.. Bestes Beispiel, Törjäger.. bis jetzt 28 Tore, wo bleiben die anderen Serie A Spieler?? weiiiit hinten!! Egal auf den Scudetto, macht ja kein Spass jedes Jahr zu gewinnen.

  • CN69 am 07.05.2012 14:37 Report Diesen Beitrag melden

    INTER

    Ibrahimovic hat sich in der Champions League bis jetzt einfach nur blamiert. Das ist kein Fluch oder sowas. Seine Leistungen sind in der CL schwach. In der Serie A reisst er auch meistens nur gegen schwache Gegner und in den wichtigen Spielen verschwindet er (ok, gestern nicht). Einfach nur göttlich wie sich Inter revanchiert hat: Ich gehe zu Barca, ich will die CL gewinnen in der darauffolgende Saison gewinnt Inter die Champions League (auch dank seinem Ersatz Etoo: Nochmals vielen Dank an Barcelona für diesen Transfer) und eliminiert im Halbfinale ausgerechnet Ibras Barcelona.

    einklappen einklappen
  • Pete am 07.05.2012 15:17 Report Diesen Beitrag melden

    Charakter

    Ibrahimovic ist ein Typ, der polarisiert. Er eckt an. Doch genau so Typen braucht der Fussball. Denn diese Leute ziehen die Massen ins Stadion und sorgen für Emotionen. Also mir sind Spieler mit Ecken und Kanten wie Kahn, Effenberg, Maradona, Zidane oder eben Ibrahimovic um einiges lieber als herangezüchtete Weichspüler wie Messi...

Die neusten Leser-Kommentare

  • Poli am 07.05.2012 16:38 Report Diesen Beitrag melden

    IBRACADABRA

    Ihr könnt über Ibra sagen was ihr wollt, er ist King und ihr alle nur neidisch !

  • Forza Milan am 07.05.2012 16:16 Report Diesen Beitrag melden

    Ibracadabraaa

    Ibra ist und bleibt der Beste-Spieler.. Bestes Beispiel, Törjäger.. bis jetzt 28 Tore, wo bleiben die anderen Serie A Spieler?? weiiiit hinten!! Egal auf den Scudetto, macht ja kein Spass jedes Jahr zu gewinnen.

  • Pete am 07.05.2012 15:17 Report Diesen Beitrag melden

    Charakter

    Ibrahimovic ist ein Typ, der polarisiert. Er eckt an. Doch genau so Typen braucht der Fussball. Denn diese Leute ziehen die Massen ins Stadion und sorgen für Emotionen. Also mir sind Spieler mit Ecken und Kanten wie Kahn, Effenberg, Maradona, Zidane oder eben Ibrahimovic um einiges lieber als herangezüchtete Weichspüler wie Messi...

  • CN69 am 07.05.2012 14:37 Report Diesen Beitrag melden

    INTER

    Ibrahimovic hat sich in der Champions League bis jetzt einfach nur blamiert. Das ist kein Fluch oder sowas. Seine Leistungen sind in der CL schwach. In der Serie A reisst er auch meistens nur gegen schwache Gegner und in den wichtigen Spielen verschwindet er (ok, gestern nicht). Einfach nur göttlich wie sich Inter revanchiert hat: Ich gehe zu Barca, ich will die CL gewinnen in der darauffolgende Saison gewinnt Inter die Champions League (auch dank seinem Ersatz Etoo: Nochmals vielen Dank an Barcelona für diesen Transfer) und eliminiert im Halbfinale ausgerechnet Ibras Barcelona.

    • Marco am 07.05.2012 14:58 Report Diesen Beitrag melden

      Inter/Milan

      Aha und welcher Platz ist jetzt Inter in der Serie A? nächstes Jahr könnt Ihr CL auf Playstation spielen...Milan hat nicht gester den Titel verloren!

    • Rico Cerri am 07.05.2012 14:59 Report Diesen Beitrag melden

      Ibra...tsss

      haha absolutes Highlight gewesen...Ich habe es ihm so gegönnt...FORZA INTER

    • A.M am 07.05.2012 15:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Inter

      Genau ..... Forza inter!!!!!!!!

    • Milanista am 07.05.2012 15:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Milan

      Wieso erzählst du das was im artikel steht????? Und von inter muss man ja nicht mehr reden die spielen 2012/13 in der europa league. Das ist traurig. Weiss nich wann milan das letzte mal soo weit unten war....

    • Hans Nötig am 07.05.2012 15:19 Report Diesen Beitrag melden

      @CN69

      Inter ist sowieso eine zweitklassige Mannschaft!

    • Von Damm am 07.05.2012 16:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Meister

      FORZA JUVE!!!!

    • CN69 am 07.05.2012 16:27 Report Diesen Beitrag melden

      FORZA INTER

      @Milanista Milan hat die Uefa Cup im 2008/2009 gespielt. Also nicht so lange her, was? Ausserdem hat sich Milan in den letzten 5 Jahre kein Triplete geholt... lach

    • juvepersempre am 07.05.2012 16:51 Report Diesen Beitrag melden

      JUVE!

      Das einzige was erwähnt werden muss, ist dass juventus den sieg wirklich verdient hat!

    • Claudio am 07.05.2012 17:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Inter??

      Haha Inter spielt nicht mal europa league:) wie geil :) GRANDE MILAN ...!!!

    • Francesco am 07.05.2012 22:55 Report Diesen Beitrag melden

      TRIPLETE

      CN69 wenigstens hat Ibra die CL nicht mit euch gewonnen, so kann man ihn den Titel von "CL-Dieb" nicht anhängen! Katastrophale Schirientscheidungen gegen Chelsea und Barca brachten euch in den Fussballhimmel...nun seit ihr aber wieder in der bitteren Realität zurückgekehrt!

    • Ralf am 08.05.2012 00:41 Report Diesen Beitrag melden

      nebenbei...

      ... nicht zu vergessen, dass Inter dieses Jahr gegen ein miserabel spielendes OM in der champions league ausgeschieden ist. Und schadenfreude ist ja sowieso bekanntlich die schönste freude. aber auch nächstes jahr ist ja wieder weihnachten, sonst wünscht euch vielleicht nochmals die champions league-teilnahme zu diesem anlass

    einklappen einklappen