Nati-Coach Petkovic

31. Juli 2014 18:54; Akt: 01.08.2014 16:18 Print

Inler bleibt Captain und Benaglio die Nummer 1

Vladimir Petkovic hat sich erstmals als Schweizer Nationaltrainer zu seinen Plänen geäussert. Gökhan Inler wird Captain bleiben und Diego Benaglio die Nummer 1 im Tor.

Der Schweizer Nationaltrainer Vladimir Petkovic legt sich in Luzern fest: Gökhan Inler wird Captain bleiben und Diego Benaglio die Nummer 1 im Tor. (Video: 20 Minuten)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Vladimir Petkovic hat in Luzern zum ersten Mal die Schweizer Medien eingeladen, seit er offiziell im Amt ist, um über seine Pläne als neuer Schweizer Nationaltrainer zu sprechen. Dabei hat er auch einige der meistdiskutierten Fragen beantwortet, die nach Ottmar Hitzfelds Rücktritt die Schweizer Fussballfans beschäftigten.

Gökhan Inler wird weiterhin als Captain die Schweizer Nati aufs Feld führen. «Inler hat an der WM einen guten Job als Captain gemacht und soll diesen weiterführen», sagte Petkovic. «Ihm soll zudem ein Gremium von fünf bis sechs Spielern zur Seite stehen, die ihm dabei helfen sollen auf der Strasse, die Richtung Frankreich führen soll. Jeder muss Verantwortung übernehmen von Jung bis Alt. Und jeder Spieler soll zufrieden und Inler hilfreich bei seiner Aufgabe sein.»

Ausserdem bekannte er sich klar zu Diego Benaglio als Nummer 1 im Schweizer Tor. Nach der WM wurde verschiedentlich die Frage aufgeworfen, ob unter Petkovic der Kampf um diese Position neu lanciert werden könnte.

(ofi/ete)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mr. Miau am 31.07.2014 20:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Pro sommer aber

    Alle die sagen sommer müsse die nr. 1 werden.. lasst ihn mal ne gute saison bei gladbach spielen und dann steht er vllt zur EM oder nach der EM als Nr. 1 da :)

    einklappen einklappen
  • snp am 31.07.2014 19:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    benaglio

    gute entscheidung! :D

  • wolfi am 31.07.2014 19:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Finde ich gut so!

    Herr Petkovic hat meine volle Unterstützung! Step by Step.. Viel Erfolg und Hopp Schwiiiz!!!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • steel am 01.08.2014 14:26 Report Diesen Beitrag melden

    Torwartfrage nicht so wichtig

    Ob Sommer oder Benaglio, beide Torwärter sind so gut, dass es wohl kein Unterschied machen wird bei einem Spiel. Egal wie gut er ist, man hat es in der WM gesehen, man gewinnt kein Spiel mit einem guten Torwart. Also macht kein Drama daraus.

  • Luca84 am 01.08.2014 11:57 Report Diesen Beitrag melden

    Lazio Sieger Coppa Italia 2013

    Vielen Dank für den Sieg im Finale gegen die Stadtrivalen. Dank Petko ist der 26.5.2013 ein historisches Datum geworden.

  • schlechter am 01.08.2014 10:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    trainer

    Petkovic wird nicht lange dabei sein. Die Fussabdrücke von Ottmar sind zu gross. Sommer müsste klar die Nr.1 sein im moment. Und Lichtsteiner Kapitän.

    • Armin am 01.08.2014 13:10 Report Diesen Beitrag melden

      Ne, is klar, ne?

      Klar die Nummer eins? Er ist gerade erst in der Bundesliga angekommen, in der ihm Woche für Woche andere Kaliber als Stolper-Frey und Konsorten begegnen werden. Ich finde es fürs erste Spiel gegen Englan legitim auf Benaglio zu setzen, weil er mehr Erfahrung hat. Im Verlauf der Saison kann Sommer ja beweisen, was er drauf hat. Lichtsteiner ist ein wenig zu hitzköpfig für die Captainbinde und im heutigen Fussball muss nicht nur eine Person Verantwortung übernehmen. Da spielt die Binde eine untergeordnete Rolle. Schon kritisieren bevor der Trainer ein Spiel hatte, finde ich merkwürdig.

    einklappen einklappen
  • Andreas N. am 01.08.2014 09:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kein Mut. Nichts anderes erwartet.

    Kein Mut für etwas Neues. So wird das nie was. Inler, Xhaka sicher raus. Frei und Schwegler rein.

    • Geduld am 01.08.2014 13:16 Report Diesen Beitrag melden

      Das ist jetzt nur für die ersten Spiele

      Dir ist hoffentlich auch klar, dass ein Nati-Coach nicht eine solange Vorbereitungszeit hat wie ein Clubtrainer? Petkovic hat jetzt gerade einmal 2 Positionen bekannt gegeben und die sind nachvollziehbar.

    einklappen einklappen
  • Rafiki Budai am 01.08.2014 08:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @ Nörgler der Nation

    Causa Inler: der Captain muss NICHT der beste Spieler sein, sondern der Akzeptierteste. Und Inler ist sowohl bei den Secondos wie auch den "Eidgenossen" überaus akzeptiert. Causa Benaglio: Er steht in der BuLi unter Dauerbeschuss und meister dies gut. VP sollte höchstens am System arbeiten. 3-5-2 zB. Oder 3-4-3 usw. Dazu noch Leute wie Zuber, Widmer, Kasami etc testen. Denn nach der EM16 dürften Leute wie Barnetta, Behrami, Senderos etc von selbst den Rücktritt geben. Bin zuversichtlich mit ihm. Jetzt alles umstellen wäre zu 100%der falsche Weg. Hitzfeld hat schliesslich viel richtig gemacht