Nach Herzinfarkt

02. Mai 2019 21:15; Akt: 02.05.2019 21:15 Print

Ist Casillas’ Karriere in der Ersten Liga vorbei?

Nach einem Herzinfarkt erholt sich Iker Casillas nun in einem Spital in Porto. Herzspezialisten zweifeln aber, dass er jemals wieder professionell spielen wird.

Bildstrecke im Grossformat »
Sara Carbonero hat Krebs. Die 35-Jährige musste sich nach eigenen Angaben einer Operation unterziehen, nachdem Ärzte bei ihr Eierstockkrebs diagnostiziert haben. Die Spanierin ist die Ehefrau der spanischen Goalie-Legende Iker Casillas. Dieser erlitt Anfang Mai einen Herzinfarkt und musste das Training beim FC Porto abbrechen. Einige Tage später konnte er mit seiner Frau das Spital verlassen. Auf Instagram schreibt sie: «Wir hatten uns von dem einen Schrecken noch nicht einmal erholt, da hat das Leben uns erneut überrascht. Dieses Mal hat es mich erwischt.» Carbonero ist eine TV-Moderatorin und unter anderem bei Fussballspielen im Einsatz. Hier interviewt sie den Spanier Cesc Fabregas. Mit Casillas ist sie seit 2016 verheiratet und hat zwei Kinder. Casillas erlitt am 1. Mai 2019 beim Training mit dem FC Porto einen Herzinfarkt. Er erholte sich in einem Spital in Porto, wie Carbonero auf Instagram schrieb. Doch er hat absolutes Handyverbot von den Ärzten bekommen. Der 37-Jährige erlitt den Herzinfarkt während des Trainings. Er wurde umgehend ins Spital gebracht und notoperiert. Noch am selben Abend meldete Casillas aus dem Spital Positives und Beruhigendes. «Alles ist unter Kontrolle. Ich hatte grosse Angst, aber meine Kräfte sind intakt», liess der Spanier der Öffentlichkeit ausrichten. Iker Casillas ist einer der erfolgreichsten Goalies der Geschichte. Mit Spanien wurde er 2010 Weltmeister und 2008 sowie 2012 Europameister. Ausserdem gewann er mit Real Madrid dreimal die Champions League und fünfmal die Meisterschaft. Von 2008 bis 2012 wurde der zweifache Familienvater ohne Unterbruch zum Welttorhüter des Jahres gewählt. Er ist mit spanischen Sportjournalistin Sara Carbonero verheiratet. Gemeinsam haben sie zwei Söhne: Martin und Lucas. Nach dem Herzinfarkt zweifeln Herzspezialisten, dass Casillas jemals wieder professionell spielen wird.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der spanische Goalie Iker Casillas ist am Mittwoch mit dem Schrecken davon gekommen: Beim Training mit seinem Team FC Porto erlitt der 37-Jährige einen akuten Herzinfarkt. Noch auf dem Trainingsgelände wurden die Symptome rasch erkannt und Casillas vom Clubarzt Nelson Puga behandelt. Im Spital wurde dann eine Verengung der rechten Koronararterie festgestellt, daraufhin bekam der Keeper einen sogenannten Stent eingepflanzt.

Er wird mindestens bis Samstag im Spital bleiben. Wie die spanische Zeitung «El Mundo» berichtet, hat der Goalie ein striktes Handyverbot bekommen. Auch Besuche seien nicht erlaubt, nur seine Frau Sara Carbonero und seine engsten Verwandten dürfen ihn sehen. «Er muss sich jetzt ausruhen und erholen», sagte das Spitalpersonal zu «El Mundo».

Kardiologen sind sich uneins

Was seine Sportkarriere angehe, sei es noch zu früh für Spekulationen, wie es nun weitergehe, sagte Portos Clubarzt Nelson Puga im Vereins-TV-Sender Porto Canal. Portugiesische Medien mutmassen allerdings, dass Casillas’ Karriere in einer Topliga so gut wie vorbei sei. Ausserdem werde er wohl kaum während der restlichen Saison wieder spielen.

Die von der Zeitung «El País» konsultierten Herzspezialisten sind sich uneinig: So meinte etwa der renommierte Kardiologe Vasco da Gama, dass Casillas grosse Chancen habe, wieder professionell zu spielen, «weil man bei ihm das Problem in weniger als 90 Minuten gelöst hat».

Juan Antonio Corbalán, ehemaliger Basketballspieler und heutzutage Kardiologe bei Real Madrid, ist ganz anderer Meinung: «Mit einem Koronarstent kann man nicht Fussball spielen, noch weniger, wenn man Goalie ist.» Laut Corbalán wird Casillas ein absolut normales Leben führen können, «aber aus meiner Sicht wird er nicht mehr im Profisport spielen».

In der Vergangenheit behauptete Iker Casillas in Interviews immer, er wolle mit 40 in den Ruhestand gehen. In zwei Wochen wird der zweifache Vater seinen 38. Geburtstag feiern. Vielleicht wird er sich auch dann überlegen, etwas früher als geplant in Rente zu gehen.

Fussball

(kle)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • alessio am 02.05.2019 22:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    grande casillas

    was auch immer entschieden wird dass muss er wissen. von mir aus darf er sich zu ruhe setzten und seine familie geniessen....er muss nichts mehr beweisen, er bleibt die nummer eins.

    einklappen einklappen
  • Peter Meier am 02.05.2019 21:34 Report Diesen Beitrag melden

    Warum nicht....

    Ich bin selber von Herzkranzgefäss Verengungen betroffen und habe mittlerweile 8 stents bekommen. Bei Iker stellt sich einfach nur die Frage war es ein einmaliges Ereigniss oder hat er Familiäre vorgeschichten. Unter Kontrolle kann es gut sein dass er noch 2 Jahre anhängen kann, falls er aber eine vererbte Angina Pektoris haben sollte kann es gut sein dass es vorbei ist mit dem Profi Sport. Da lässt sich einfach nicht spassen.

    einklappen einklappen
  • ajor am 02.05.2019 22:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ok

    ich wünsche Ihm alles gute und gute besserung

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Martinho am 03.05.2019 14:07 Report Diesen Beitrag melden

    Fussball jetzt Prio 2

    Egal ob er weiterspielt oder nicht, jetzt geht seine Gesundheit vor!!! Ich bin zwar überhaupt kein Real Madrid Fan, aber Casillas (übrigens auch Raul) war mir immer enorm sympathisch! Auf jedenfall hoffe ich für ihn und seine Familie das er sich gut erholt!

  • Laurent am 03.05.2019 11:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Höre auf deine Gesundheit

    Alles Gute und eine schnelle Genesung Iker. Auch wenn ich kein Real Fan bin, bewunderte ich dich als Mensch und Goali. Gut dass du dann zu Porto gewechselt bist. Für mich warst du mit Buffon zusammen die besten Goalis ever. Sei vernünftig und trete für deine Gesundheit und Familie zurück. Es gab schon ein paar Profi Fussballer die schon gestorben sind, zum Teil viel jünger als du. Dieses Risiko wirst du hoffentlich nicht auf dich nehmen. Du hast alles erreicht was man im Fussball erreichen Konto. CL Sieger, EM und WM. Viel Glück Iker.

  • Dani am 03.05.2019 05:28 Report Diesen Beitrag melden

    Cassilas Karriere

    Cassilas Karriere ist schon vorbei seit dem er von Mourinho bei Real Madrid zum 2. Torhüter degradiert wurde.

  • Geronimo99 am 03.05.2019 02:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    alles gute

    gute Besserung.

  • Patient am 03.05.2019 02:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Niemand bleibt ewig gesund

    War es ein Vor-, Seit- oder Rückwand Infarkt. Rückwand-Schmerz Infarkt überlebt quasi niemand. Bei den anderen sind drei bis vier möglich. Ich habe mich auch nach zwei, im Gais sehr gut erholt. Medis bleiben meine Lebensbegleiter. Danke an die Pharma.