Temperamentausbruch

10. Mai 2011 14:09; Akt: 10.05.2011 16:49 Print

Jetzt flippt er völlig aus

Der Italiener Tiziano Crudeli ist bekannt für sein leidenschaftliches Kommentieren von Fussballspielen der AC Mailand. Am letzten Wochenende erreichte seine Emotionalität einen Höhepunkt.

Der Fussballkommentator Tiziano Crudeli dreht vor Freude über den 18. Meistertitel der AC Mailand total durch. (Quelle: YouTube)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Tiziano Crudeli ist Sportjournalist und kommentiert Fussballspiele in der Sendung «Diretta Stadio» des italienischen Senders «7 Gold». Das Programm zeigt, wie Sportjournalisten und ehemalige Fussballer im Studio die aktuellen Spiele der beiden höchsten italienischen Ligen sowie der Champions League kommentieren. Die Kommentatoren sind jeweils bekennende Fans eines bestimmten italienischen Vereins.

Am letzten Samstag spielte Milan gegen die AS Roma und holte mit einem 0:0 zwei Runden vor Saisonende seinen 18. Meistertitel. Für den bekennenden Rossoneri-Fan Tiziano Crudeli war das torlose Spiel eine nervenaufreibende Angelegenheit. Wie auf Nadeln sass er vor dem Bildschirm, feuerte sein Team an und hoffte auf ein erlösendes Tor. Fast 5 Minuten wurden in der zweiten Halbzeit nachgespielt, erst dann pfiff der Schiedsrichter das Spiel endlich ab. In diesem Moment löste sich beim impulsiven Fussballkommentar jegliche Anspannung und verwandelte sich in pure Freude. In einer Siegerpose durch das ganze Studio laufend, rief er immer wieder «siamo campioni d'Italia »(«Wir sind italienische Meister») und umarmte seine Kollegen im Studio. Auch die Freudetränen liessen nicht lange auf sich warten.

Tiziano Crudeli machte auch schon in der Schweiz auf sich aufmerksam. Als die AC Mailand im Herbst 2009 anlässlich der Champions League beim FC Zürich gastierte, war er beim einzigen und damit entscheidenden Tor von Hannu Tihinen untröstlich.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Milanlello am 11.05.2011 09:48 Report Diesen Beitrag melden

    Milan ist nicht so stark!

    AC Milan ist eine mittlere Mannschaft. Sie hatten dieses Jahr mehr glück als Inter.

    einklappen einklappen
  • Toni am 14.05.2011 19:52 Report Diesen Beitrag melden

    Der Ehrliche Fan....

    Kann ja froh sein, dass bei der alten Dame ( Juventus-Turin ) die Alters erscheinungen auftraten ! Ja nu...bis zum zweiten Stern fehlen bei der AC Milan noch zwei Meistertiteln bei der alten Dame noch einen bis zum dritten Stern !

  • roger am 11.05.2011 08:47 Report Diesen Beitrag melden

    Mit allem Verständniss ....

    So ganz normal ist das aber nicht mehr .....

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Toni am 14.05.2011 19:52 Report Diesen Beitrag melden

    Der Ehrliche Fan....

    Kann ja froh sein, dass bei der alten Dame ( Juventus-Turin ) die Alters erscheinungen auftraten ! Ja nu...bis zum zweiten Stern fehlen bei der AC Milan noch zwei Meistertiteln bei der alten Dame noch einen bis zum dritten Stern !

  • Milanlello am 11.05.2011 09:48 Report Diesen Beitrag melden

    Milan ist nicht so stark!

    AC Milan ist eine mittlere Mannschaft. Sie hatten dieses Jahr mehr glück als Inter.

    • Braky am 11.05.2011 11:48 Report Diesen Beitrag melden

      Neider

      Nun wenn Glück zum Titel reicht. Dann soll es so sein. Immer diese Neider

    • James am 11.05.2011 17:57 Report Diesen Beitrag melden

      Nicht ganz wahr...

      Wenn man 2 Runden vor Schluss Meister wird und in den Direktduellen mit den Verfolgern immer gewinnt, dann kann man nicht mehr so ganz von Glück sprechen...

    • Mareo am 11.05.2011 19:42 Report Diesen Beitrag melden

      AC vor...

      Glück? Inter fliegt im Moment ausseinander, das hat nichts mit Glück zu tun. Ausserdem hat der AC die stärkste Mannschaft in Italien. Ist so

    • Robmas am 12.05.2011 09:28 Report Diesen Beitrag melden

      Milan ist nicht so stark!

      was ist denn eine gute Mannschaft? Basel?

    • A.C.Milan am 14.05.2011 00:38 Report Diesen Beitrag melden

      Inter wurde vor Jahren bevorteilt ...

      Inter hatte damals auch Glück, nicht durch den Calciopoli-Skandal getroffen worden zu sein und dadurch über Jahre eine Vormachtstellung aufbauen zu können. Inter wurde dadurch gegenüber den anderen klar bevorteilt. Ohne die Relegation von Juve und die Strafe für Milan würde Inter heute noch auf den Scudetto warten ...

    einklappen einklappen
  • roger am 11.05.2011 08:47 Report Diesen Beitrag melden

    Mit allem Verständniss ....

    So ganz normal ist das aber nicht mehr .....

    • Robmas am 12.05.2011 09:27 Report Diesen Beitrag melden

      Mit allem Verständniss ....

      was ist denn Normal? die Super league???

    einklappen einklappen