Champions-League-Final

02. Juni 2019 13:46; Akt: 02.06.2019 15:32 Print

Das sagt Kinsey Wolanski zu ihrer Flitzer-Einlage

Nachdem Kinsey Wolanski beim Champions-League-Final in Madrid den Rasen stürmte, meldet sie sich nun in einer Videobotschaft an ihre Fans.

Sie liebe es, verrückte Dinge zu tun. Quelle: Kinsey Wolanski via Instagram
Zum Thema
Fehler gesehen?

Kinsey Wolanski hat mit ihrer Aktion im Champions-League-Final zwischen Liverpool und Tottenham Internet-Ruhm geerntet. Das amerikanische Model hatte bei ihrem Sprint in einem sehr knapp geschnittenen schwarzen Badeanzug über den Rasen für eine Erotikseite geworben und war in der ersten Halbzeit für wenige Sekunden bei der Live-Übertragung auf Millionen TV-Bildschirmen zu sehen.

Nun meldet sich die Blondine auf ihrem Instagram-Account in einer Video-Botschaft zu Wort: «Ich kann kaum glauben was gerade passiert. Ich fühle mich so toll, ich könnte weinen. Ich habe das für mich gemacht, um mich aus meiner Komfortzone zu bringen. Ich liebe das Adrenalin und verrückte Dinge zu tun.»

Sie selbst hätte nie gedacht, wie gross die Aktion werden würde. Als Dank an ihre Fans und Supporter möchte Kinsey nun 1000 unterschriebene Poster verlosen. Die signierten Poster dürften wohl unter ihren 2,3 Millionen Followern auf Instagram sehr bald vergriffen sein.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Did I distract #8 a little too much?

Ein Beitrag geteilt von Kinsey Wolanski (@kinsey_sue) am

Fussball

(heute.at/sda)