Serie A

13. April 2019 17:01; Akt: 13.04.2019 20:04 Print

Juventus B-Team blamiert sich bei Ferrara

In der 32. Runde der italienischen Serie A verliert der Serienmeister aus Turin gegen den klaren Aussenseiter 1:2.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Juventus Turin muss sich noch etwas gedulden, bis der 35. Meistertitel in trockenen Tüchern ist. Der souveräne Leader verliert bei SPAL Ferrara 1:2. Dem Rekordmeister fehlt weiterhin ein Punkt.

Der achte Titel in Folge ist nur aufgeschoben. Bereits am Sonntag könnte er Tatsache werden. Dann nämlich, wenn Napoli auswärts gegen den Tabellenletzten Chievo Verona nicht gewinnt. Wahrscheinlicher ist aber, dass die Juventus-Meisterparty am kommenden Samstag beim Heimspiel gegen die Fiorentina steigt.

Das Siegestor für SPAL Ferrara erzielte der 37-jährige Sergio Floccari. Der Stürmer, der vor einigen Jahren auch schon zum Kader der Nationalmannschaft gehört hatte, schoss den Aussenseiter in der 74. Minute mit seinem ersten Saisontreffer zum Erfolg.

Juventus kann den zweiten Fehltritt der Saison in der Serie A verschmerzen. Mit einem Vorsprung von 20 Punkten auf Napoli und drei Tage vor dem Viertelfinal-Rückspiel in der Champions League gegen Ajax Amsterdam lag der Fokus beim Rekordmeister offensichtlich nicht auf dem Spiel in Ferrara. Vom Stamm war fast keiner dabei - dafür mit Paolo Gozzi Iweru (17), Grigeris Kostanos (21) oder Stephy Mavididi drei Spieler, die für Juventus in der Serie A noch nie zum Einsatz gekommen waren.

Telegramme und Rangliste:

SPAL Ferrara - Juventus Turin 2:1 (0:1). – Tore: 30. Kean 0:1. 49. Bonifazi 1:1. 74. Floccari 2:1. – Bemerkungen: Juventus ohne Ronaldo, Mandzukic, Bonucci, Matuidi, Pjanic, Alex Sandro, Khedira und Szczesny (alle geschont).

AS Roma - Udinese 1:0 (0:0). – 34'449 Zuschauer. – Tor: 68. Dzeko 1:0. – Bemerkung: Udinese ohne Behrami (verletzt).

Weiteres Spiel vom Samstag: Milan - Lazio Rom (20.30 Uhr).

Rangliste: 1. Juventus Turin 32/84 (65:22). 2. Napoli 31/64 (58:27). 3. Inter Mailand 31/57 (47:25). 4. AS Roma 32/54 (57:45). 5. AC Milan 31/52 (45:30). 6. Atalanta Bergamo 31/52 (64:41). 7. Lazio Rom 30/49 (44:32). 8. Torino 31/49 (40:28). 9. Sampdoria Genua 31/45 (51:41). 10. Fiorentina 31/39 (46:39). 11. Sassuolo 31/36 (46:51). 12. Cagliari 31/36 (30:43). 13. SPAL Ferrara 32/35 (30:45). 14. Parma 31/34 (33:50). 15. Genoa 31/34 (35:49). 16. Udinese 31/32 (30:44). 17. Bologna 31/30 (31:47). 18. Empoli 31/28 (40:59). 19. Frosinone 31/23 (25:56). 20. Chievo Verona 31/11 (21:64).

Fussball

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Alex10 am 13.04.2019 17:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verschoben ist nicht aufgehoben

    Mit einem B-Team sprich mit ein paar Junioren kann man nicht unbedingt von einer Blamage reden. Die Ch. League hat nun mal Vorrang bei 20 Punkte Vorsprung. Zudem ist es viel schöner, zu Hause Meister zu werden

    einklappen einklappen
  • MugenRR am 13.04.2019 19:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht das erste mal

    Die Quoten waren bei Ferrara bestimmt hoch, wäre doch ein recht grosser gewinn wen man darauf getippt hätte...

    einklappen einklappen
  • Analyst am 13.04.2019 19:35 Report Diesen Beitrag melden

    Der Trainer stellt auf

    Es ist zwar schon Überheblich,aber sie können sich es leisten.

Die neusten Leser-Kommentare

  • 50+ am 14.04.2019 14:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    macht jeder gute Trainer

    jeder vernünftige Trainer lässt in so einer Situation die Ersatzspieler ran. So kommen sie zu Einsatzzeiten, was ihr hier rumjammert, verstehe ich nicht. Auch die Ersatzspieler haben Verträge und freuen sich wenn sie spielen dürfen. Macht doch eh mehr Spass im eigenen Stadion Meister zu werden

  • mandi mandi am 13.04.2019 22:19 Report Diesen Beitrag melden

    Abstiegskampf völlig verfälscht

    Abstiegskampf völlig verfälscht. Katastrophal. Unfair.

  • Milanista am 13.04.2019 21:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fakten bitte

    Der Milanista meldet sich wieder. Bis jetzt hat Juve 27 Spiele gewonnen, 3x unentschieden gespielt und 2x verloren. Was sollen die bitte schön gefälscht haben. Vor diesem Spiel hatte Spal 32 Punkte. In der Abstiegszone sind Chievo mit 11, Frosinone 23 und Empoli mit 28 Punkten. Ich bin kein Juve Fan aber bleibt bitte bei den Fakten. Juve ist seit 8 Jahren die stärkste Mannschaft in Italien. Die haben einen effektiven business plan und eine seriöse und nachhaltige Vereinsführung. Da sollten sich alle Mannschaften in Italien eine Scheibe abschneiden anstatt ständig zu motzen.

  • marko 34 am 13.04.2019 21:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schrecklich

    Schrecklich

  • Jo am 13.04.2019 21:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Typisch

    Italienischer Minimalisten-Fussball. Mit einem B-Team anzutreten, ist gegenüber allen anderen Serie A-Teams nicht korrekt. Meisterschafts-Verfälschung.

    • bruno am 13.04.2019 21:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Jo

      wieso minimalisten fussball? Spal hat ja das Maximum gegeben.

    • 50+ am 14.04.2019 14:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Jo

      deshalb bist du nicht Trainer einer Spitzenmannschaft

    einklappen einklappen