Erfolgreich operiert

05. August 2010 14:00; Akt: 05.08.2010 14:54 Print

Kaká fällt bis zu vier Monate aus

Dem Brasilianer Kaká droht wegen einer Verletzung am linken Knie eine längere Zwangspause. Nach der erfolgreichen Operation könnten es bis zu vier Monate werden. Reals Trainer José Mourinho nimmts gelassen.

storybild

Vorerst hat Kaka eigentlich wenig zu lachen.

Fehler gesehen?

Der Mittelfeldspieler von Real Madrid flog nach Antwerpen, um sich einer Meniskusoperation zu unterziehen. Wie «o globo» schreibt, fällt er dadurch drei bis vier Monate aus.

Kaká verliess für den Eingriff das Trainingslager der Madrilenen in Los Angeles. Kaká war vor einem Jahr für die Ablösesumme von 65 Millionen Euro zu Real Madrid gewechselt und ist nach Cristiano Ronaldo und Zinédine Zidane der drittteuerste Fussballer der Welt.

Der exzentrische Trainer Reals, José Mourinho, nahm die Meldung schon vor der Operation gelassen: «Damit er glücklich ist, wollen wir, dass er zu 100 Prozent fit ist. Falls er eine Zeitlang ausfällt, wäre das kein Drama. Uns stehen andere Spieler zur Verfügung und fertig.» Hört sich zumindest offiziell halb so wild an. Real kann es sich anscheinend leisten.


(sda)