Fussballstar auf Abwegen

07. Oktober 2009 11:27; Akt: 07.10.2009 11:41 Print

Kaká für Wissenschaft «missbraucht»

Den Namen von Brasiliens Fussballstar Kaká kennt jedes Kind. Jetzt kommt dem Superstar eine etwas zweifelhafte Ehre zuteil. So viel vorneweg: Sein Name wird in die Wissenschafts-Geschichte eingehen.

Fehler gesehen?

Kaká hat dem ersten geklonten Schwein in Spanien seinen Namen gegeben. Die Universität von Murcia benannte das Tier nach dem Mittelfeldspieler, der vor dieser Saison von der AC Milan zu Real Madrid gewechselt ist. Das Ferkel überlebte als einziges aus einem Wurf von vier Tieren.

Die Wissenschaftler hatten dabei die gleiche Methode wie beim schottischen Schaf Dolly, dem weltweit ersten geklonten Säugetier, angewandt. Das fast drei Monate alte Schweinchen Kaká soll für die Untersuchung von menschlichen Krankheiten wie Alzheimer oder Krebs wichtige Aufschlüsse geben.

Was Fussballer Kaká von seinem tierischen Pendant hält, ist nicht bekannt. Schweine sollen ja bekanntlich Glück bringen - und ein bisschen Glück schadet sicherlich auch Kaká nicht.

(si/mon)