Nette Worte

22. November 2019 09:26; Akt: 22.11.2019 10:49 Print

Kehrtwende im Fall Xhaka?

Arsenal-Trainer Unai Emery plant offenbar wieder mit Granit Xhaka. Der abgesetzte Captain könnte deshalb am Samstag gegen Southampton spielen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Tischtuch zwischen Granit Xhaka und Arsenal war zerschnitten. Der Fan-Eklat mit der nachträglichen Absetzung als Captain durch Trainer Unai Emery hinterliess zu tiefe Spuren. Emery sagte nach den Turbulenzen, dass er nicht wisse, ob Xhaka je wieder für Arsenal spielen werde. Man ging davon aus, dass sich der 27-Jährige im Winter nach einem neuen Verein umschauen wird.

Umfrage
Soll Granit Xhaka wieder für Arsenal spielen?

Xhakas Worte nach dem EM-Qualifikationsspiel der Schweiz in Gibraltar beim SRF könnten auch so gedeutet werden, dass er den Verein verlassen will. «Ich habe zwar noch einen Vertrag bei Arsenal, aber ich bin froh, wenn ich zurück bin und wir die Sache endlich regeln können. Es wird sicher eine Lösung geben, da ich nicht akzeptieren kann, was mit mir passiert ist», sagte Xhaka.

«Mein Ziel ist sein Comeback»

Xhakas Worte deuten zwar auf Abschied, seine Zukunft könnte aber dennoch bei Arsenal sein. Zumindest wenn es nach Emery geht. Der Spanier erlebt jedenfalls einen anderen Schweizer Mittelfeldspieler als vor der Nationalmannschaftspause. «Er kam mit einer besseren mentalen Einstellung zurück», sagte der Arsenal-Trainer am Donnerstag. Xhaka habe sehr gut trainiert und er habe ein sehr gutes Gespräch mit ihm gehabt.

Offenbar hat bei Emery also ein Umdenken stattgefunden. Der Gunners-Trainer ist sogar bereit, die Wogen zu glätten. «Mein Ziel ist sein Comeback, damit er uns helfen und jeder Fan mit ihm zufrieden sein kann. Dann wird auch seine Leistung besser und die Anhänger werden in naher oder ferner Zukunft stolz auf ihn sein», so Emery.

In naher Zukunft steht Arsenal am Samstag im Einsatz. Die Gunners empfangen Southampton. Ob Xhaka spielt, will Emery am Freitag entscheiden.


Fussball

(heg)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Scotch am 22.11.2019 11:44 Report Diesen Beitrag melden

    Vollgas und dann weg...

    Ich an Xhakas Stelle würde jetzt nochmals Vollgas geben, überdurchschnittlicher Einsatz zeigen und dann aber trotzdem im Winter wechseln. Wenn er nochmals die Chance kriegt, kann er sich so in ein gutes Licht spielen und neue Türen werden sich öffnen. Auf keinen Fall bei Arsenal bleiben, solche Fans sind dem Fussball einfach unwürdig!

    einklappen einklappen
  • humpty am 22.11.2019 09:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    whatever

    also bitte emery! der typ ist ja die grösste fahne im wind die ich kenne! erst nimmt er seinen eigenen captain null in schutz und hackt selber noch auf ihm rum...dann spricht er so als ob er bald wieder aufläuft..kurz darauf lässt er verlauten dass er vielleicht nie mehr für arsenal eingesetzt wird und nun plötzlich doch wieder!? das soll noch einer verstehen! ich hoffe granit wechselt zu einem richtigen grossclub, wo er auch geschätzt und fair behandelt wird!

  • Kontrollfreak am 22.11.2019 10:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Charaktersache

    Wenn ein Trainer nicht zu 100% hinter dem Spieler steht, dann ist es Zeit für den Spieler den Club zu wechseln.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Octavius am 22.11.2019 18:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ac milan

    Ab zu Milan und ein junges Team wieder zurück auf die Erfolgsstrasse bringen

  • AirWolf am 22.11.2019 18:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    2 Sachen sind entscheidend

    Die Fans müssen hinter dem Kapitän stehen. Und der Trainer muss stets sein ausgewählten Kapitän schützen. Wenn diese 2 Grundvoraussetzungen zu bröckeln beginnen, dann gehts nicht lange bis die eigenen Mannschaftskollegen einem den nötigen Respekt nicht mehr zollen. Lieber Granit du musst da weg. Ich glaube nicht dass die Situation mit diesen Trainer noch zu kitten ist.

  • Maurice Procter am 22.11.2019 14:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bekannte Probleme bei Arsenal

    Emery hat bereits bei Özil einen Rückzieher gemacht, obwohl dieser bei der Fan-Base längst durchgefallen ist. Emery selbst hat bei Arsenal wenig zu sagen, die "Befehle" kommen aus den Emirates. Arsenal liegt zurzeit nur auf Rang 7 der PL und dürfte auch diese Saison den Einzg in die CL verpassen der Druck auf Enery steigt zusehends.

  • nla am 22.11.2019 14:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    nns

    Xhakas Blick und Körperhaltung auf dem Foto reicht aus um zu sagen dass er dort sicher nicht bleiben will. Und einen Spieler gegen seinen Willen zu behalten ist ein riesen Problem. Sollte man niemals machen.

  • nabii am 22.11.2019 14:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    nab

    Weg von dort. Ein Verein der seine Spieler nicht ehrt muss verlassen werden. Arsenal und Real Madrid sind bei mir absolut unten durch. Am besten er geht nach Gladbach zurück, Basel, oder mal was ganz neues. Auf jedenfall nicht bleiben!!