Weltmeister

18. Juli 2014 10:17; Akt: 18.07.2014 14:28 Print

Lahm tritt aus deutscher Nationalelf zurück

Philipp Lahm wird nicht mehr für die deutsche Nationalmannschaft auflaufen. Kurz nach dem Weltmeistertitel erklärt der 30-Jährige seinen Rücktritt aus dem Team von Jogi Löw.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das nennt man wohl auf dem Höhepunkt aufhören: Fünf Tage nachdem sich Deutschland in Brasilien den Weltmeistertitel gesichert hat, gibt mit Philipp Lahm der Captain der Mannschaft seinen Rücktritt aus der DFB-Auswahl bekannt. Er verlasse das Nationalteam «in völliger Harmonie».

In einer persönlichen Erklärung auf der Homepage des DFB bedankte sich Lahm «für eine wunderbare Zeit» und betonte: «Ich bin glücklich und dankbar, dass mein Karriereende in der Nationalmannschaft mit dem Gewinn der Weltmeisterschaft in Brasilien zusammenfällt.» Er habe den Entscheid schon während der vergangenen Saison gefasst.

Lahm galt im deutschen Nationalteam unter Bundestrainer Jogi Löw als unumstrittener Chef und rechte Hand des Coachs. Der 30-Jährige hat für die DFB-Elf 113 Spiele absolviert. Dabei hat er fünf Tore erzielt. Sein Debüt hatte der Defensivspieler am 18. Februar 2004 beim 2:1-Sieg in Kroatien gegeben.

Bayern München wird der Defensiv-Allrounder erhalten bleiben. Seinen Vertrag in München hat er erst vor der WM bis 2018 verlängert.

(fbu)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Laminat am 18.07.2014 11:09 Report Diesen Beitrag melden

    Recht hat er!

    So wirds gemacht. Den WM-Titel holen nach einer überzeugenden Leistung in seiner Dienstzeit im Nationalteam und sich dann zurück ziehen. Auf Clubebene bleibt er ja noch etwas aktiv, aber auch nicht mehr allzu lange. Dann sich dort noch mindestens als Spieler ebenfalls verabschieden und voilà, die perfekte Spielerkarriere hinter sich :) Hat er gut gemacht und verdient, der Junge!

    einklappen einklappen
  • super am 18.07.2014 10:36 Report Diesen Beitrag melden

    Aufhören wenns am schönsten ist

    So gehen Gewinner. Alles gute.

  • Lahm am 18.07.2014 11:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Au Revoir

    Mit Lahm geht einer der grössten und auch sympathschisten im Deutschen Fussball! Wir werden ihm auf ewig Dankbar sein für den 4. Stern.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Rolf am 18.07.2014 19:28 Report Diesen Beitrag melden

    Alle Achtung

    Er weiss, wann man aufhören soll!

  • Joe Temeno am 18.07.2014 16:48 Report Diesen Beitrag melden

    und tschüss

    Danke für den Patzer gegen Torres, Lahm. Das werde ich nie vergessen! Danke!

  • Borussia am 18.07.2014 16:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Danke Lahm!

    Ich als BVB Fan und eigentlich Bayern-Hasser zolle Lahm den allergrössten Respekt und verneige mich vor ihm. Menschlich (vom Charakter) ein bodenständiger und stets freundlicher und erfolgreicher Fussballer, ein Teamplayer und Anführer. Bester Aussenverteidiger der Welt m.M.n. Danke Philipp!

  • Paul Eckert am 18.07.2014 15:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rücktritt mit Würde und Klasse

    Respekt, so macht man das als Profi. Einige tennis Stars sollten sich (endlich) davon inspirieren lassen...Würde, professionelle Würde lässt sich mit Geld letztendlich nie kompensieren...

  • Dänu am 18.07.2014 15:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Auf dem Höhepunkt.

    Dass was Federer schon lange verpasst hat, macht jetzt Lahm genau richtig. Abtreten auf dem Höhepunkt der Karriere. Jetzt kann man nur noch verlieren nach so ein Titel.