Bundesliga

26. Oktober 2019 17:17; Akt: 26.10.2019 21:52 Print

Lewandowski mit neuem Bundesliga-Rekord

Robert Lewandowski trifft auch im neunten Bundesligaspiel für Bayern München. Das Revierderby endet torlos.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Torjäger Robert Lewandowski vom FC Bayern München ist der erste Spieler in 57 Jahren Fussball-Bundesliga, der an den ersten neun Spieltagen einer Saison jeweils getroffen hat. Der polnische Nationalspieler erzielte am Samstag im Heimspiel gegen Union Berlin sein insgesamt schon 13. Saisontor für den deutschen Meister. Der Mittelstürmer war in der 53. Spielminute zum 2:0 erfolgreich. Die Partie endete 2:1.

Der 31-Jährige Lewandowski hatte vor einer Woche die Bundesliga-Bestmarke von Pierre-Emerick Aubameyang egalisiert. Der Angreifer aus Gabun, der inzwischen in England für den FC Arsenal spielt, hatte in der Saison 2015/16 an den ersten acht Spieltagen für Borussia Dortmund jeweils getroffen.

Die Bayern mit Thomas Müller in der Startelf gingen durch Innenverteidiger Benjamin Pavard (13.) in Führung. Der deutsche Nationaltorhüter Manuel Neuer parierte einen Handelfmeter von Sebastian Andersson (58.), Berlins Sebastian Polter (86.) machte es beim Foulelfmeter kurz vor Schluss besser.

Dortmund nur mit Remis bei Schalke

Borussia Dortmund ist im Revierderby beim FC Schalke 04 nicht über ein torloses Remis hinausgekommen. Der BVB liegt damit in der Tabelle nach neun Spieltagen weiter einen Zähler vor dem Erzrivalen. In Gelsenkirchen war Schalke über weite Strecken die bessere Mannschaft. Salif Sané traf die Latte (28.), Suat Serdar den Pfosten (33.). Der BVB hatte wie zuletzt grosse Probleme, in der Offensive Druck aufzubauen.

RB Leipzig verlor überraschend mit 1:2 (0:1) beim SC Freiburg, der damit zumindest vorübergehend auf den zweiten Platz kletterte. Die zwischenzeitlich deutlich überlegenen Leipziger gerieten durch das Tor von Nicolas Höfler (45.+3) kurz vor dem Halbzeitpfiff in Rückstand und erholten sich davon nicht mehr. Joker Nils Petersen (89.) erhöhte, der Anschlusstreffer von Lukas Klostermann (90.+2) brachte nichts mehr ein.

Paderborn mit erstem Saisonsieg

In der unteren Tabellenhälfte gelang Aufsteiger SC Paderborn beim 2:0 (1:0) gegen Fortuna Düsseldorf der langersehnte erste Saisonsieg. Für Paderborn trafen Abdelhamid Sabiri (43.) und Sebastian Schonlau (64.) gegen biedere Düsseldorfer, die nur noch drei Punkte Vorsprung vor dem Schlusslicht haben.

Die TSG 1899 Hoffenheim gewann bei Hertha BSC mit 3:2 (2:0). Hoffenheim ging durch Jürgen Locadia (33.) in Führung, ausserdem trafen Andrej Kramaric (38.) und Benjamin Hübner (78.) für die Kraichgauer. Dodi Lukébakio (55.) mit einem Fallrückzieher und Salomon Kalou (69.) hatten die Hertha zwischenzeitlich hoffen lassen. Berlins Vladimir Darida sah Gelb-Rot (84.).

Im Abendspiel trennten sich Bayer Leverkusen und Werder Bremen 2:2 (1:1). Der Ex-Leverkusener Ömer Toprak (4.) mit einem Eigentor und Lucas Alario (58.) trafen für die Werkself. Milot Rashica (40.) und Davy Klaassen (48.) hatten das Spiel zwischenzeitlich gedreht. Bei Bremen blieb Michael Lang auf der Ersatzbank. Nach dem vierten Unentschieden in Serie steckt Werder weiterhin im Mittelmass fest. Leverkusen verpasste einen grösseren Sprung nach vorn. (dpa)

Bundesliga, 9. Runde

Bayern München - Union Berlin 2:1 (1:0).
75'000 Zuschauer.
Tore: 13. Pavard 1:0. 53. Lewandowski 2:0. 86. Polter (Foulpenalty) 2:1.
Bemerkungen: 58. Andersson scheitert mit Handspenalty an Bayern-Goalie Neuer.

Schalke - Dortmund 0:0.
61'873 Zuschauer.
Bemerkungen: Dortmund mit Hitz und Akanji (ab 74.), ohne Bürki (krank).

Freiburg - Leipzig 2:1 (1:0).
24'000 Zuschauer.
Tore: 45. Hofler 1:0. 90. Petersen 2:0. 92. Klostermann 2:1.
Bemerkungen: Leipzig ohne Mvogo (Ersatz).

Hertha Berlin - Hoffenheim 2:3 (0:2).
44'499 Zuschauer.
Tore: 33. Locadia 0:1. 38. Kramaric 0:2. 55. Lukebakio 1:2. 69. Kalou 2:2. 79. Hübner 2:3.
Bemerkungen: Hoffenheim ohne Zuber (verletzt). 84. Gelb-Rote Karte gegen Darida (Hertha Berlin).

Paderborn - Düsseldorf 2:0 (1:0).
14'000 Zuschauer.
Tore: 43. Sabiri 1:0. 64. Schonlau 2:0.

Leverkusen - Bremen 2:2 (1:1).
30'210 Zuschauer.
Tore: 4. Toprak (Eigentor) 1:0. 40. Rashica 1:1. 48. Klaassen 1:2. 58. Alario 2:2.
Bemerkungen: Bremen ohne Lang (Ersatz).

Fussball

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Zico am 26.10.2019 18:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kein Spitzenteam

    An alle Favre Kritiker, die Leistung der hochbezahlten BVB Stars war auch heute vorallem in der 1. Halbzeit wieder bedenklich! Seht es ein, sie können es nicht besser und das sage ich als BVB Fan seit über 30 Jahren. Gehalt und Leistung stehen in krassem Widerspruch. Würde Lewa beim BVB spielen würden sie die Tabelle mit 6 Punkten Vorsprung anführen und Favre wäre der Heilsbringer. Sämtlich von Watzke und Zorc verpflichteten Neuzugänge sind bis jetzt nicht mehr als Rohrkrepierer mit fürstlichen Gehältern! Heute hatten sie nur Riesendusel!

    einklappen einklappen
  • RotWeiß am 26.10.2019 17:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Muss mehr kommen

    Glückwunsch Lewy. Toller Rekord in der Buli. Ansonsten wie in den letzten Spielen auch, keine Meisterleistung vom Rekordmeister.

    einklappen einklappen
  • manuel am 26.10.2019 22:57 Report Diesen Beitrag melden

    falsche karte gezogen

    der rückkehrer und vermeindliche heilsbringer ist das problem und schwächt das team. sendet den humnels und watzke ein paar wochen in urlaub und das team wird sich fangen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Typhoeus am 28.10.2019 06:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Der Ball folgt

    dem magischen Fusstritt und fliegt immer durch eine Lücke ins Tor.

  • Swissman73 am 27.10.2019 16:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mia san mia

    Ach der Lewa, in grossen Spielen ist dann wieder Torflaute!

  • Roger Campos am 27.10.2019 12:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden
    Giphy Giphy
  • THINK am 27.10.2019 11:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jetzt muss Lewa nur noch

    gegen grosse Mannschaften in der CL Tore schießen. Zuletzt gelang ihm das als er das Dortmunder Trikot noch an hatte .

  • Timm am 27.10.2019 11:15 Report Diesen Beitrag melden

    Mia san mia

    Bei den Bayern läuft nicht immer alles perfekt, man spielt z.T. zu sorglos. Aber für die Meisterschaft reicht es noch locker, niemand kann sie ernsthaft gefährden. Und Dortmund schon gar nicht (eigentlich schade).