Achtungserfolg

03. Juni 2011 21:59; Akt: 03.06.2011 23:16 Print

Liechtenstein mit Überraschung

Liechtenstein hat in seinem fünften Spiel der laufenden EM-Qualifikation erstmals Punkte geholt. Das Team des Schweizer Trainers Hanspeter «Bidu» Zaugg bezwang im Rheinpark Litauen mit 2:0.

storybild

Michele Polverino von Liechtenstein feiert das 2:0 in Vaduz. (Bild: Keystone/AP)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Liechtensteiner verdienten sich den Erfolg durch Effizienz in der ersten Halbzeit. Bereits in der 6. Minute traf Philippe Erne, der in der Winterpause vom 1.-Liga-Verein Eschen/Mauren zum FC Vaduz gewechselt hatte, mit einem strammen Schuss aus 18 Metern Torentfernung. In der 36. Minute legte Michele Polverino nach. Der Mittelfeldspieler vom FC Aarau verwertete kaltblütig nach einer Rückgabe des auf der linken Seite durchgebrochenen Franz Burgmeier. In der Folge schaffte es die Mannschaft aus dem Fürstentum, den Vorsprung zu verwalten.

Für die Liechtensteiner ist es im 123. Länderspiel erst der 8. Sieg. Der Triumph ist umso erstaunlicher, weil sie gegen Litauen auf mehrere Leistungsträger verzichten mussten. Dem Rekord-Torschützen Mario Frick von den Grasshoppers war es wegen einer Sperre nicht möglich, seinen 100. Einsatz für die Auswahl aus dem «Ländle» zu bestreiten. Stammgoalie Peter Jehle und der aufstrebende Stürmer David Hasler (beide FC Vaduz) fehlten wegen Verletzungen. Jehles 21-jähriger Stellvertreter Benjamin Büchel vom USV Eschen/Mauren löste die Aufgabe in seinem 3. Länderspiel mit Bravour.

Liechtenstein ist in der Gruppe I zwar immer noch das Schlusslicht, die Differenz zu Litauen und dem spielfreien Schottland beträgt aber nur noch einen Zähler. An der Spitze thront Spanien mit dem Punktemaximum. Der Welt- und Europameister ist erst am 6. September wieder gefordert, wenn die Iberer Liechtenstein empfangen.

Am 10. August wird Liechtenstein zuhause in einem Test auf die Schweiz treffen.

EM-Qualifikation

Gruppe A

Österreich - Deutschland 1:2 (0:1)
Ernst-Happel-Stadion, Wien. - 47'500 Zuschauer (ausverkauft). - SR Busacca (Sz).
Tore: 44. Gomez 0:1. 50. Friedrich (Eigentor) 1:1. 90. Gomez 1:2.
Deutschland: Neuer; Lahm, Friedrich, Hummels. Schmelzer; Khedira (69. Badstuber), Kroos (93. Aogo); Müller, Özil, Podolski (67. Schürrle); Gomez.
Bemerkungen: 7. Lattenschuss Podolski. 52. Pfostenschuss Kulovits (Österreich).

Kasachstan - Aserbaidschan 2:1 (0:0)
Astana-Arena. - SR Norris (Scho). -
Tore: 57. Gridin 1:0. 63. Nadirow 1:1. 68. Gridin 2:1.

Belgien - Türkei 1:1 (1:1)
Roi Baudouin, Brüssel. - SR Rizzoli (It).
Tore: 4. Ogunjimi 1:0. 22. Burak Yilmaz 1:1.
Bemerkung:<(N> 75. Witsel (Be) verschiesst Foulpenalty.

Rangliste: 1. Deutschland 6/18. 2. Belgien 7/11. 3. Türkei 6/10. 4. Österreich 6/7. 5. Aserbaidschan 5/3. 6. Kasachstan 6/3

Gruppe C

Italien - Estland 3:0 (2:0)
Alberto Braglia, Modena. - 6000 Zuschauer. - SR Tudor (Rum).
Tore: 21. Rossi 1:0. 39. Cassano 2:0. 68. Pazzini 3:0.
Italien: Buffon; Maggio, Ranocchia, Chiellini, Balzaretti; Montolivo, Pirlo, Marchisio; Aquilani (24. Nocerino); Cassano (65. Pazzini), Rossi (79. Giovinco).
Bemerkungen: 30. Pfostenschuss Rossi.

Färöer - Slowenien 0:2 (0:1)
Svangaskard Stadion, Toftir. - SR Drachta (Ö).
Tore: 29. Matavz 0:1. 47. Baldvinsson (Eigentor) 0:2.
Bemerkung: 25. Rote Karte gegen Suler (Sln/Foul).

Rangliste: 1. Italien 6/16. 2. Slowenien 7/11. 3. Serbien 6/8. 4. Estland 6/7. 5. Nordirland 5/6. 6. Färöer 6/1.

Gruppe D

Weissrussland - Frankreich 1:1 (1:1)
Dinamo, Minsk. - SR Fernandez Borbalan (Sp).
Tore: 20. Abidal (Eigentor) 1:0. 22. Malouda 1:1.
Frankreich: Lloris; Sagna, Rami, Sakho, Abidal; Alou Diarra, Diaby (73. Rémy); Ribéry, Nasri, Malouda; Benzema.

Rumänien - Bosnien-Herzegowina 3:0 (2:0)
Giulesti-Valentin Stanescu, Bukarest. - SR Eriksson (Sd).
Tore: 37. Mutu 1:0. 41. Marica 2:0. 55. Marica 3:0.
Bemerkungen: Bosnien-Herzegowina mit Senad Lulic (Young Boys). 95. Bosniens Goalie Hasagic hält Foulpenalty von Sapunaru.

Rangliste: 1. Frankreich 6/13. 2. Weissrussland 6/9. 3. Albanien 5/8. 4. Rumänien 6/8. 5. Bosnien-Herzegowina 5/7. 6. Luxemburg 6/1.

Gruppe E

Moldawien - Schweden 1:4 (0:2)
Zimbru, Chisinau. - SR Marriner (Eng).
Tore: 11. Toivonen 0:1. 30. Elmander 0:2. 58. Sebastian Larsson 0:3. 61. Bugajew 1:3. 88. Gerndt 1:4.
Bemerkungen: Schweden ohne Ibrahimovic (verletzt) und ohne Legionäre aus der Axpo Super League.

San Marino - Finnland 0:1 (0:1)
Olimpico, Serravalle. - SR Sipailo (Lett).
Tor: 41. Forssell 0:1.

Rangliste: 1. Holland 6/18. 2. Schweden 5/12. 3. Ungarn 6/9. 4. Finnland 5/6. 5. Moldawien 6/6. 6. San Marino 6/0.

Gruppe F

Kroatien - Georgien 2:1 (0:1)
Stadion Poljud, Split. - SR Johannesson (Sd).
Tore: 17. Kankava 0:1. 76. Mandzukic 1:1. 78. Kalinic 2:1.

Rangliste: 1. Kroatien 6/13. 2. Griechenland 5/11. 3. Israel 6/10. 4. Georgien 7/9. 5. Lettland 5/4. 6. Malta 5/0.

Gruppe I

Liechtenstein - Litauen 2:0 (2:0)
Rheinpark, Vaduz. - 2500 Zuschauer. - SR Kutschin (Kas).
Tore: 6. Erne 1:0. 36. Polverino 2:0.
Liechtenstein: Benjamin Büchel; Ritzberger, Martin Stocklasa, Kaufmann, Burgmeier; Nicolas Hasler, Martin Büchel; Thomas Beck (84. Andreas Christen), Polverino, Erne (87. Hanselmann); Fischer (72. Mathias Christen).
Bemerkungen: Liechtenstein u.a. ohne Mario Frick, Rechsteiner, Michael Stocklasa (alle gesperrt), Jehle, David Hasler und Oehri (alle verletzt). Zwei Verwarnungen gegen Liechtenstein: 78. Thomas Beck. 81. Kaufmann.

Rangliste: 1. Spanien 5/15. 2. Tschechien 5/9. 3. Schottland 4/4. 4. Litauen 5/4. 5. Liechtenstein 5/3.

(sda)