Premier League

14. September 2019 15:30; Akt: 15.09.2019 18:12 Print

Schär kann Liverpools Offensive nicht stoppen

Am fünften Spieltag der Premier League besiegt Liverpool zuhause Newcastle 3:1. ManCity erleidet in Norwich einen Rückschlag.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Champions-League-Sieger FC Liverpool hat seine Siegesserie in der englischen Premier League ausgebaut. Gegen Newcastle United setzte sich die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp am Samstag vor heimischer Kulisse mit 3:1 durch und machte damit den fünften Erfolg im fünften Ligaspiel klar. Da Meister Manchester City am Samstagabend überraschend eine Niederlage einstecken musste, baute der Champions-League-Gewinner auch seinen Vorsprung an der Tabellenspitze aus.

Drei Tage, bevor Liverpool auswärts bei Napoli in die neue Saison der Königsklasse startet, sorgten Sadio Mané (28./40. Minute) und Mohamed Salah (72.) an der Anfield Road mit ihren Toren für eine gelungene Generalprobe. Ein dritter Mané-Treffer in den Schlussminuten der Partie zählte wegen einer vorherigen Abseitsstellung nicht. Zuvor waren die Gäste aus Newcastle durch ein Traumtor von Jetro Willems (7.) in Führung gegangen.

Schär lang, Shaqiri kurz im Einsatz

Klopp musste in der ersten Halbzeit ungewollt wechseln. Nachdem sich Divock Origi verletzt hatte, kam nach 37 Minuten Roberto Firmino ins Spiel, den der Coach eigentlich hatte schonen wollen. Der Brasilianer lieferte in der zweiten Hälfte nach Doppelpass mit Salah die Vorlage für dessen Treffer.

Bei Newcastle stand Nationalspieler Fabian Schär in der Startelf. Er spielte wie gewohnt als Innenverteidiger in Newcastles Fünfer-Abwehrkette. Nach 80 Minuten wurde der Ostschweizer durch Federico Fernandez ersetzt. Xherdan Shaqiri war zum Zeitpunkt von Schärs Auswechslung noch am Aufwärmen. Er wurde für Liverpools Spielmacher Georginio Wijnaldum in der 84. Minute eingewechselt.

Rückschlag für den Titelverteidiger

Manchester City verlor in Norwich 2:3 und damit hat die Premiere League ihre erste Überraschung der Saison. McLean (18.), Cantwell (28.) und Pukki (50.) trafen für den Aufsteiger, wobei es für den Finnen Teemu Pukki schon das sechste Saisontor war. Für den Meister reichten die Tore von Agüero (45.) und Rodrigo (88.) ebensowenig wie 69 Prozent Ballbesitz, um die erste Niederlage in der Liga nach 17 Siegen in 18 Spielen zu verhindern.

Chelsea siegte dank Tammy Abraham. Letzte Saison trug der Stürmer mit 25 Toren in 37 Spielen zum Aufstieg von Aston Villa bei. Jetzt ist er zurück bei Chelsea und die Entdeckung: Er führte seine Mannschaft mit drei Toren zum 5:2 in Wolverhampton. Der 21-Jährige war in der 34., 41. und 55. Minute erfolgreich, womit er in fünf Spielen bereits auf sieben Tore kommt. Bei dieser Bilanz konnte er es verschmerzen, dass ihm in der 69. Minute ein Eigentor zum 1:4 unterlief.

Spieltelegramme, Premier League, 5. Runde vom 14. September:

Liverpool - Newcastle United 3:1 (1:1)
51'430 Zuschauer. – Tore: 7. Willems 0:1. 28. Mané 1:1. 40. Mané 2:1. 72. Salah 3:1. – Bemerkungen: Liverpool ab 84. mit Shaqiri. Newcastle United bis 82. mit Schär (verletzt ausgeschieden).

Norwich City - Manchester City 3:2 (2:1)
27'035 Zuschauer. – Tore: 18. McLean 1:0. 28. Cantwell 2:0. 45. Agüero 2:1. 50. Pukki 3:1. 88. Rodri 3:2. – Bemerkungen: Norwich City ab 83. mit Drmic, ohne Klose (verletzt).

Wolverhampton - Chelsea 2:5 (0:3)
Tore: 31. Tomori 0:1. 34. Abraham 0:2. 41. Abraham 0:3. 56. Abraham 0:4. 69. Saiss 1:4. 85. Cutrone 2:4. 96. Mount 2:5.

Manchester United - Leicester City 1:0 (1:0)
73'689 Zuschauer. – Tor: 6. Rashford (Foulpenalty) 1:0. – Bemerkungen: Leicester City ohne Jakupovic (nicht im Aufgebot).

Tottenham - Crystal Palace 4:0 (4:0)
59'812 Zuschauer. – Tore: 10. Son 1:0. 21. Van Aanholt (Eigentor) 2:0. 23. Son 3:0. 42. Lamela 4:0.

Fussball

(dpa/red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • A. Müller am 14.09.2019 16:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    unverzichtbar?

    Nachdem sich Divock Origi verletzt hatte, kam nach 37 Minuten Roberto Firmino ins Spiel, den der Coach eigentlich hatte schonen wollen"lieber einen spieler einsetzen den man schonen wollte als zuerst shaqiri. Das sagt doch alles. Klopp hatvsicher auch mitbekommen das shaqiri lieber auf dem sofa sass als Spielpraxis zu haben.

    einklappen einklappen
  • Seher am 14.09.2019 16:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    er hätte wechseln sollen

    was nützt eine einwechslung wenn das spiel entschieden ist...? shaq versauert total bei liverpool....nur wegen kohle auf bank versauern ist das des fussballer leben...? Fussballerleben ist kurze Zeit.....

    einklappen einklappen
  • gloria derungs am 14.09.2019 16:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    stammplatz: hat xs ja.

    nachdem das spiel entschieden war, kommt xhakiri zum einsatz. das sagt alles über diese granate äh blindgänger.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sasa am 16.09.2019 08:56 Report Diesen Beitrag melden

    unmöglich

    Ist es wirklich möglich, dass unter jedem Liverpool Beitrag nur über Shaqiri gesprochen wird? lasst ihn doch mal in Ruhe und beschäftigt euch mit dem Spiel.

  • Martin der den Daumen drückt für XS am 15.09.2019 22:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schwierige Situation für XS

    Schwierige Situation für XS. Klopp ist der Chef er hat eine genaue taktische Vorstellung wie er gegen jede Mannschaft gewinnen kann. Und alle spielen genau nach diesen vorgaben. Nur der XS hält sich nicht immer daran, er ist ein kreativer Ueberraschungsspieler, für das Spiel gefährlich für Konter. Klopp wird ihn erst dann bringen wenn er am verlieren ist und sein Konzept nicht funktioniert. Und vorher bringt er lieber ein Firminho auch wenn der verletzt ist und nur 70% bringen kann. Siehe letzte saison. Erfolg gibt recht.

  • Swissman73 am 15.09.2019 16:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bitte Bitte

    Der XS soll zurück kommen zu unserem Bayern München! Ich bin gerne Mitglied dort, es würde das ganze noch versüssen! Com on!! Mia san mis

  • Gränni am 15.09.2019 12:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    so und nid andersch

    in den letzten Minuten den Vorsprung grandios verteidigt. Der Sieg kam nur durch XS zustande, wäre er nicht eingewechselt worden, Liverpool hätte 3:6 verloren! Graftwyrfel <3

  • Rolf am 15.09.2019 11:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    genug ist genug

    Es geht um die pl nicht um XS habt ihr überhaupt Ahnung von fussball und der pl

    • Dave74 am 15.09.2019 12:30 Report Diesen Beitrag melden

      @Rolf

      Danke. Mein Kommentar zur PL vor mehr als 4h kam gar nicht erst durch. Habe allerdings XS darin nicht erwähnt. Offenbar muss das in der einen oder anderen Form in einem Kommentar als Schlüsselwort, -code enthalten sein. Gratuliere Norwich dennoch nochmals (der Code ist jetzt ja drin).

    einklappen einklappen