Christian Fassnacht

08. Oktober 2018 14:51; Akt: 09.10.2018 09:50 Print

Die Mama bringt Nati-Neuling ins Camp

von Eva Tedesco - Eva Fassnacht platzt fast vor Stolz, als sie am Montag ihren Sohn Christian vor dem Hotel Renaissance Tower verabschiedet.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein schöneres Geburtstagsgeschenk hätte Christian Fassnacht seiner Mutter nicht machen können. Der YB-Senkrechtstarter erhielt letzte Woche das erste Aufgebot für die Nationalmannschaft. Am Montagmittag chauffierte Eva Fassnacht ihren frischgebackenen Nationalspieler erstmals zur Besammlung nach Zürich – just an ihrem 60. Geburtstag. Bei der Ankunft vor dem Renaissance Zürich Tower Hotel, das bis zum Abflug nach Belgien als Teamhotel dient, strahlten die beiden um die Wette.

Umfrage
Siegt die Nati auch in Belgien?

«Die Nati war für mich und auch meine Familie irgendwie unrealistisch und deshalb sind jetzt alle megahappy, dass ich das geschafft habe. Es ist für alle ein Traum, der in Erfüllung gegangen ist», sagt der frischgebackene Nationalspieler lächelnd. «Ich bin als Schweizer Fan aufgewachsen und mit den Eltern ab und zu an einem Länderspiel gewesen. Ich habe alle EM- und WM-Spiele verfolgt. Jetzt bin ich da – es ist einfach nur ein Traum.»

Embolo direkt zum Arzt

Ein Nationalspieler nach dem anderen trudelte im Fünf-Sterne-Hotel an der Turbinenstrasse ein. Granit Xhaka, Yann Sommer, Manuel Akanji usw. Die meisten mit einem Erfolgserlebnis in ihren Clubs. Angeschlagen rückte Roman Bürki ein. Den BVB-Keeper plagen Leistenprobleme.

Und Breel Embolo fuhr direkt vom Flughafen zum Arzt. Der Schalker rückte mit einem ärztlichen Attest ein, wird aber wohl beim Team bleiben. Erst am späten Nachmittag wird Haris Seferovic erwartet. Der Benfica-Torschütze beim 1:0-Sieg gegen Porto kam mit einer späteren Maschine aus Lissabon.

Fussball

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Blerim Raser am 08.10.2018 15:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Süss

    Schön zu sehen, seine Mutter sieht sehr glücklich und stolz aus.

    einklappen einklappen
  • Rene am 08.10.2018 15:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fassnacht

    Der Fassnacht ein sehr sympathischer Spieler hoffentlich spielt er auch.

    einklappen einklappen
  • Martin am 08.10.2018 15:09 Report Diesen Beitrag melden

    Richtig Schweizerisch

    Einfach ganz lässige Typen, bescheiden und bodenständig ganz ohne Starallüren.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Dave74 am 08.10.2018 20:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das kommt gut

    Einfach noch 2cm anpassen und dann reichts auch noch immer um den Goalie rum und innen neben dem Alu vorbei. Gut gearbeitet. Gutes Auge. Und schön, wenn man Unterstützung durch die Familie hat. Für die Nörgler reicht auch ein offener Schuhbändel. Übrigens ist er doch recht schnell - so nebenbei.

  • Ganni V. Ersatsche am 08.10.2018 20:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Assi-Nati

    Der Neue macht mir einen gestandenen Eindruck. Stil-Ikone ist keine dabei... ausser Lang. Ansonsten, zahlt den Jungs mal ein angemessenes Gehalt, damit die nicht immer die alten Lumen holen müssen, welche ich in die Kleidersammlung gebe.

    • smailky am 09.10.2018 11:00 Report Diesen Beitrag melden

      Ernsthaft?

      wo genau liegt ihr Problem?? ist ja OK wenn sie was nehmen!! aber bitte nicht mehr so viel es tut ihnen nicht Gut!!

    einklappen einklappen
  • Adler der Doppelte am 08.10.2018 20:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Warum?

    Mami brachte mich früher auch ins Lager, da war ich 12 oder so :D

    • Ueli am 09.10.2018 12:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Adler der Doppelte

      Wo liegt Ihr Problem? Wüsste nicht was peinlich daran ist, wenn die Mutter sich die Zeit nimmt ihren Sohn irgendwo hinzubringen. Ich glaube Fasnacht ist selbständig genug, als müsste er Angst haben, dass er als Muttersöhnchen bezeichnet werden könnte. Deshalb versteh ich nicht wieso man in solch zwei Bilder, soviel hineininterpretieren will.

    einklappen einklappen
  • Givenchy am 08.10.2018 20:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Givenchy

    Den pulli mit hund sich der liebe herr sicher nicht wegen dem hund gekauft, sonder das ist einer der edelmarke givenchy der um die 1000.- kostet. Fussballer verdienen wirklich zu viel!!!

  • Laufentaler am 08.10.2018 20:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unverständlich

    Ein Fabian Schär aufbieten wo seit Monaten nur auf der Bank bzw. Tribüne sitzt, würde ich als Natitrainer nicht aufbieten