Premier League

13. Mai 2012 18:01; Akt: 13.05.2012 19:54 Print

ManCity holt Titel in extremis

Der englische Fussballmeister heisst Manchester City. Das Team von Roberto Mancini drehte die Partie gegen die Queens Park Rangers in der Schlussphase und holt den ersten Meistertitel seit 44 Jahren.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Manchester City ist zum ersten Mal seit 44 Jahren wieder englischer Meister. Die höchste englische Liga wurde erstmals seit 1989 (Arsenal vs. Liverpool) wieder aufgrund des Torverhältnisses entschieden.

Das als Leader in die «Finalissima» gestartete Manchester City (+64) drehte gegen die Queens Park Rangers einen 1:2-Rückstand in der Nachspielzeit noch auf spektakuläre Weise. Edin Dzeko und Sergio «Kun» Agüero erzielten die Tore, die der City den dritten Titel der Vereinsgeschichte eintrugen. Der punktgleiche Titelverteidiger United (Tordifferenz +56) setzte sich in Sunderland dank des 27. Saisontreffers von Wayne Rooney 1:0 durch und musste aus der Ferne tatenlos zuschauen, wie der Lokalrivale aus dem Osten Manchesters feiern durfte.

Queens Barton dreht völlig durch

Manchester City kam die unglaubliche Dummheit von QPR-Captain Joey Barton zupass. Der als Hitzkopf bekannte Mittelfeldspieler erwies seinem abstiegsbedrohten Team mit der Tätlichkeit (55.) einen Bärendienst. Nach der roten Karte verlor Barton die Fassung komplett, eine zweite Unsportlichkeit (Kniestoss gegen Agüero) und eine versuchte (Kopfstoss) dürften dem Rüpel diverse Spielsperren eintragen. Für den Aufsteiger aus London hatten die beiden Gegentore in der Schlussphase keine Konsequenzen. Weil Bolton in Stoke nur 2:2 spielte, endete die Premier-League-Zugehörigkeit der Wanderers nach elf Jahren mit dem Abstieg in die Championship.

Auch Arsenal in der Königsklasse

Den dritten Fixplatz in der Champions League sicherte sich Arsenal. Die «Gunners» gewannen auswärts gegen die West Bromwich Albion dank dreifach gütiger Mithilfe des gegnerischen Goalies Marton Fulop 3:2. In der Endabrechnung hielt Arsenal Tottenham (2:0 gegen Fulham) um einen Punkt auf Distanz. Nun haben die «Spurs» doppelten Grund, im Final der Champions League Bayern München die Daumen zu drücken. Schlagen die Deutschen Chelsea, so darf Tottenham in der Qualifikation zur Königsklasse teilnehmen. Gewinnt der Lokalrivale hingegen, so hat er als Holder auf Kosten des Vierten der Premier League seinen Startplatz (in der Gruppenphase) auf sicher.

Premier League, 38. Runde

Manchester City - Queens Park 3:2 (1:0).
Tore:
39. Zabaleta 1:0. 48. Cissé 1:1. 66. Mackie 1:2. 92. Dzeko 2:2. 94. Agüero 3:2.
Bemerkung: 55. Rote Karte gegen Barton (QPR/Tätlichkeit).

Sunderland - Manchester United 0:1 (0:1).
46'452 Zuschauer.
Tor: 20. Rooney 0:1.

Chelsea - Blackburn 2:1 (2:0).
40'742 Zuschauer.
Tore: 31. Terry 1:0. 34. Meireles 2:0. 60. Yakubu 2:1.

Everton - Newcastle 3:1 (2:0).
39'517 Zuschauer.
Tore: 16. Pienaar 1:0. 27. Jelavic 2:0. 65. Heitinga 3:0. 73. Hibbert (Eigentor) 3:1.

Norwich - Aston Villa 2:0 (2:0).
26'803 Zuschauer.
Tore: 8. Holt 1:0. 21. Jackson 2:0.

Stoke - Bolton 2:2 (1:2).
Tore:
13. Walters 1:0. 39. Davies 1:1. 45. Davies 1:2. 77. Walters (Foulpenalty) 2:2.

Swansea - Liverpool 1:0 (0:0).
20'605 Zuschauer.
Tor: 86. Graham 1:0.

Tottenham - Fulham 2:0 (1:0).
36'256 Zuschauer.
Tore: 2. Adebayor 1:0. 63. Defoe 2:0.
Bemerkungen: Fulham mit Frei und ab 67. mit Kasami, ohne Senderos (Ersatz).

West Bromwich - Arsenal 2:3 (2:2).

26'358 Zuschauer.
Tore: 4. Benayoun 0:1. 11. Long 1:1. 15. Dorrans 2:1. 30. André Santos 2:2. 54. Koscielny 2:3.
Bemerkung: Arsenal ohne Djourou (Ersatz).

Wigan - Wolverhampton 3:2 (2:1).
21'986 Zuschauer.
Tore: 9. Jarvis 0:1. 12. Di Santo 1:1. 14. Boyce 2:1. 79. Boyce 3:1. 86. Fletcher 3:2.

Premier League

Datum Spiel Resultat
11.02.17  Arsenal - Hull City 2:0
11.02.17  Manchester United - Watford 2:0
11.02.17  Middlesbrough - Everton 0:0
11.02.17  Stoke City - Crystal Palace 1:0
11.02.17  Sunderland - Southampton 0:4
11.02.17  West Ham United - West Bromwich Albion 2:2
11.02.17  Liverpool - Tottenham Hotspur 2:0
12.02.17  Burnley - Chelsea 1:1
12.02.17  Swansea City - Leicester City 2:0
13.02.17  Bournemouth - Manchester City 0:2
R Mannschaft Sp S U N G : E P
1. Chelsea 25 19 3 3 52 : 18 60
2. Manchester City 25 16 4 5 51 : 29 52
3. Tottenham Hotspur 25 14 8 3 46 : 18 50

4. Arsenal 25 15 5 5 54 : 28 50

5. Liverpool 25 14 7 4 54 : 30 49

6. Manchester United 25 13 9 3 38 : 21 48
7. Everton 25 11 8 6 40 : 27 41
8. West Bromwich Albion 25 10 7 8 34 : 31 37
9. Stoke City 25 8 8 9 30 : 36 32
10. West Ham United 25 9 5 11 34 : 43 32
11. Southampton 25 8 6 11 28 : 31 30
12. Burnley 25 9 3 13 27 : 36 30
13. Watford 25 8 6 11 29 : 42 30
14. Bournemouth 25 7 5 13 35 : 49 26
15. Swansea City 25 7 3 15 31 : 54 24
16. Middlesbrough 25 4 10 11 19 : 27 22
17. Leicester City 25 5 6 14 24 : 43 21

18. Hull City 25 5 5 15 22 : 49 20
19. Crystal Palace 25 5 4 16 32 : 46 19
20. Sunderland 25 5 4 16 24 : 46 19

(heg)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Fan25 am 14.05.2012 14:57 Report Diesen Beitrag melden

    übers ganze verdient

    Respekt, Man City hat eine starke Saison gezeigt. Ich denke der Titel geht in Ordnung! Grautlation!

  • Irrsinn Fussball am 14.05.2012 13:22 Report Diesen Beitrag melden

    Geld

    Wem es nur darum geht, jeden Titel und jede niederlage dem Geld zuzuschreiben. Sollte die Sportart wechseln. im Fussball geht es in jedem Verein nur um Geld. Geld entscheidet im gesamten Fussball bis in die tiefsten Ligen über längere Zeit gesehen. egal ob City, United oder Servette. Trotzdem, solche spannende Finale wollen wir sehen!

  • ManU-Fan am 14.05.2012 13:41 Report Diesen Beitrag melden

    Glück

    ManU kann von Glück reden, dass sie den Titel nur so knapp verloren haben. Diese Saison war wirklich nicht die beste der Red Devils (Bsp. Champions League).

Die neusten Leser-Kommentare

  • Kenner am 14.05.2012 19:41 Report Diesen Beitrag melden

    FC Basel

    Wenn man schaut wie die Basler Manu abgefertigt haben, können die englischen Hobbykicker froh sein, dass in der Premier League alle ein konstant tiefes Niveau haben. Der FCB hätte die Saison dort mit 30 Punkten Vorsprung gewonnen...

    • michael jackson am 15.05.2012 23:59 Report Diesen Beitrag melden

      BASEL?

      bleibe real und träume nicht! basel wäre in england höchstens irgendwo im mittelfeld...gratulation an city

    einklappen einklappen
  • Hans Ruedi am 14.05.2012 17:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Erkauft

    Alles erkauft aber ich gönne es den richtigen Man City Fans.

  • hoho am 14.05.2012 16:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    alex del piero

    egal city egal manu. JUVE!

  • Fussbal Fan am 14.05.2012 15:56 Report Diesen Beitrag melden

    Fcb - Fcz

    In der Nachspielzeit noch Meister geworden, erinnert irgendwie an den 13 Mai 2006 :)

  • meier am 14.05.2012 15:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    balotelli

    city hat verdient. manhat es ja auch bei dr direkt begegnung gesehn.aber gestern haben sie nur gewonnen weil balotelli rein kam.

    • Edin Dzeko am 14.05.2012 19:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Dzeko & Agüero

      ganz klar!! Balltelli kam die letzten 10-15 min rein hatte in der 90min einen gefähiche kopfball mehr nicht. Dzeko 69min reingekommen 92min das Tor gemacht zum 2:2 wer sind also hier die Helden.?! Dzeko und Agüero. Balloteli hat keine Ahnung. Das einzige was er kan ist Skandale!!!

    • kor. am 15.05.2012 16:12 Report Diesen Beitrag melden

      Stimmt nicht ganz!

      ;) ohne Balottelli wäre ManCity nicht Meister...wer hat den entscheidenden Pass auf Aqüero gespielt?!

    einklappen einklappen