Newcomer Mustafa Amini

17. Juni 2011 17:08; Akt: 18.06.2011 13:46 Print

Meister Dortmund und sein «Pumuckl»

Sein Vater kommt aus Afghanistan, die Mutter aus Nicaragua. Er selbst ist Australier, trägt einen Afro-Look mit feuerrotem Haar, gilt als Super-Talent und lässt Borussia Dortmund träumen.

storybild

Mustafa Amini: Wann schlägt er in der Bundesliga ein? (Bild: Getty)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mustafa Amini hat mit dem deutschen Meister Dortmund einen Deal abgeschlossen. Wie die «Bild» berichtet, unterschreibt der 18-Jährige einen Vierjahresvertrag bei den Gelbschwarzen. Den ersten Farbtupfer hat der Australier nicht nur aufgrund seines Aussehens hinterlassen.

Schon im März weilte der offensive Mittelfeldspieler in Dortmund zum Probetraining. Trainer Jürgen Klopp meinte damals: «Der Junge ist ein Riesen-Talent.» Ein erstes Angebot lehnte sein aktuller Verein, Australiens Vize-Meister Central Coast Mariners, allerdings noch ab. Doch nach einem Wechsel in der Führungetage des Klubs aus Gosford, rund 50 Kilometer nördlich von Sydney, änderte sich einiges. «Wir haben den Central Coast Mariners ein neues Angebot für Mustafa unterbreitet. Wir sind zuversichtlich, dass wir uns jetzt einigen werden», erklärte Sportchef Michael Zorc kürzlich in der «Bild». Dies sei jetzt geschehen. Der nur 1,73 kleine Amini - gemäss Australiens Nationaltrainer Holger Osieck ein Typ wie Nuri Sahin - unterschreibt für vier Jahre. Vermutlich wird er jedoch in der kommenden Spielzeit an seinen Stammverein ausgeliehen.

Fans mit roten Perücken

Dort schlug der Spielmacher ein wie eine Bombe. Erst im Juni 2010 kam er zum Klub, bei welchem der «Kobold» am 20. Oktober debütierte. Seither absolvierte er 20 (Teil-)Einsätze für den Verein – und die Fans lieben ihn: Bei den Spielen der Mariners tragen einige Zuschauer im Stadion rote Perücken. Die leuchtende Matte ist übrigens echt: «Meine Haare sind Natur pur», so Amini. Auffallend ist auch die Herkunft des jungen Kickers. Sein Vater kommt aus Afghanistan, die Mutter aus Nicaragua. So spricht er neben Englisch auch Spanisch und Dari.

Auf Dortmund freut sich der 18-Jährige seit dem Probetraining gewaltig: «Der BVB ist ein unbeschreiblicher Club mit einem unglaublichen Trainer. Ich will unbedingt dorthin.» Dass er sich dafür aufgrund des sich abzeichnenden Leihgeschäfts noch etwas gedulden muss, scheint den laufstarken Jungstar allerdings nicht zu stören: «So kann ich mich in aller Ruhe auf die U20-WM in Kolumbien (29. Juli bis 20. August, die Red.) und die Olympischen Spiele in London vorbereiten. Zudem kann ich so in Asiens Champions League weiter Spielpraxis sammeln.» Apropos Olympische Spiele: Australiens Team tritt am 19. und 23. Juni auf dem Weg dorthin gegen Jemen an. Im Testspiel gegen Singapur (6:0) diese Woche gab Amini mit seinem Traumtor zum 3:0 eine Kostprobe seines Könnens ab (Video unten). Herrliche Treffer erzielte der damals 17-Jährige 2010 schon an der U19-Meisterschaft Asiens in China (Video unten).

Hoffen auf den Kagawa-Effekt

350 000 Franken soll das Talent den BVB kosten. Da kommen natürlich rund um die Westfalen Erinnerungen an Shinji Kagawa hoch, welcher im letzten Sommer für einen ähnlichen Spottpreis nach Deutschland wechselte und vor seiner Verletzung die Fans im Signal-Iduna-Park verzückte. Ähnliches erhoffen sich die BVB-Anhänger wohl auch von Amini. Stellen sie sich mal die imposante Südtribüne (25 000 Fans) mit roten Pumuckl-Perücken vor. Es wäre ein herrliches Bild.

Aminis Tor gegen Singapur

(Quelle: YouTube)

Aminis Tore bei der U19-Meisterschaft Asiens 2010

(Quelle: YouTube)

Hier sehen Sie immer die aktuellsten Gerüchte und Transfers im Liveticker!

(fox)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • La Pantera am 17.06.2011 19:01 Report Diesen Beitrag melden

    Anmerkung!

    Randnotiz für die (schweizer) Journalisten.....und für einen Borussen-Fan wichtig: Der BVB ist NICHT Gelb-Schwarz (wie YB) sondern SCHWARZ-GELB! Bitte hinter die Ohren schreiben ;-)

  • Dime Bag am 18.06.2011 02:39 Report Diesen Beitrag melden

    Pumuckelei

    Bei "Aminis Tore bei der U19-Meisterschaft Asiens 2010 " gibt es exakt ein Tor zu sehen, was dem Plural auf enttäuschende Weise widerspricht ;-)

    einklappen einklappen
  • 20Minuten- Leserin am 18.06.2011 09:30 Report Diesen Beitrag melden

    hübsch hübsch

    niedlicher Pumuckel

Die neusten Leser-Kommentare

  • 20Minuten- Leserin am 18.06.2011 09:30 Report Diesen Beitrag melden

    hübsch hübsch

    niedlicher Pumuckel

  • Dime Bag am 18.06.2011 02:39 Report Diesen Beitrag melden

    Pumuckelei

    Bei "Aminis Tore bei der U19-Meisterschaft Asiens 2010 " gibt es exakt ein Tor zu sehen, was dem Plural auf enttäuschende Weise widerspricht ;-)

    • dime bag bag am 18.06.2011 12:01 Report Diesen Beitrag melden

      depat

      hinschauen lohnt sich... es sind 2 ;)

    einklappen einklappen
  • La Pantera am 17.06.2011 19:01 Report Diesen Beitrag melden

    Anmerkung!

    Randnotiz für die (schweizer) Journalisten.....und für einen Borussen-Fan wichtig: Der BVB ist NICHT Gelb-Schwarz (wie YB) sondern SCHWARZ-GELB! Bitte hinter die Ohren schreiben ;-)