Testländerspiele

10. Februar 2011 00:48; Akt: 10.02.2011 01:46 Print

Messi schiesst Argentinien zum Sieg

Deutschland kam gegen Italien in Dortmund nur zu einem 1:1. Frankreich bestätigte seinen Aufwärtstrend mit dem 1:0 gegen Brasilien und in Genf gewann Messi das Duell gegen Cristiano Ronaldo.

storybild

Die Deutschen konnten sich bei Italien nicht für das WM-Aus im Halbfinal 2006 revanchieren. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Deutschland konnte seine Bilanz gegen Italien nicht verbessern. Die Mannschaft von Joachim Löw, die gehofft hatte, mit einem Sieg zumindest eine Art Revanche für das Halbfinal-Out bei der Heim-WM 2006 zu realisieren, spielte nur 1:1. In Dortmund, dort wo das Sommermärchen der Deutschen 2006 gegen den späteren Weltmeister ein Ende genommen hatte, trafen sich die beiden Teams zum Testspiel. Miroslav Klose brachte Deutschland nach einer guten Viertelstunde mit seinem 59. Länderspiel-Tor in Führung.

Umfrage
Wer ist besser, Ronaldo oder Messi?
76 %
24 %
Insgesamt 1954 Teilnehmer

Das in den letzten Monaten immer wieder stark kritisierte Italien wurde in der Folge immer stärker. Von einem Ballverlust im deutschen Mittelfeld profitierte in der 81. Minute Giuseppe Rossi. Der Stürmer vom spanischen Erstligisten Villarreal schoss seinen 5. Treffer im 20. Länderspiel. Der vierfache Weltmeister hat damit seit 1995 gegen Deutschland nicht verloren und überhaupt mit 14 Siegen und 8 Remis in 29 Direktduellen eine hervorragende Bilanz.

Frankreich schlägt Brasilien erneut

Nach der völlig verpatzten WM in Südafrika hält der Aufschwung unter Nationalcoach Laurent Blanc an. Nach England im Wembley schlug die «Equipe tricolore» diesmal daheim im Stade de France den Rekordweltmeister Brasilien (1:0). Karim Benzema traf in der 54. Minute nach herrlicher Vorarbeit von Jérémy Menez. Benzema und Menez kennen sich bereits seit langer Zeit. Sie gewannen 2004 mit der U16 den EM-Titel.

Hilfreich war für Frankreich, dass sich Brasilien, das 1998 im gleichen Stadion den WM-Final verloren hatte, selbst schwächte. Hernanes sah nach einem rüden Foul schon Ende der ersten Halbzeit die Rote Karte. Seit 1998 kassierte Brasilien gegen Frankreich in vier Partien drei Niederlagen und erreichte nur ein Remis als bestes Resultat.

Duell der Stars wieder an Messi

Das Duell der Stars zwischen Lionel Messi und Cristiano Ronaldo in Genf ging erneut an den kleinen Messi. Argentinien schlug Portugal vor 30'000 Zuschauern dank eines Penaltytreffers von Messi in der 90. Minute 2:1. Zuvor hatte Ronaldo den raschen Führungstreffer seines Real-Madrid-Teamkollegen Angel di Maria noch egalisiert. Messi gewann im letzten November mit Barcelona bereits den Clásico gegen Real Madrid deutlich und wurde vor einigen Wochen zum Weltfussballer gewählt.

Sechster Sieg in Folge für Holland

Holland setzte in Eindhoven seine Erfolgsserie fort. Der WM-Finalist gewann gegen Österreich 3:1. Inter Mailands Wesley Sneijder, Schalkes Klaas-Jan Huntelaar und Liverpools Dirk Kuyt schossen die Tore zum 6. Sieg in Folge. Besonders sehenswert war der Treffer von Sneijder. Der Spielmacher traf im Fallen mit einem Volleyschuss. Die Holländer haben von den letzten 32 Länderspielen nur eines verloren - den WM-Final im letzten Juli gegen Spanien.

Der Weltmeister setzte sich am Mittwochabend im Madrider Santiago Bernabéu gegen Kolumbien 1:0 durch. Der eingewechselte David Silva traf in der 86. Minute zur Entscheidung.

Liechtenstein schlägt San Marino

Liechtenstein kam im 121. Länderspiel auswärts gegen San Marino zum 7. Sieg, dem ersten seit 2007 (1:0 gegen Lettland). Aaraus Michele Polverino schoss in der 57. Minute das entscheidende 1:0 vor 150 Zuschauern. Das von Hanspeter Zaugg trainierte Liechtenstein konnte nahezu die ganze Partie in nummerischer Überzahl bestreiten, weil San Marinos Captain Vannucci schon nach drei Minuten wegen einer «Notbremse» vom Platz gestellt wurde. Ein Erfolgserlebnis gab es auch für einen anderen «Fussballzwerg»: Luxemburg besiegte die Slowakei 2:1.

Telegramme:

Spanien - Kolumbien 1:0 (0:0)
Santiago Bernabéu. - SR Trutz (Slk).
Tor: 86. Silva 1:0.
Spanien: Casillas; Sergio Ramos, Piqué, Albiol, Capdevila (56. Arbeloa); Xavi (56. Cazorla), Busquets, Xabi Alonso (76. Silva); Pedro (81. Llorente), Villa (55. Torres), Iniesta (69. Jesus Navas).

Argentinien - Portugal 2:1 (1:1)
Stade de Genève. - 29'000 Zuschauer (ausverkauft). - SR Busacca (Sz).
Tore: 14. Di Maria 1:0. 21. Cristiano Ronaldo 1:1. 90. Messi (Foulpenalty) 2:1.
Argentinien: Romero; Zanetti (62. Zabaleta), Burdisso, Gabriel Milito, Rojo; Banega (62. Gago), Mascherano, Cambiasso (78. Biglia); Lavezzi (83. Martinez), Messi, Di Maria (65. Pastore).
Portugal: Eduardo (46. Rui Patricio); Pereira, Rolando, Bruno Alves, Coentrão; Martins, Meireles (78. Veloso), Moutinho; Cristiano Ronaldo (60. Danny), Hugo Almeida (60. Postiga), Nani (60. Quaresma).
Bemerkung: Argentinien ohne Tevez (intern suspendiert).

Frankreich - Brasilien 1:0 (0:0)
Stade de France, Paris. - 78'000 Zuschauer. - SR Stark (De).
Tor: 54. Benzema 1:0.
Frankreich: Lloris; Sagna, Rami, Mexès, Abidal; Alou Diarra, M'Villa (60. Diaby); Ménez (69. Rémy), Gourcuff (85. Cabaye), Malouda; Benzema (80. Gameiro).
Brasilien: Julio Cesar; Daniel Alves, Thiago Silva, David Luiz, André Santos; Hernanes, Lucas, Elias (88. Andre); Robinho (70. Sandro), Pato (85. Hulk), Renato Augusto (58. Jadson).

Deutschland - Italien 1:1 (1:0)
Signal-Iduna-Park, Dortmund. - 60'000 Zuschauer. - SR Braamhaar (Ho).
Tore: 16. Klose 1:0. 81. Rossi 1:1.
Deutschland: Neuer; Lahm (64. Boateng), Mertesacker, Badstuber, Aogo; Schweinsteiger, Khedira; Müller (46. Götze), Özil, Podolski; Klose (75. Grosskreutz).
Italien: Buffon; Cassani (53. Maggio), Ranocchia, Chiellini (78. Criscito), Bonucci; Tiago Motta (63. Aquilani), De Rossi, Montolivo; Mauri (74. Giovinco), Cassano (46. Rossi); Pazzini (46. Borriello).

Dänemark - England 1:2 (1:1)
Parken Stadion,Kopenhagen.
Tore: 8. Agger 1:0. 10. Bent 1:1. 68. Young 1:2.
England: Hart; Johnson, Dawson (60. Cahill), Terry, Cole (81. Baines); Lampard (46. Parker), Wilshere (46. Barry); Walcott (68. Downing), Milner, Rooney (46. Young); Bent.

Holland - Österreich 3:1 (1:0)
Philips-Stadion, Eindhoven. - 33'000 Zuschauer. - SR Brych (De).
Tore: 28. Sneijder 1:0. 48. Huntelaar 2:0. 71. Kuyt (Foulpenalty) 3:0. 84. Arnautovic (Foulpenalty) 3:1.
Holland: Stekelenburg; Van der Wiel, Heitinga, Mathijsen (46. Wisgerhof), Pieters; Janssen (71. Strootman), Van Bommel; Kuyt (75. De Jong), Sneijder (46. Elia), Affelay; Huntelaar (Van Nistelrooy).

Bulgarien - Estland 2:2 (1:1)
Antalya (Tür). - 50 Zuschauer.
Tore: 19. Wassiljew (Foulpenalty) 0:1. 40. Popov (Foulpenalty) 1:1. 79. Wassiljew (Foulpenalty) 1:2. 82. Popov (Handspenalty) 2:2.
Bulgarien: Mihaylov (70. Peykov); Manolev, Angelov (46. Bodurov), Ivanov, Zanev (88. Minev); Georgiev (85. Genkov), Petrov, Yankov (65. Yanev); Popov, Makriev, Rangelov (46. Dimitrov).

San Marino - Liechtenstein 0:1 (0:0)
Serravalle. - 150 Zuschauer. - SR Banti (It).
Tore: 57. Polverino 0:1.
Liechtenstein: Jehle; Vogt (57. Wieser), Martin Stocklasa, Michael Stocklasa, Eberle (57. Kieber); Martin Büchel, Polverino; Erne, Frick, Beck; David Hasler (88. Christen).
Bemerkungen: 3. Rote Karte Vannucci (Notbremse).

Griechenland - Kanada 1:0 (0:0)
Larisa.
Tor: 63. Fetafatzidis 1:0.

Russland - Iran 0:1 (0:0)
Abu Dhabi.
Tor: 90. Khalatbari 0:1.

Aserbaidschan - Ungarn 0:2 (0:1)
Dubai.
Tore: 37. Rudolf 0:1. 82. Hajnal 0:2.
Bemerkungen: Ungarn mit Vanczak .

Lettland - Bolivien 2:1 (1:0)
Antalya (Tür).
Tore: 43. Verpakovskis (Penalty) 1:0. 49. Cauna (Penalty) 2:0. 55. Arce (Penalty) 2:1.
Bemerkungen: Lettland mit Vanins.

Kroatien - Tschechien 4:2 (2:2)
Pula.
Tore: 10. Eduardo 1:0. 13. Kalinic 2:0. 20. Sivok 2:1. 45. Rosicky 2:2. 61. Kalinic 3:2. 75. Ilicevic 4:2.

Mazedonien - Kamerun 0:1 (0:0)
Skopje.
Tor: 75. Andongcho 0:1.

Israel - Serbien 0:2 (0:1)
Tel Aviv.
Tore: 23. Tosic 0:1. 77. Trivunovic 0:2.
Bemerkungen: Serbien mit Mrdja .

Türkei - Südkorea 0:0
Trabzon.
Bemerkungen: 60. Gelb-rote Karte gegen Emre (Türkei).

Schweden - Ukraine 1:1 (1:1)
Nikosia (Zyp).
Tore: 7. Elmander 1:0. 20. Devic (Penalty) 1:1.
Bemerkungen: Schweden bis 78. mit Safari (Basel).

Zypern - Rumänien 1:1 (0:0)
Paralimni.
Tore: 55. Torje 0:1. 84. Konstantinou 1:1.

(sda)