FC Bayern München

26. September 2019 17:35; Akt: 26.09.2019 17:38 Print

Mit gutem Teamgeist zum Erfolg

Ein gemeinsamer Wiesn-Besuch oder ein Elfmetergeschenk: Der deutsche Rekordmeister zeigt sich harmonisch.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Gemeinsamkeit macht stark. Beim FC Bayern München spürt Trainer Niko Kovac in seinem zweiten Jahr, wie sich neben der fussballerischen Stärke seines Luxuskaders eine zwischenmenschliche Harmonie unter Profis entwickelt, die im Alltag auf dem Platz oft härteste Konkurrenten sind.

Dass Torjäger Robert Lewandowski beim 4:0 gegen den 1. FC Köln dem neuen Topstar Philippe Coutinho einen Elfmeter schenkte, im Training viel gelacht wird und die Stars einfach mal gemeinsam das Oktoberfest besuchen, bewertet Kovac als sehr positive Signale. «Das bildet man sich nicht ein», antwortete der 47 Jahre alte Coach am Donnerstag auf eine Frage, ob die gute Stimmung richtig wahrgenommen werde.

«Das kann das kleine Etwas sein»

«Wir nehmen das im Inner Circle auch wahr, die Stimmung ist gut», antwortete Kovac. Gerade in den hochkarätigen Neuzugängen wie Coutinho oder Lucas Hernández habe man «richtig gute Charaktere» hinzugewonnen: «Es zeigt, dass man nicht nur Arbeitskollege ist.» Und das könne für die Realisierung der Saisonziele massgeblich sein: «Das kann das kleine Etwas sein, ob es in die oder die Richtung geht.»

Die Stimmung in München soll sich bis zur nächsten Länderspielpause sogar noch verbessern - und zwar mit weiteren Erfolgserlebnissen am Samstag beim noch sieglosen Tabellenletzten SC Paderborn sowie danach in der Champions League bei den Tottenham Hotspur und zum Abschluss im Liga-Heimspiel gegen Hoffenheim. «Das Wichtigste sind Ergebnisse», weiss auch Kovac. Erfolge sind in München die Basis guter Stimmung.

Dortmund einen Schritt voraus

Einer Mentalitätsdebatte - wie sie auch in dieser Saison schon wieder rund um den Titelkonkurrenten Borussia Dortmund geführt wird - müssen sich Kovac und seine Mannschaft jedenfalls nicht stellen. Thema ist eher, über noch längere Phasen Dominanz und Spielkontrolle zu zeigen. Aus «60 bis 70 Minuten» müssten nun langsam 80 werden, fordert Kovac.

Der Double-Gewinner der Vorsaison sieht noch in einigen Bereichen Steigerungspotenzial, etwa darin, schneller im Spiel eine Führung auszubauen: «Wir sind auf einem guten Weg, aber nicht am Ende!»

Tabellenführung als Ziel

Platz zwei in der Bundesliga genügt den Bayern nicht, jedenfalls nicht auf Dauer. RB Leipzig soll möglichst bald von der Spitze verdrängt werden. «Wir müssen zusehen, dass wir in den nächsten Spielen gegen Paderborn, Tottenham und Hoffenheim das Maximum rausholen. Dann können wir relativ zügig Tabellenführer werden – und das ist unser Ziel», sagte Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge.

In puncto Personal sieht es für dieses Unterfangen gut aus. Zumal David Alaba nur zwei Wochen nach einem Muskelfaserriss im linken Oberschenkel schon in Paderborn wieder zur Verfügung steht. «David hat mittrainiert. Es sieht gut aus», berichtete Kovac am Donnerstag.

Mit Nationalspieler Leon Goretzka, bei dem nach einem Eingriff am Oberschenkel die Fäden gezogen wurden, rechnet der Coach dagegen erst wieder Mitte Oktober nach der Länderspielpause. Auch Nachwuchsstürmer Fiete Arp wird nach einem «Trainingsunfall» (Kovac), bei dem er sich einen Kahnbeinbruch am Handgelenk zuzog, vorerst ausfallen.

Fussball

(dpa)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Swissman73 am 26.09.2019 20:15 Report Diesen Beitrag melden

    Pech für die Konkurrenz

    Die Stimmung ist so gut wie letztmals unter Jupp Heynckes. Bayern Fans wissen was das heisst. Die Konkurrenz auch. Hier noch einige Ergänzungen: Fiete Arp, Alphonso Davies, Michael Cuisance und andere wurden vorgestern in die 3. Liga abgegeben, damit sie regelmässig Spielen können und für Teileinsätze bei Bayern parat sind. Pech mit der Verletzung bei Arp. Kann aber bald wieder Spielen, ist eine Handverletzung. Bei Leon Goretzka wird es noch 3 - 4 Wochen dauern, bis zur Rückkehr ins Mannschaftstraining. Der wird im Oktober leider nicht mehr auflaufen. Quelle FC Bayern # Mia San Mia

  • Peter Hugentobler am 26.09.2019 20:09 Report Diesen Beitrag melden

    Tradition wird gelebt

    Das zeigt was ein Tradition Verein ausmacht, da wird die Tradition noch gelebt. Eine guter Schluck und auf zum nächsten Sieg auf gehts Bayern.

    einklappen einklappen
  • Zico am 27.09.2019 08:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    So wirds wieder nichts

    Beim BVB diskutieren sie lieber über den 3. Captain und den Mannschaftsrat anstatt Leistung auf dem Platz zu bringen. Sämtliche Neuzuzüge haben noch nichts dazu beigetragen um in dieser Saison Spiele zu gewinnen. Das Ego einzelner Spieler scheint mir grösser als deren Leistungsvermögen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Blasius am 27.09.2019 08:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Doktrin

    Die Bayern sind nur so gut, weil sie viel Schweinebraten essen; Doktrin vom Meister Uli.

  • Zico am 27.09.2019 08:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    So wirds wieder nichts

    Beim BVB diskutieren sie lieber über den 3. Captain und den Mannschaftsrat anstatt Leistung auf dem Platz zu bringen. Sämtliche Neuzuzüge haben noch nichts dazu beigetragen um in dieser Saison Spiele zu gewinnen. Das Ego einzelner Spieler scheint mir grösser als deren Leistungsvermögen.

    • @Barça am 27.09.2019 15:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Zico

      Nun ja, bei den Farmer im Süden ist es der Hoenessli, der meint er beherrsche alles und er habe jedem zu sagen, was als nächstes zu tun ist. Ein "ploderi" wie er im Buche steht.

    • Swissman73 am 27.09.2019 20:43 Report Diesen Beitrag melden

      @Barca

      Bei Deinem Steuerhinterzieherclub ist es ein kleiner Argentinier (ebenfalls Steuerhinterzieher) der meint, er beherrsche alles. Ein Spieler. Das ist noch schlimmer. Sowas geht nur bei euch...

    einklappen einklappen
  • Fusada am 27.09.2019 01:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Geht mir auf den Wecker

    Der Verein geht mir langsam auf den Wecker. Weiss aber noch nicht genau wieso?

  • Swissman73 am 26.09.2019 20:15 Report Diesen Beitrag melden

    Pech für die Konkurrenz

    Die Stimmung ist so gut wie letztmals unter Jupp Heynckes. Bayern Fans wissen was das heisst. Die Konkurrenz auch. Hier noch einige Ergänzungen: Fiete Arp, Alphonso Davies, Michael Cuisance und andere wurden vorgestern in die 3. Liga abgegeben, damit sie regelmässig Spielen können und für Teileinsätze bei Bayern parat sind. Pech mit der Verletzung bei Arp. Kann aber bald wieder Spielen, ist eine Handverletzung. Bei Leon Goretzka wird es noch 3 - 4 Wochen dauern, bis zur Rückkehr ins Mannschaftstraining. Der wird im Oktober leider nicht mehr auflaufen. Quelle FC Bayern # Mia San Mia

  • Peter Hugentobler am 26.09.2019 20:09 Report Diesen Beitrag melden

    Tradition wird gelebt

    Das zeigt was ein Tradition Verein ausmacht, da wird die Tradition noch gelebt. Eine guter Schluck und auf zum nächsten Sieg auf gehts Bayern.

    • Vereinsmitglied am 26.09.2019 21:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Peter Hugentobler

      Verein? Leider eine AG In der BL gibts nur noch einen eingetragenen Verein! Glückauf

    • Badener am 26.09.2019 23:07 Report Diesen Beitrag melden

      @Vereinsmitglied

      Nicht ganz Wertes Mitglied.Der Stammverein und der eingetragene Nsme lautet Fußball-Club Bayern München e.V Die AG würde ausgegliedert,ist aber immer noch nur dem eingetragenen Verein angegliedert. Quelle :unter Bayern München e.V. oder eben Wiki.

    • emdfh am 27.09.2019 11:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Vereinsmitglied

      Google nach Nuhr Zitate und schau welches auf dich passt

    • Kalle am 27.09.2019 19:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Peter Hugentobler

      Sie einzige Zradition in München sind die dämmlichen Ausraster vom möchtegern Macht in der BuLi Hoeness!

    einklappen einklappen