Beim Ex-Club

04. Dezember 2019 22:35; Akt: 04.12.2019 23:44 Print

Mourinho verliert bei seiner Rückkehr nach Manchester

Mit den Tottenham Hotspurs setzte es für den portugiesischen Coach an alter Wirkungsstätte eine 1:2-Niederlage.

«Ich bin ein Mann vieler Clubs»: José Mourinho überrascht bei seiner Vorstellung. (Video: AP)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Vor Spielbeginn gab es eine herzliche Umarmung mit seinem Nachfolger Ole Gunnar Solskjaer, doch dann war die Geschenkzeit für José Mourinho vorbei. Der Tottenham-Trainer, der am 8. Dezember 2018 beim 4:1 gegen Fulham letztmals die «Red Devils» gecoacht hatte, musste mit ansehen, wie sein ehemaliges Team Manchester United von Anfang an die Initiative übernahm. Und schon in der 6. Minute fiel der Führungstreffer, durch einen Distanzschuss von Marcus Rashford, bei dem Goalie Gazzaniga allerdings eine Mitschuld traf.

Dass Rashford traf, war kein Zufall, der 22-jährige Offensivmann war besonders inspiriert. Er lieferte sich mit dem argentinischen Goalie ein Privatduell, traf auch die Latte und erzielte kurz nach der Pause per Foulpenalty, den er selber herausgeholt hatte, den erneuten Führungstreffer. Zwischenzeitlich hatte Dele Alli kurz vor der Pause ausgeglichen, es war der vierte Treffer der Nummer 20 unter Mourinho.

Der Portugiese hätte der erste Tottenham-Trainer werden können, der seine ersten drei Meisterschaftsspiele gewinnt, den Erfolg in der Champions League gegen Olympiakos Piräus nicht eingerechnet. Ein Sieg der Londoner wäre aber unverdient gewesen, sie hatten nur wenige Torchancen. Zudem sind sie defensiv zu anfällig - in allen vier Partien unter dem «Special One» haben sie zwei Gegentore einstecken müssen. Für Manchester United kündigt sich dagegen langsam eine Wende zum Besseren an, nachdem sie so schlecht in die Saison gestartet waren wie seit 1988 nicht mehr: Sie sind seit mittlerweile neun Heimspielen ungeschlagen.

Für Mourinho endete die Partie, wie sie begonnen hatte: Mit einer herzlichen und fairen Umarmung mit Solskjaer.

Telegramm:

Manchester United - Tottenham 2:1 (1:1)
73'252 Zuschauer. – Tore: 6. Rashford 1:0. 39. Alli 1:1. 49. Rashford (Foulpenalty) 2:1.

Weitere Resultate: Leicester City - Watford 2:0. Wolverhampton - West Ham United 2:0. Chelsea - Aston Villa 2:1. Southampton - Norwich City 2:1. Liverpool - Everton 5:2.

Rangliste: 1. Liverpool 15/43. 2. Leicester City 15/35. 3. Manchester City 15/32. 4. Chelsea 15/29. 5. Wolverhampton 15/23. 6. Manchester United 15/21. 7. Crystal Palace 15/21. 8. Tottenham Hotspur 15/20. 9. Sheffield United 14/19. 10. Arsenal 14/19. 11. Burnley 15/18. 12. Newcastle United 14/16. 13. Bournemouth 15/16. 14. West Ham United 15/16. 15. Brighton & Hove Albion 14/15. 16. Aston Villa 15/15. 17. Southampton 15/15. 18. Everton 15/14. 19. Norwich City 15/11. 20. Watford 15/8.


Dritte Halbzeit – der Tamedia Fussball-Podcast

Die Sendung ist zu hören auf Spotify, bei Apple Podcasts oder direkt hier:

Hier finden Sie alle Folgen an einem Ort.

Fussball

(mke)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • A.S am 04.12.2019 22:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    TOP

    TOP Spiel von Manchester United. Da kam wieder Freude auf beim zusehen. Am Samstag gerne mehr davon zeigen beim Derby. Dannach Konstanz ins Spiel bringen und sie sind wieder dabei im Geschäft um die CL-Plätze. GGMU

    einklappen einklappen
  • Blasius am 05.12.2019 04:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kochen

    Der gute Mourinho kocht auch bur mit Wasser. Ich sage sogar, er ist das klassische Auslaufmodell.

  • pretty_licka am 05.12.2019 13:02 Report Diesen Beitrag melden
    Giphy Giphy

Die neusten Leser-Kommentare

  • pretty_licka am 05.12.2019 13:02 Report Diesen Beitrag melden
    Giphy Giphy
  • Max73 am 05.12.2019 10:38 Report Diesen Beitrag melden

    Das hat er wirklich gesagt:

    Ich bin einer von Klopps Männern!

  • Blasius am 05.12.2019 04:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kochen

    Der gute Mourinho kocht auch bur mit Wasser. Ich sage sogar, er ist das klassische Auslaufmodell.

  • Lalla Bettini am 05.12.2019 00:32 Report Diesen Beitrag melden

    Botschaft

    Maurinho .. gnadenlos überschätzt. Ein Nagelsmann aus Deutschland ist erfolgreicher, sicher ! gemerkt ? nicht könnte, wäre ... er ist !

  • Paunki23 am 04.12.2019 23:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    von spezial one zu spezial zero...

    mein 3. ligatrainer lässt den besseren fussball spielen als mozrinho...