The Special One

20. November 2019 08:06; Akt: 20.11.2019 08:52 Print

Mourinho wird Tottenham-Trainer

Er ist zurück: Der exzentrische Portugiese beerbt den entlassenen Mauricio Pocchettino.

Bildstrecke im Grossformat »
Mit dem FC Porto sorgt José Mourinho für ein erstes Ausrufezeichen im internationalen Fussball. Mit dem damals erst 41-jährigen Trainer gewann der Club überraschend die Champions League. Nach dem Triumph mit Porto im Endspiel in Gelsenkirchen gegen Monaco wechselt Mourinho ins Lager der europäischen Grossclubs und wird von Roman Abramowitsch als Trainer zu Chelsea geholt. Er bleibt bis 2007 bei den Londonern. Zweimal wird er mit ihnen englischer Meister, einmal Cupsieger. Inter Mailand heisst seine nächste Station – und Mario Balotelli seine nächste grosse Aufgabe. Auch die Serie A gewinnt er zweimal, 2010 schafft er mit Internazionale das Triple mit Meisterschaft, Cupsieg und Champions-League-Triumph. Nach zwei Saisons in Mailand ruft mit Real Madrid die königliche Adresse schlechthin. Doch der durchschlagene Erfolg mit Cristiano Ronaldo & Co. bleibt «The Special One» verwehrt: Insgesamt ist während seiner Amtszeit der FC Barcelona in Spanien die bessere Mannschaft, und er überwirft sich mit der Mannschaft und legt sich mit den Fans an. Zum Ende der Saison 2012/13 wird Mourinho vorzeitig entlassen. Die alte Liebe flammt wieder auf: Nach seiner Entlassung bei Real Madrid kehrt Mourinho zu Chelsea zurück. Nach 2005 und 2006 gewinnt er 2015 mit den Londonern zum dritten Mal die englische Meisterschaft. 2016 verpflichtet ihn Manchester United, und der Wechsel zu einem der grossen Rivalen Chelseas ist ein Hammer. Der ganz grosse Erfolg bleibt zwar aus, aber immerhin gewinnt er 2017 den Ligacup und die Europa League. Sein Engagement führt ihn 2018 in die Schweiz: ManUtd trifft in der Champions League auf die Young Boys. Die Berner verlieren gegen Mourinho zweimal – 0:1 und 0:3. Am 18. Dezember 2018 wird der Portugiese entlassen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach einem Jahr Pause ist er zurück: José Mourinho wird Trainer von Tottenham Hotspur. Dies bestätigt der Verein in einem Statement. Der Portugiese folgt auf Mauricio Pocchettino – der Argentinier wurde am Dienstagabend entlassen.

Umfrage
Freut dich Mourinhos Rückkehr ins Business?

«Ich freue mich auf die Qualität des Kaders und der Nachwuchsakademie», lässt sich Mourinho auf der Vereinswebseite zitieren. Der 56-Jährige unterschreibt bis Ende der Saison 2022/23. Vereinsboss Daniel Levy schreibt: «Wir verpflichten einen der erfolgreichsten Trainer im Fussball. Wir glauben, dass er Energie und Glaube ins Team bringen wird.»

Für den entlassenen Pocchettino kam der Fall ziemlich schnell. Erst in der Vorsaison erreichte der 47-Jährige mit Tottenham sensationell den Final der Champions League, dort unterlagen die Londoner Liverpool 0:2. Nach dieser überragenden Saison fand Tottenham den Tritt nicht mehr, aktuell steht der letztjährige Tabellenvierte auf Rang 14 – in zwölf Spielen holte das Team gerade mal drei Siege.

Fussball

(fas)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Vamso Papi am 20.11.2019 08:11 Report Diesen Beitrag melden

    Meine Meinung

    Passt als Typ nicht zu Tottenham.

    einklappen einklappen
  • JH am 20.11.2019 08:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    LOL

    Genau, und nach 2 verlorenen Spielen wird er weinend Verstärkungen fordern für eine Mannschaft die so nicht konkurrenzfähig ist.

  • Giancarlo am 20.11.2019 08:26 Report Diesen Beitrag melden

    Mou muss nun mit Spielern arbeiten

    Das wird interessant werden. Mourinho wird mit der Mannschaft arbeiten müssen. Er muss mit den Spielern arbeiten, weiterbringen, Systeme trainieren. Heute schwärmt er von "der Qualität der Mannschaft", doch was wird nach ein paar weiteren Niederlagen sein?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • bnc am 20.11.2019 22:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Barca

    Für alle die denken Mauricio Pocchettino geht zu den Bayern muss ich sagen das ist nicht das richtige ! Besser er geht zu Barca

  • Mou am 20.11.2019 18:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wintertransfer

    1. Neuzugang im Winter: Nemanja Mati :)

  • José am 20.11.2019 13:12 Report Diesen Beitrag melden

    Mourinho überbewertet?

    Also, wer behauptet Mourinho sei überbewertet hat keine Ahnung vom Fußball. Welcher Trainer hat im Modernen Fussball mit einer (finanziell gesehenen) kleinen Mannschaft mit damals NoName player eine CL gewinnen? Inter Mailand das gleiche. Bei Real hat es nicht geklappt, ja dadurch wurde er durch die spanischen Medien zerrissen. ManU, was haben die geleistet seit dem? Mou liebt Herausforderungen wohl gemerkt. Sonst könnte er zu Bayern oder PSG gehen. Dort wäre er praktisch immer meister.

    • José 2 am 20.11.2019 13:28 Report Diesen Beitrag melden

      richtig

      Genau, soll einer mit einer Mannschaft wie Porto (damals Alls NoName player) 1 EL und 1 CL gewinnen. Oder mit Inter... Dieser bünzlis verstehen 0 von Fußball. Geht sky schauen oder Tenis...

    • 3Jose am 20.11.2019 15:01 Report Diesen Beitrag melden

      ...a

      Vergessen wir nicht welche Mannschaft Mourinho als gegner in der LaLiga hatte... Das haben viele auch vergessen.

    • F. M. am 20.11.2019 17:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @José 2

      Das ist schon zu lange her, seine Zeit ist vorbei, er müsste sich weiter entwickeln, was er aber nicht macht, da er ja the Special One ist, bin gespannt wie das raus kommt.

    • Nico2000 am 20.11.2019 19:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @José 2

      Seit wann ist Deco ein NoName?

    • Johnny am 21.11.2019 00:06 Report Diesen Beitrag melden

      @José

      Kleiner Fanboy. Er konnte nicht zu Dortmund oder Bayern, weil die ihn nicht wollten. Der Typ hat mit Real nichts gerissen und als Zidane kam, hat er mit der praktisch identischen Mannschaft die Champions League gewonnen. ManU hat er komplett zerstört. Chelsea war mit ihm auf einem Abstiegsplatz. Was er mit Porto und Inter erreicht hat, war einmal.

    einklappen einklappen
  • Repli am 20.11.2019 12:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Barca... Pocchettino

    Top... jetzt sollte sich Barca schnell Pocchettino für den Sommer schnappen... dann ist Valverde hoffentlich entlich weg!

  • Obito am 20.11.2019 11:40 Report Diesen Beitrag melden

    Bei allem Respekt....

    .Wer einen Mourinho für überbewertet hält, hat schlichtweg keinen Schimmer von Fussball. Darüber kann man nicht mal diskutieren.

    • @Barça am 20.11.2019 11:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Obito

      Nun ja, ich kann dir sagen, dass Mourinho tatsächlich überbewertet ist und menschlich manchmal sehr daneben liegt. Er wird bei Tottenham alles umbauen wollen mit viel Geld.

    • Obito am 20.11.2019 12:01 Report Diesen Beitrag melden

      @Barça

      Er war mit Abstand der beste Trainer den Man U nach Ferguson hatte, das einzige was man Mou vorwerfen kann ist ein unattraktiver Fussball. Er hat nicht viel mehr ausgegeben als ein Klopp oder Guardiola wobei beide einen massiv stärkeren Kader haben. Er hätte einfach mehr Zeit benötigt was bei Man U das Hauptproblem ist.

    • Madara am 20.11.2019 12:14 Report Diesen Beitrag melden

      @Obito / @Barca

      Kann Obito nur RECHT geben.

    • DavidBelfort am 20.11.2019 19:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Obito

      mehr glück als verstand. vermarktet sich selbst sehr gut. also ja total überbewertet. will ihn mal in der situation wie frank lampard sehen mit transfer ban und hazard usw abgang... da weri chelsea tabellen letzter mit mouri

    einklappen einklappen