Viele, viele Tränen

03. Mai 2012 16:02; Akt: 04.05.2012 12:51 Print

Muambas emotionale Rückkehr

Fabrice Muamba betritt erstmals nach seinem Herzstillstand das Reebok-Stadion. Der Bolton-Spieler durchlebt eine emotionale und tränenreiche Rückkehr.

Muamba kehrt an den Ort zurück, wo er am 17. März einen Zusammenbruch erlitt. (Video: YouTube/FootballonSaturday)
Zum Thema
Fehler gesehen?

47 Tage sind vergangen, seit Boltons Fabrice Muamba im Cupspiel gegen Tottenham zusammenbrach. Am Mittwochabend kehrte der 24-jährige Spieler erstmals ins heimische Reebok-Stadion zurück, wo er einen Herzstillstand erlitt.

Unaufhörlich riefen die 22 000 Fans Muambas Namen, als dieser den Rasen betrat. Die Standing Ovation und der tosende Beifall sorgten in Windeseile dafür, dass Muamba begann, dicke Tränen zu vergiessen. Sichtlich berührt winkte er den Anhängern immer wieder zu und verneigte sich.

Es waren nicht nur die Bolton-Fans, die für einen begeisternden Empfang sorgten. Da Muambas Rückkehr in das Reebok-Stadion vor dem Meisterschafts-Spiel gegen Tottenham Hotspur stattfand, applaudierten auch die gegnerischen Fans. Dies machte die Rückkehr noch emotionaler. Denn es waren die Spurs, gegen die Muamba am 17. März spielte, als er auf dem Spielfeld kollabierte.

Ein paar Erinnerungsfotos

Seine Verlobte Shauna Magunda stand mit einem Lächeln auf der Tribüne und machte Fotos der herzergreifenden Szene. Nach nicht ganz einer Minute verabschiedete sich Muamba und verschwand im Spielertunnel. Das war wohl doch etwas zu viel für den Briten. Bei seinem Abgang wischte er sich erneut ein paar Tränen aus dem Gesicht.

Weniger erfreulich verlief die Partie für die Bolton Wanderers. Muamba musste bei seiner Rückkehr mitansehen, wie Tottenham dank drei Toren zwischen der 60. und 69. Minute den 4:1-Schlussstand besiegelte. Dies zwei Spieltage vor Schluss. Bolton belegt derzeit einen Abstiegsplatz, hat aber noch intakte Chancen, auch nächste Saison in der Premier League zu spielen.

(als)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Dominik am 03.05.2012 17:32 Report Diesen Beitrag melden

    Falsches Stadion

    Er erlitt doch den Herzstillstand in London im White Hart Lane, oder nicht?

    einklappen einklappen
  • hiob am 04.05.2012 09:06 Report Diesen Beitrag melden

    was jetzt?

    darf er den jetzt wieder spielen oder wie geht das jetzt weiter mit ihm?

  • ms marple am 03.05.2012 19:06 Report Diesen Beitrag melden

    schön!

    hatte selber tränen in den augen! schön, dass es ihm besser geht!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Raphael am 04.05.2012 10:06 Report Diesen Beitrag melden

    Super

    Schön, dass es im Fussball auch noch solche Geschichten gibt.

  • hiob am 04.05.2012 09:06 Report Diesen Beitrag melden

    was jetzt?

    darf er den jetzt wieder spielen oder wie geht das jetzt weiter mit ihm?

  • ms marple am 03.05.2012 19:06 Report Diesen Beitrag melden

    schön!

    hatte selber tränen in den augen! schön, dass es ihm besser geht!

  • T. AbouAssi am 03.05.2012 17:40 Report Diesen Beitrag melden

    Rampenlicht

    DAS ist eine erwähnenswerte Geschichte und nicht diese langweiligen Messi/Gerd Müller Vergleiche und was jetzt Ronaldo gemacht oder gesagt hat. Jedes mal wenn einer dieser beiden hustet, berichtet man darüber. Schönste Geschichte aus der Welt des Fussballs seit langem. Schön bist du wieder da Muamba

  • Dominik am 03.05.2012 17:32 Report Diesen Beitrag melden

    Falsches Stadion

    Er erlitt doch den Herzstillstand in London im White Hart Lane, oder nicht?

    • Sandra aus Horgen am 04.05.2012 13:00 Report Diesen Beitrag melden

      Nicht Stadion, sondern Gegner

      Ja aber die Partie stimmt.... Es war nicht vopm Stadion die Rede sofern ich das richtig lese.

    • Marco am 04.05.2012 13:03 Report Diesen Beitrag melden

      Nein

      Es steht nur der selbe Gegner. Vom Stadion ist nicht die Rede ;-)

    • Alex am 05.05.2012 01:30 Report Diesen Beitrag melden

      Richtig lesen

      Klar steht dass es im Reebok Stadion war.

    einklappen einklappen