Kein Schiri an der EM

20. Dezember 2011 15:17; Akt: 20.12.2011 15:58 Print

Nach Busacca kommt das Loch

Die Schweiz ist an der EM 2012 weder durch die Nati noch durch Schiedsrichter vertreten. Die Uefa hat keinen Schweizer Referee für das Turnier nominiert.

storybild

Nach Massimo Busacca vertritt kein Schiedsrichter die Schweiz an der EM 2012. (Bild: Keystone/AP)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bei der Fussball-EM 2012 in Polen und der Ukraine fehlt die Schweiz nicht nur bei den teilnehmenden Mannschaften, sondern auch bei den Schiedsrichtern. Die Uefa hat für das 31 Partien umfassende Turnier zwölf Referees aus zwölf verschiedenen Ländern nominiert.

Die Schweizer Schiedsrichter waren in der Vergangenheit bei grossen Fussball-Endrunden fast immer durch einen Mann vertreten. In diesem Jahrtausend gehörten Urs Meier und Massimo Busacca zu den besten ihres Fachs. Letztmals wurde 1980 eine WM- oder EM-Endrunde ohne Schweizer Unparteiische ausgetragen.

Die Liste der zwölf Schiedsrichter für die Fussball-EM 2012 in Polen und der Ukraine: Cüneyt Cakir (Tür), Jonas Eriksson (Sd), Viktor Kassai (Un), Björn Kuipers (Ho), Stéphane Lannoy (Fr), Pedro Proença (Por), Nicola Rizzoli (It), Damir Skomina (Sln), Wolfgang Stark (De), Craig Thomson (Scho), Carlos Velasco Carballo (Sp) und Howard Webb (Eng).

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.