Axpo Super League

19. Februar 2011 15:02; Akt: 20.02.2011 17:57 Print

Nächste Pleite für FCSG - Remis für GC

Der FCZ bleibt dank dem Sieg über den Tabellenletzten auf dem 3. Platz. Für die St. Galler sieht es düster aus. Die Partie zwischen GC und Xamax endete torlos.

Bildstrecke im Grossformat »

Fehler gesehen?

Auch das dritte Saisonduell zwischen Neuchâtel Xamax und den Grasshoppers endete mit einem Remis. In der Maladière vermochte keines der beiden Teams ein Tor zu erzielen.
Ohne die drei gesperrten Mittelfeldspieler Gilles Binya, Bastien Geiger und Omar Ismaeel hatte Xamax Mühe, ein gepflegtes Spiel aufzuziehen. Doch auch die Grasshoppers, bei denen mit Toko, Cabanas, Callà und Salatic die Absenzenliste wieder angewachsen ist, taten sich auf dem Kunstrasen in der Maladière schwer. Beide Teams produzierten zahlreiche Fehlpässe. Einzig Innocent Emeghara sorgte für etwas Gefahr vor dem Xamax-Tor. Zwingend war aber keine der Möglichkeiten.

Umfrage
War es richtig Uli Forte zu entlassen?
65 %
35 %
Insgesamt 747 Teilnehmer

Die Partie wurde erst in der zweiten Halbzeit besser, doch Chancen waren weiterhin Mangelware. Alles in allem stand Xamax dem Sieg etwas näher, doch die Zürcher vermochten ihre Ungeschlagenheit im neuen Jahr zu wahren. Seit dem 5. Dezember (0:2 in Sion) haben die Hoppers nicht mehr verloren.

St. Gallen verliert zum dritten Mal in Folge

Drei Chancen in der ersten Halbzeit reichten Zürich, um gegen Schlusslicht St. Gallen zur Pause bereits 3:0 zu führen. Am Ende gewann der FCZ im Letzigrund 3:1.
Auch im sechsten Heimspiel in Folge blieb der FCZ ungeschlagen. Stark spielten die Zürcher nicht, aber sie waren äusserst effizient. Margairaz verwandelte die erste Zürcher Möglichkeit in der 16. Minute, indem er einen Kopfball von Mehmedi, der von der Torumrandung abprallte, doch noch im Tor versenkte. Das 2:0 entstand durch gütige Mithilfe des St. Galler Verteidigers Bakens. Der Holländer stoppte eine FCZ-Flanke und legte den Ball direkt Mehmedi vor. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit trug sich auch noch Hassli nach einer Flanke von Djuric in die Torschützenliste ein.

Das schwächste Auswärtsteam St. Gallen ist nun schon seit sechs Spielen ohne Sieg und bleibt im ASL-Tabellenkeller. Allerdings hatten die Ostschweizer gleich zu Spielbeginn Pech, als schon in der 1. Minute ein Foul von FCZ-Torhüter Guatelli an Lavric nicht mit einem Penalty bestraft wurde. Der Ehrentreffer St. Gallens fiel in der 73. Minute durch Pa Modou, der eigentlich flanken wollte und stattdessen das Tor traf.

Axpo Super League, 21. Runde

Neuchâtel Xamax - Grasshoppers 0:0
Maladière. - 4123 Zuschauer. - SR Zimmermann.
Neuchâtel Xamax: Ferro; Besle, Keller, Page (49. Dampha), Paito; Niasse, Mveng; Tréand (85. Wüthrich), Gelabert (70. Gohou), Facchinetti; Nuzzolo.
Grasshoppers: König; Menezes, Vallori, Smiljanic, Pavlovic (57. Ruiz); Basha (81. Rennella), Gajic, Colina, Lang (62. Zuber); Emeghara, Frick.
Bemerkungen: Xamax ohne Almerares, Binya, Geiger und Ismaeel (alle gesperrt); Grasshoppers ohne Toko (gesperrt), Cabanas, Callà, Voser, Salatic (alle verletzt), Abrashi (krank). Vewarnungen: 12. Basha (Foul). 59. Keller (Foul). 70. Menezes (Unsportlichkeit).

Zürich - St. Gallen 3:1 (3:0)
Letzigrund. - 8200 Zuschauer. - SR Carrel.
Tore: 16. Margairaz (Mehmedi) 1:0. 45. Mehmedi 2:0. 45. Hassli (Djuric) 3:0. 73. Pa Modou (Regazzoni) 3:1.
Zürich: Guatelli; Koch, Béda, Teixeira, Magnin; Aegerter, Margairaz (82. Zouaghi); Schönbächler (70. Buff), Djuric; Mehmedi (62. Nikci), Hassli.
St. Gallen: Vailati; Dunst, Bakens (75. Sutter), Schenkel, Gonçalves; Nushi, Imhof, Muntwiler (60. Frei), Regazzoni; Abegglen (60. Pa Modou), Lavric.
Bemerkungen: Zürich ohne Chermiti (gesperrt), Alphonse und Chikhaoui (beide verletzt); St. Gallen ohne Calabro, Lehmann (beide verletzt), Beichler (krank). Verwarnungen: 43. Béda (Foul). 57. Muntwiler (Handspiel). 58. Nushi (Unsportlichkeit). 83. Djuric (Unsportlichkeit). 87. Dunst (Foul). 90. Schenkel (Foul).

Axpo Super League

Datum Spiel Resultat
11.02.17  Thun - Basel 0:2 (0:0)
11.02.17  Lugano - Grasshoppers 3:0 (2:0)
12.02.17  Sion - Vaduz 4:2 (0:1)
12.02.17  St. Gallen - Lausanne-Sport 2:1 (0:0)
12.02.17  Luzern - Young Boys 4:1 (3:1)
R Mannschaft Sp S U N G : E P
1. Basel 20 17 2 1 55 : 15 53

2. Young Boys 20 11 5 4 46 : 29 38

3. Luzern 20 10 3 7 44 : 38 33
4. Sion 20 10 2 8 43 : 36 32

5. St. Gallen 20 7 4 9 23 : 29 25
6. Grasshoppers 20 6 4 10 26 : 36 22
7. Lugano 20 5 6 9 26 : 39 21
8. Lausanne-Sport 20 5 4 11 35 : 40 19
9. Thun 20 4 7 9 24 : 36 19

10. Vaduz 20 4 5 11 24 : 48 17

(sda)