Zu teuer

05. Mai 2012 15:04; Akt: 05.05.2012 15:04 Print

Platzt der Xhaka-Deal mit Gladbach?

Der bereits als so gut wie fix geltende Wechsel von Basels Granit Xhaka zu Bundesligist Borussia Mönchengladbach steht auf wackligen Beinen. Der Grund: Der Preis des 19-Jährigen.

storybild

Granit Xhaka: Der Wechsel zu Mönchengladbach hängt derzeit in der Schwebe. (Bild: Keystone/AP)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Vor zwei Wochen verkündete Granit Xhaka in der «Basler Zeitung» im Bezug zu seinem möglichen Wechsel zu Borussia Mönchengladbach: «Für mich ist alles geregelt. Jetzt ist es an den Klubs.» Diese verhandeln seither über die Ablösesumme des 19-Jährigen. Und diese ist offenbar eine echte Knacknuss, durch die der Deal zu platzen droht. Der «Bild»-Zeitung verriet Gladbach-Manager Max Eberl am Samstag im Bezug auf die Verhandlungen um Granit Xhaka und Twentes Luuk de Jong: «Beide können wir uns bei den momentan gehandelten Summen nicht leisten. Bei Xhaka und de Jong ist das Problem, dass viele Klubs sie auf dem Zettel haben – das macht die Sache schwierig und teuer.»

Allerdings muss man genau hinhören. Eberl sagt: «Beide können wir uns nicht leisten.» Das heisst, einer der beiden liegt wohl im Budget von Gladbach drin. So ergänzt der Managar dann auch: «Sollte aber einer dieser beiden Transfers gelingen, wäre das eine Riesen-Sache für Borussia.» Die Frage ist nun, welcher der beiden Spieler die höhere Position auf dem Einkaufszettel des Bundesligisten einnimmt - und um welchen man sich somit mehr bemüht. Es ist aber ein offenes Geheminis, das Gladbach-Trainer Lucien Favre seinen Landsmann Granit Xhaka unbedingt bei den «Fohlen» haben möchte.

Gladbach setzt auf Favre

Im Bezug auf den Coach liess sich Manager Eberl ein klares Statement entlocken. Auf die Frage, ob Favre nächste Saison noch Trainer sei, antwortete er: «Ganz klar ja! Da gibt es keine andere Möglichkeit und auch keine zwei Meinungen.» Auch nicht, wenn die Bayern oder Leverkusen ihn haben möchten. «Lucien wird seinen Vertrag bis 2013 definitiv erfüllen. Es gab und gibt aber auch von keinem Klub eine Anfrage oder ein Angebot für ihn.»

(mon)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Amateur am 05.05.2012 21:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sehe ich das falsch

    Da sind ja die UBS-boni ein Klacks

  • mike, bern am 05.05.2012 17:09 Report Diesen Beitrag melden

    Überrissene Vorstellungen

    6.5 Mio (8 Mio Fr.) sind ein sehr stolzer Preis! Alles darüber, wie die Forderungen von mind. 10 Mio, wären Grössenwahn. Xhaka wäre in Gladbach nach dem Abgang von Reus (15.5 Mio zu BVB) und Dante (4.7 zu Bayern) neben TW ter Stegen der höchstdotierte Spieler (Marktpreis) überhaupt! Als Favre würde auf bewährte Kräfte und junge, günstige Spieler kaufen. Z.B. Sidney Sam 5, Ballack 4 (Bayer), Ibisevic 6 (VfB), Perisic 6 (BVB), Holtby 8, Jones 5 (Schalke), Hitzlsperger 2, Medojevic 2.5, Sio 6 (VfL), Tymoshchuk 5 (Bayern), Ottl 2.2, Raffael 7.5 (Hertha)

    einklappen einklappen
  • Peter G. am 06.05.2012 13:58 Report Diesen Beitrag melden

    Zu teuer

    Für einen Spieler der sich, wie alle anderen Schweizer auch, auf der Bank wiederfinden wird ist er eindeutig zu teuer. Gratulation an Gladbach dass sie solch ein Wuchergeschäft nicht einwilligen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Fohlenpower am 06.05.2012 14:26 Report Diesen Beitrag melden

    Deutsche Talente

    Hallo Francis, die Schweiz leistet wirklich tolle Nachwuchsarbeit. Aber es ist schon ein Unterschied, ob diese Talente in der Schweizer Liga Stammspieler werden oder sich in einer europäischen Top-Liga (England, Spanien, Italien, Deutschland) durchsetzen. Von daher hinkt dein Vergleich. Ganz im Gegenteil. Noch nie zuvor haben sich so viele hoffnungsvolle deutsche Talente in der Bundesliga einen Stammplatz erkämpft. Man siehe auch die Erfolge der U17, U19 u. U21 in den letzten Jahren. Gladbach ist hierfür ein gutes Beispiel u. Xhaka könnte sich hier gut entwickeln - aber er ist max 6 Mio. wert.

  • Peter G. am 06.05.2012 13:58 Report Diesen Beitrag melden

    Zu teuer

    Für einen Spieler der sich, wie alle anderen Schweizer auch, auf der Bank wiederfinden wird ist er eindeutig zu teuer. Gratulation an Gladbach dass sie solch ein Wuchergeschäft nicht einwilligen.

  • Amateur am 05.05.2012 21:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sehe ich das falsch

    Da sind ja die UBS-boni ein Klacks

  • G.Xhaka-Fan! am 05.05.2012 21:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Guter Transfers

    Also ich finde 8-10 Mio.wären sehr gut! Granit ist einfach ein toller Spieler!! Wie er immer die Bälle verteilt. *schwärm* Er hat in der Nati und in der Champions-League Erfahrungen!!!!! In Gladbach hat es auch nicht so starke Konkurennz.Deshalb denke ich,dass er Chancen auf einen Stammplatz hat :)) Granit viel Glück!Falls er geht, ich werde weiterhin deine Spiele anschauen. Love youu! 33

  • Pat am 05.05.2012 20:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ??!!

    Ehrlich gesagt, kein Fußballer der Welt ist seinen Preis Wert. Nur weil einer gut spielen kann, soll ich ihm Mio bezahlen. Damit er zu mir wechselt und dann keine Tore schießt. Torres lässt Grüßen.