Fussballer angegriffen

21. Juni 2011 07:32; Akt: 21.06.2011 07:33 Print

Polizist setzte Star-Stürmer unter Strom

Skandal im russischen Fussball: Ein Spieler von Zenit St. Petersburg soll von einem Polizisten mit einem Elektroschocker angegriffen worden sein.

Danko Lazovic von Zenit St. Petersburg läuft nach dem Angriff weg und begutachtet seine Verletzungen. (Quelle: Youtube)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Zum Elektroschocker-Vorfall kam es laut «RP Online» nach dem Spiel vom Samstag zwischen Zenit St. Petersburg und Nischni Nowgorod. Die Titelverteidiger aus dem Westen Russlands siegten auswärts 2:0.

Opfer des Angriffs war der Stürmer Danko Lazovic. Er ist derzeit der beste Torschütze der russischen Liga und soll bei der Attacke Verbrennung erlitten haben. Lazovic feierte nach dem Schlusspfiff vor dem Gästesektor. Er soll dann von Polizisten aufgefordert worden sein, den Bereich zu verlassen. Und dann ist es passiert: «Ein Polizist hat mich von hinten mit einer elektrischen Waffe im Rücken getroffen», sagte der Stürmer auf der offiziellen Homepage von Zenit St. Petersburg. In einem Communiqué bestätigte der Verein, dass der serbische Nationalstürmer sich verletzt habe und dass der Klub das vorhandene Videomaterial an das russische Innenministerium und den nationalen Verband versenden würde.

Die Polizei und der gastgebende Verein wiesen die Vorwürfe zurück. Feststeht aber, dass der betroffene Beamte einen Elektroschocker in der Hand hielt – dies räumte die Polizei in einer offizielle Stellungnahme ein. Er soll diesen aber nicht benutzt haben.

(fbu)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • platzwart am 21.06.2011 09:29 Report Diesen Beitrag melden

    abgesperrter bereich

    der bereich in den sich der spieler begab sieht im video nach abgesperrt aus. freude und fansbegruessen in ehren, aber dort hatte er offensichtlich nichts zu suchen. im sinne der sicherheit und vermeidung von ausschreitungen, zb durch provokation von spielern, muessen sicherheitskraefte rigoros durchgreifen.

  • Hans Hugentobler am 21.06.2011 09:15 Report Diesen Beitrag melden

    Bitte?

    Was soll man in dem Video sehen??

    einklappen einklappen
  • MacPädu am 21.06.2011 09:02 Report Diesen Beitrag melden

    na sowasaberauch

    Wie, elektroschocker verursachen Verbrennungen"soll bei der Attacke Verbrennung erlitten haben"? Bisher wurde uns doch immer versichert, dass diese art der Verteidigung für das Opfer harmlos wäre?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • DänuD am 21.06.2011 09:42 Report Diesen Beitrag melden

    wo bitte war da der Angriff?

    Die Russen haben ja richtige Supermans bei der Polizei, der bewegt sich so schnell, dass man ihn gar nicht sehen kann. So ein Schwachsinn...

    • Stefan am 21.06.2011 10:22 Report Diesen Beitrag melden

      Videobschreibung: "Danko Lazovic von Zenit St. Petersburg läuft nach dem Angriff weg und begutachtet seine Verletzungen" Das Video zeigt den Angriff gar nicht.

    einklappen einklappen
  • platzwart am 21.06.2011 09:29 Report Diesen Beitrag melden

    abgesperrter bereich

    der bereich in den sich der spieler begab sieht im video nach abgesperrt aus. freude und fansbegruessen in ehren, aber dort hatte er offensichtlich nichts zu suchen. im sinne der sicherheit und vermeidung von ausschreitungen, zb durch provokation von spielern, muessen sicherheitskraefte rigoros durchgreifen.

  • Hans Hugentobler am 21.06.2011 09:15 Report Diesen Beitrag melden

    Bitte?

    Was soll man in dem Video sehen??

    • Hans Eichhorn am 21.06.2011 11:17 Report Diesen Beitrag melden

      Steht in der Beschreibung.

    • Hansi am 21.06.2011 11:29 Report Diesen Beitrag melden

      Nix zu sehen

      Der läuft ja ganz normal weiter nix von einem Angriff oder so ! Ganz deine Meinung.

    einklappen einklappen
  • MacPädu am 21.06.2011 09:02 Report Diesen Beitrag melden

    na sowasaberauch

    Wie, elektroschocker verursachen Verbrennungen"soll bei der Attacke Verbrennung erlitten haben"? Bisher wurde uns doch immer versichert, dass diese art der Verteidigung für das Opfer harmlos wäre?

    • Minimal Denken am 21.06.2011 09:41 Report Diesen Beitrag melden

      Es ist eine Waffe...

      Ja was erwartest du denn? Wenn es keinen Effekt hätte kann man es nicht brauchen, aber besser als Schusswaffen (selbsterklärend) oder auch Tränengas (erwischt auch unbeteiligte)

    • Lars am 21.06.2011 13:49 Report Diesen Beitrag melden

      strom = hitze, hitze = verbrennungen...

    einklappen einklappen
  • dejo am 21.06.2011 08:57 Report Diesen Beitrag melden

    Wieso nicht aber gg die Fans

    Das ist mal ne Gute ide bei der Super league einzusetzen wen die Fans ausrasten

    • Kurt Kobolt am 21.06.2011 10:49 Report Diesen Beitrag melden

      Zustimmen

      Guter Vorschlag ^^

    • Hans Nötig am 21.06.2011 13:49 Report Diesen Beitrag melden

      tsts

      wäre ja noch schöner...

    • roger S am 21.06.2011 19:43 Report Diesen Beitrag melden

      wieso nicht?

      weil amn dort wohl ein netz und einen generator braucht um die halbe kurve lahm zu legen. :)

    einklappen einklappen