WM-Qualifikation

14. Oktober 2019 18:43; Akt: 14.10.2019 19:42 Print

Brisantes Duell zwischen Nord- und Südkorea

Nach knapp dreissig Jahren spielt Südkorea wieder in Nordkorea. Zum ersten Mal in einer offiziellen Partie.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die seit Jahren im Clinch liegenden Nachbarstaaten Nord- und Südkorea treffen am Dienstag (10.30 Uhr MEZ) im Rahmen der Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2022 in Katar aufeinander. Es ist erst die zweite Begegnung zwischen den beiden Nationen auf nordkoreanischem Boden.

Erstmals reiste die südkoreanische Auswahl 1990 für ein Freundschaftsspiel in den Norden. Nordkorea bezwang damals den Süden mit 2:1. Danach trug Nordkorea seine Heimspiele gegen Südkorea auf neutralem Boden aus. Grund dafür war, dass sich die nordkoreanische Regierung dagegen gewehrt hat, sowohl die Hymne des Nachbarn spielen zu lassen als auch dessen Flagge zu hissen. Seither haben sich die Wogen etwas geglättet und so kann heute, knapp dreissig Jahre später, das Spiel wieder in der nordkoreanischen Hauptstadt Pyongyang stattfinden.

Die Begegnung sorgte im Vorfeld trotz allem für viel Gesprächsstoff, denn seit Anfang des vergangenen Jahres stagniert der Austausch zwischen den beiden Regierungen wieder. So war lange ungewiss, wie die Anreise von Zuschauern, Journalisten und Fernsehteams aus Südkorea organisiert wird. Mittlerweile ist klar: Es wird keine Livebilder der Partie geben, ausserdem dürfen keine südkoreanische Journalisten einreisen. Jeder Besuch eines Südkoreaners im Norden der koreanischen Halbinsel muss von der Regierung genehmigt werden. Beide Staaten befinden sich völkerrechtlich seit dem Korea-Krieg (1950-53) noch im Kriegszustand. Ein Friedensvertrag wurde bis heute nicht geschlossen.

Kampf um die Tabellenspitze

Die südkoreanische Mannschaft befindet sich seit Sonntag in der nordkoreanischen Hauptstadt Pyongyang und bereitet sich auf das Spitzenspiel in der Gruppe H in Runde zwei der WM-Qualifikation vor. Beide koreanische Mannschaften führen nach zwei Siegen in zwei Spielen derzeit die Tabelle vor den Teams aus Turkmenistan, dem Libanon und Sri Lanka an.

Die Rolle des Herausforderers ist in dieser Partie klar den Nordkoreanern zuzuschreiben. Die nordkoreanische Auswahl will nach 1966 und 2010 zum dritten Mal in ihrer Geschichte wieder an eine WM. Der WM-Vierte von 2002, Südkorea, will dagegen seine Rolle als Favorit wahrnehmen und sich schnellstmöglich das Ticket nach Katar sichern.

Fussball

(cef)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.