Champions League

07. Dezember 2011 23:03; Akt: 08.12.2011 00:02 Print

Riesiger Stolz und maximale Glücksgefühle

«Megaschönes Gefühl», «Kann es nicht fassen», «Maximaler Stolz»: Die Akteure des FCB übertrumpfen sich nach der ManU-Gala mit Superlativen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Marco Streller ,Captain und Torschütze des frühen 1:0, war nach Spielschluss zwar geschafft, aber umso glücklicher. «Unglaublich, mir fehlen die Worte» konstatierte er in das SF-Mikrophon. «Was diese Mannschaft gezeigt hat, war schlicht grossartig.» Natürlich habe man Druckphasen überstehen müssen, natürlich sei das Terrain schwierig zu bespielen gewesen und natürlich sei man irgendwann stehend k.o. gewesen. Aber: «So wie die Zuschauer heute Abend abgegangen sind und wir selber abgegangen sind: Dieser Sieg ist was vom Schönsten, dass ich je erlebt habe».

Streller: Einfach draufhauen

Seinen Volley-Treffer beschrieb Streller folgendermassen: «Ich habe es ähnlich wie gegen Luzern gemacht, Augen zu und einfach drauf.» Gegen eine Mannschaft zu treffen, die man seit der Kindheit immer bewundert habe, das sei einfach ein «megaschönes Gefühl», so der FCB-Captain.

Völlig aus dem Häuschen war nach dem Nervenspiel der Basler Cheftrainer Heiko Vogel, der seine Chancen auf ein dauerhaftes Engagement - wenn es um sie nicht ohnehin schon sehr gut stand - sprunghaft erhöht hat. «Ich kann es immer noch nicht fassen. Wahrscheinlich dauert es bis 2017, bis ich diesen Triumph realisiert habe». Vogel sprach von einer «inneren Leere unmittelbar nach dem Spiel - die wohl auch darum entstanden ist, weil ich mich bemüht habe, an der Linie ruhig zu bleiben», wie er lachend zu Protokoll gab. Die Mannschaft habe viel schneller realisiert, was eigentlich passiert sei.

«Jetzt», eine Viertelstunde nach dem Abpfiff, «empfinde ich wie die Mannschaft einfach maximalen Stolz und grenzenlose Freude». Freude etwa darüber, wie man in der zweiten Halbzeit dagegengehalten habe, das sei einfach nur grossartig und ein Zeugnis davon gewesen, «dass wir an Homogenität derzeit nicht zu überbieten sind». Die zweite Halbzeit sei für ihn ein einziger Husarenritt gewesen, so Vogel. Schliesslich kündete er an: «Wir können in einzelnen Aspekten sicher noch besser spielen als heute Abend».

Der FCB hat sich selber belohnt

Verteidiger Markus Steinhöfer sagte: «Es ist sicher eine kleine Sensation, die wir da realisiert haben». Bloss eine kleine Sensation, «weil wir in der gesamten CL-Kampagne gezeigt haben, dass wir mit den Spitzenmannschaften mithalten können. Nun haben wir uns selbst belohnt und die Krönung erreicht», so Steinhöfer.

Auf die von ihm verursachte Schrecksekunde, sein Beinahe-Eigentor angesprochen, vermochte Steinhöfer nurmehr zu schmunzeln. «Ich konnte nur darüber lachen, denn Humor ist, wenn man selber lacht.» Obwohl: Froh sei er natürlich schon gewesen, dass der Lattenknaller nicht im Kasten von Yann Sommer gelandet sei. Immerhin, sagte Steinhöfer weiter, habe er nach dieser Szene gewusst, «dass wir heute gewinnen können. Denn, wer solche Situationen übersteht, kann aus solchen Spielen als Sieger hervorgehen.»

Heiko Vogel meinte zum Fast-Fauxpas seines Rechtsverteidigers lachend: «Ich dachte nur: Den muss er doch machen! Im Ernst: Ich musste nach dieser Schrecksekunde erst einmal drei Minuten wiederbelebt werden». Jubel, Trubel, Heiterkeit also FC Basel nach der historischen Qualifikation für die CL-Achtelfinals.

(tat)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • marcel züri am 07.12.2011 23:51 Report Diesen Beitrag melden

    bravo fcb

    bravo fcb! ich gratuliere euch von herzen! als eingefleischter fcz fan muss ich anerkennen, dass ihr die absolute nr 1 im schweizer fussball seid! weiter so! ich gönne es euch von herzen! ihr habt alles wovon der fcz nur träumen kann. von a-z.

    einklappen einklappen
  • Christen am 07.12.2011 23:46 Report Diesen Beitrag melden

    BRAVO BRAVO

    Bravo..einfach super!

  • Sandro Meier am 08.12.2011 00:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Congratulation!!!

    Ich als fcz fan gratuliere dem fcb für diesen tollen erfolg!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Fantastisch! am 08.12.2011 00:40 Report Diesen Beitrag melden

    Weltklasse!

    Einfach grossartig! Mir fehlen die Worte und laufen die Tränen nur so runter vor Glück...

  • Sandro Meier am 08.12.2011 00:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Congratulation!!!

    Ich als fcz fan gratuliere dem fcb für diesen tollen erfolg!

  • ruedi lanz am 08.12.2011 00:15 Report Diesen Beitrag melden

    Super!

    Am meisten freut mich, dass mein unbeliebtester Coach diesen Riesenerfolg des FCB nicht mitfeiern kann. Weiterhin viel Vergnügen auf dem 11. Platz in der Bundesliga, Herr Fink!

  • Jolli am 08.12.2011 00:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich wusste es !!

    Tja ich hatte es richtig getippt bei Wetten und richtig abgesahnt ein warer Fan wusste es!!! Es lag in der Luft!

  • Alain Jordi am 07.12.2011 23:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Super Sach

    Gratulation an den FCB. Meine Nerven brauchen nun die Weihnachtszeit um sich zu erholen. Danke an alle.