Bundesliga

10. Dezember 2011 17:51; Akt: 10.12.2011 21:23 Print

Rückschlag für Favre - Debakel für Benaglio

Lucien Favre hat mit Borussia Mönchengladbach den Sprung an die Tabellenspitze verpasst. Die «Fohlen» verloren bei Aufsteiger Augsburg mit 0:1. Diego Benaglio erlebte einen ganz bitteren Nachmittag.

storybild

Diego Benglio wird beim 1:0 von Bremens Papastathopoulos sträflich allein gelassen. (Bild: Keystone/AP)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Einen Sieg hätte Borussia Mönchengladbach benötigt, um wenigstens für 24 Stunden und bis zu den Auftritten von Leader Bayern München (in Stuttgart) und Meister Dortmund (gegen Kaiserslautern) auf Rang 1 platziert zu sein. Doch ausgerechnet bei Aufsteiger Augsburg zeigte Gladbach die bisher schlechteste Leistung der Saison und erlitt die erste Niederlage seit dem 22. Oktober und nach zuletzt 13 Punkten aus fünf Spielen.

Mönchengladbach war für einmal nicht gut genug, um sich einen Punkt zu verdienen. Doch beim entscheidenden Gegentor hatten die «Fohlen» auch Pech. Der Freistoss von Jan-Ingwer Callsen-Bracker aus 22 Metern wurde von der Mauer unhaltbar abgelenkt (50.). «Augsburg hat verdient gewonnen, sie waren besser. Das müssen wir akzeptieren. Augsburg hat viel mehr investiert als wir. Wir waren immer einen Schritt zu spät und haben zu langsam gespielt», so Favre.

Benaglio im Stich gelassen

Während Gladbach einen Rückschlag erlitt, rückte Werder Bremen zu den Spitzenteams auf. Nach dem dritten Heimsieg in Folge beträgt der Rückstand auf Bayern München vorerst nur zwei Punkte. Beim 4:1 gegen Wolfsburg trafen die Norddeutschen auf einen Gegner, der in der Defensive desolat arbeitete und Werder so den höchsten Saisonsieg ermöglichte. Der Beste in Wolfsburgs Abwehrverbund war noch der Schweizer Goalie Diego Benaglio, der bei allen Gegentoren von Sokratis, Claudio Pizarro, Markus Rosenberg und Marko Arnautovic chancenlos war.

Die Bremer trumpften nicht zum ersten Mal in dieser Saison wie ein Spitzenteam auf. Als bestes Heimteam der Bundesliga mit 21 Punkten aus acht Spielen im Weserstadion wären Ambitionen auf die obersten Plätze an sich erlaubt; doch sind die Leistungen von Werder zu wenig konstant. Auswärts knickt die Mannschaft immer wieder ein wie zuletzt zweimal innerhalb der letzten drei Wochen beim 0:5 in Gladbach und beim 1:4 bei Bayern München.

Podolski mit Doppelpack

In den (Bundesliga-)Mittelpunkt spielte sich am Samstag Kölns Stürmer Lukas Podolski. Zum 4:0-Heimsieg gegen Freiburg schoss der «Prinz» zwei Tore. Der 1. FC Köln hat die für seine Verhältnisse gute Klassierung (10.) vor allem Podolski zu verdanken. Der Internationale erzielte 13 der bisher 26 Kölner Treffer. Die Gerüchte um einen möglichen Transfer im Januar zu einem der vielen Interessenten (Arsenal? AS Roma? Lokomotive Moskau?) bringen den 26-Jährigen offenbar nicht aus der Ruhe. In den letzten sieben Spielen schoss Podolski sieben Tore.

Bei Hoffenheims 2:0-Erfolg in Nürnberg erzielte Vedad Ibisevic beide Treffer. Torlos trennten sich Mainz und der Hamburger SV. Damit bleibt Thorsten Fink mit dem HSV weiterhin ungeschlagen. Auch im Abendspiel zwischen Hannover 96 und Bayer Leverkusen gab es keine Tore.

Bundesliga, 16. Runde

Augsburg - Mönchengladbach 1:0 (0:0)
30'660 Zuschauer (ausverkauft).
Tor: 51. Callsen-Bracker 1:0.

1. FC Köln - Freiburg 4:0 (1:0)

44'500 Zuschauer.
Tore: 19. Clemens 1:0. 60. Podolski 2:0. 66. Clemens 3:0. 73. Podolski 4:0.
Bemerkung: Freiburg ohne Ferati (Ersatz).

Mainz - Hamburger SV 0:0
34'000 Zuschauer (ausverkauft).

Nürnberg - Hoffenheim 0:2 (0:1)

35'389 Zuschauer.
Tore: 39. Ibisevic 0:1. 56. Ibisevic 0:2.
Bemerkung: Nürnberg mit Bunjaku (ab 68.), ohne Klose (Ersatz).

Werder Bremen - Wolfsburg 4:1 (2:0)
39'124 Zuschauer.
Tore: 18. Sokratis 1:0. 45. Pizarro 2:0. 55. Rosenberg 3:0. 71. Arnautovic 4:0. 86. Schäfer 4:1.
Bemerkung: Wolfsburg mit Benaglio.

Hannover - Bayer Leverkusen 0:0
44'800 Zuschauer (ausverkauft).
Bemerkung: Hannover ohne Eggimann, Leverkusen mit Derdiyok, ohne Barnetta (verletzt).


1. Bundesliga

Datum Spiel Resultat
10.02.17  Mainz 05 - Augsburg 2:0
11.02.17  Bayer Leverkusen - Eintracht Frankfurt 3:0
11.02.17  Ingolstadt - Bayern München 0:2
11.02.17  Werder Bremen - Borussia Mönchengladbach 0:1
11.02.17  Darmstadt - Borussia Dortmund 2:1
11.02.17  RB Leipzig - Hamburger SV 0:3
11.02.17  Schalke 04 - Hertha Berlin 2:0
12.02.17  Wolfsburg - Hoffenheim 2:1
12.02.17  SC Freiburg - 1. FC Köln 2:1
R Mannschaft Sp S U N G : E P
1. Bayern München 20 15 4 1 45 : 12 49
2. RB Leipzig 20 13 3 4 36 : 20 42
3. Eintracht Frankfurt 20 10 5 5 25 : 18 35

4. Borussia Dortmund 20 9 7 4 40 : 23 34

5. Hoffenheim 20 8 10 2 36 : 21 34
6. Hertha Berlin 20 10 3 7 27 : 23 33

7. 1. FC Köln 20 8 8 4 29 : 18 32
8. SC Freiburg 20 9 2 9 26 : 34 29
9. Bayer Leverkusen 20 8 3 9 31 : 29 27
10. Borussia Mönchengladbach 20 7 5 8 22 : 27 26
11. Schalke 04 20 7 4 9 24 : 21 25
12. Mainz 05 20 7 4 9 29 : 35 25
13. Augsburg 20 6 6 8 18 : 24 24
14. Wolfsburg 20 6 4 10 19 : 28 22
15. Hamburger SV 20 5 4 11 19 : 35 19

16. Werder Bremen 20 4 4 12 24 : 42 16

17. Ingolstadt 20 4 3 13 17 : 32 15
18. Darmstadt 20 3 3 14 14 : 39 12

(pre/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.