Nackte Tatsachen

28. Juli 2014 12:24; Akt: 28.07.2014 14:12 Print

Selfie-Flitzer stürmen gleich mehrere Spielfelder

Viele Fussball-Klubs bestreiten derzeit Vorbereitungsspiele. Das ruft auch die Flitzer auf den Plan. Der neueste Trend: Das Flitzer-Selfie – nackt geflitzt wird ebenfalls.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Während der Fussball-WM in Brasilien wurden keine TV-Bilder von Flitzern gesendet – es gab natürlich trotzdem zahlreiche. Inzwischen dreht sich die Fussballwelt wieder um die Klubs und deren Saisonvorbereitung. Und da haben am Wochenende gleich mehrfach Flitzer die Gelegenheit gepackt und Fussballfelder gestürmt.

Da man sich bei mehr oder weniger unbedeutenden Testspielen nicht darauf verlassen kann, dass man es als Flitzer in die TV-Nachrichten schafft, muss man selbst für die virale Verbreitung sorgen, beispielsweise mit einem Flitzer-Selfie. Am besten natürlich mit einem der Stars auf dem Platz. So geschehen ist das – mindestens – zweimal an diesem Wochenende: Beim Spiel Manchester City gegen AC Milan haben zwei wuschelköpfige Milan-Fans das Feld gestürmt und sich Mario Balotelli für einige Selfies geschnappt. Angesichts des Spielstands von 1:4 zu jenem Zeitpunkt also kein Wunder, haben sich Fans und Spieler auf anderes als Fussball konzentriert.

Zwei stürmen das Feld, einer macht das Selfie

Nicht ganz so entspannt, aber dennoch stoisch-professionell, hat Bayern-Spieler Javi Martinez einem Fan ins Smartphone geschaut. Beim Finalspiel des Telekom-Cups zwischen den Bayern und dem VfL Wolfsburg stürmten gleich zwei Flitzer den Platz – man könnte Taktik dahinter vermuten. Während der eine gejagt wurde, nutzte der andere die paar ruhigen Sekunden, um sich gemeinsam mit Martinez zu verewigen.

Es gibt aber auch noch die richtigen Flitzer, die splitterfasernackt übers Feld sprinten. So geschehen beim Freundschaftsspiel zwischen dem FC St. Pauli und Celtic Glasgow. Ein junger Mann hat sich im Adams-Kostüm auf den Platz geschlichen und sich eine wilde Verfolgungsjagd mit den Ordnern geliefert. Zeit für ein Selfie blieb dabei natürlich nicht, musste aber auch nicht sein, die anwesenden Fotografen hatten die Finger auf dem Auslöser ...
Beim Spiel St. Pauli gegen Celtic Glasgow stürmte ein Flitzer das Feld. (Quelle: youtube.com)

(ofi)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Luzi am 28.07.2014 13:46 Report Diesen Beitrag melden

    meine Zeit wird kommen

    Wenn mein kleiner mal gross ist, will ich auch Flitzer werden.

  • Theo Frei am 28.07.2014 16:49 Report Diesen Beitrag melden

    Nur echt ohne Kleider

    Nur unbekleidete Flitzer sind echt; alle anderen sind halbbatzig. Akzeptabel sind allenfalls noch Schuhe. Schliesslich soll es eine Mutprobe sein, kein Selfie-Kult.

  • Ronny am 28.07.2014 12:57 Report Diesen Beitrag melden

    Pauli

    Im Spiel zwischen Pauli und Celtic waren ganze 3 Flitzer am Werk.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Theo Frei am 28.07.2014 16:49 Report Diesen Beitrag melden

    Nur echt ohne Kleider

    Nur unbekleidete Flitzer sind echt; alle anderen sind halbbatzig. Akzeptabel sind allenfalls noch Schuhe. Schliesslich soll es eine Mutprobe sein, kein Selfie-Kult.

  • Luzi am 28.07.2014 13:46 Report Diesen Beitrag melden

    meine Zeit wird kommen

    Wenn mein kleiner mal gross ist, will ich auch Flitzer werden.

  • Michael Klein am 28.07.2014 13:29 Report Diesen Beitrag melden

    Vorschlag

    Ich würd mir die Fltzer schnappen und so wie sie sind bis zum Ende des Spiels auf einer Bank neben dem Feld sitzen lassen....

    • Weitere Möglichkeit am 28.07.2014 16:35 Report Diesen Beitrag melden

      Weitere Möglichkeit

      ..... nicht nur so sitzen lassen, sondern auch noch Name und Adresse einblenden im TV, damit sich alle bedanken können.

    einklappen einklappen
  • anti deppen am 28.07.2014 13:05 Report Diesen Beitrag melden

    sind sie das?

    sind das die die dann amok laufen an schulen?

  • Ronny am 28.07.2014 12:57 Report Diesen Beitrag melden

    Pauli

    Im Spiel zwischen Pauli und Celtic waren ganze 3 Flitzer am Werk.