Traumhafter Einstand bei den Reds

29. Juli 2018 08:19; Akt: 29.07.2018 14:24 Print

Shaqiri debütiert mit Fallrückzieher-Tor

Was für ein Einstand: Vor über 100'000 Zuschauern trifft er zum Kantersieg gegen Manchester United.

Packte beim Debüt den Kunstschuss aus: Xherdan Shaqiri. (Video: Tamedia/SNTV via AP)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Besser hätte das Debüt von Xherdan Shaqiri im Liverpool-Dress nicht verlaufen können. Zur Pause der Partie im International Champions Cup in Michigan gegen Manchester United wurde er beim Stand von 1:1 eingewechselt, lieferte den Assist zum 2:1 und setzte mit einem herrlichen Fallrückzieher vor über 100'000 Zuschauern den Schlusspunkt. Das Spiel endete 4:1 zugunsten der Reds.

Begeistert waren nicht nur die Fans, sondern auch Jürgen Klopp. Nach der Partie lobte der Liverpool-Trainer den Schweizer dafür, wie schnell er sich ins Team integriert hat: «Es ist nicht normal, dass er in nur vier Tagen bei uns den Spielstil schon so gut verinnerlicht hat.» Klopp habe ihm dabei versucht zu helfen, und ihm offensiv viele Freiheiten gegeben: «So konnte er hinter die gegnerische Verteidigungslinie laufen. Das hat beim 2:1 von Sturridge speziell gut funktioniert.»


Ungeduldiger Shaqiri

Weiter erzählte der Deutsche während der Medienkonferenz nach der Partie, dass er seinen Zuzug etwas bremsen musste: «Bei seiner Präsentation wollte Shaq gleich bei uns bleiben. Es war knapp eine Woche, nachdem er bei der WM ausgeschieden war. Ich musste ihm sagen: Nein, nein. Geh in die Ferien.»

Nach der Partie flogen die Liverpool-Spieler sofort zurück. Ab Montag steht das zweite Trainingslager in Frankreich an. Der Saisonstart ist am 12. August im Heimspiel gegen West Ham.

Fussball

(ap/fas)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Nando am 29.07.2018 08:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    TRANSFER

    Besser kann ein Einstand nicht gelingen!! Hoffentlich lassen ihn seine (Möchtegern) Manager jetzt endlich in Ruhe mit den ewigen Transfers!!

    einklappen einklappen
  • Leo65 am 29.07.2018 08:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sensationell

    Top weiter so shaq lass deine nörgeler vertummen zeig den Engländern dass ein Schweizer es auch kann wie ein ägypter.

    einklappen einklappen
  • Daniel H am 29.07.2018 12:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tolle Leistung, Gratulation

    Was heisst Schweizer Nörgeler? Nur weil ein paar .. hier nörgeln. Ich bin echter Schweizer und ich freue mich über Shaqiris tollen Einstand. Einfach toll gemacht. Auch danke persönlich den Schweiz-Albanern, ansonsten wären wir nie an eine WM gekommen. Lasst bitte den Shaqiri mal in Ruhe!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • AndyV am 30.07.2018 15:08 Report Diesen Beitrag melden

    Immer noch selbstverliebt

    Glück gehabt das er rein ist, trotzdem ist er selbstverliebt wie nur was. Hat er übrigens schon mehrmals versucht, aber nicht immer gut gegagnen...

  • N.Eider am 30.07.2018 10:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Geniesst es doch

    So viele Neider!!!! Es war ein super Spiel und ein perfektes Tor. Punkt aus fertig Alle die was zu stänkern hanen dürfen das gerne machen, falls es Anlass dazu gibt

    • Mark Libner am 30.07.2018 21:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @N.Eider

      In der deutschen Sprache gibt es Kommas, Punkte und gewisse Orthographieregeln....

    einklappen einklappen
  • Anders Brink am 30.07.2018 09:01 Report Diesen Beitrag melden

    Na ja

    Sorry aber alleinstehend aus 3 Metern hätte den jeder gemacht der drei mal jonglieren kann.

  • LifeIsAPitch am 30.07.2018 08:55 Report Diesen Beitrag melden

    XS beim LFC!

    Fast noch schöner als das Tor von Shaqiri sind die Hater und Neider, die sich winden. Einfach, um es nochmals zu sagen: Shaqiri, der Schweizer Nationalspieler, spielt für einen der grössten Clubs der Welt und wird dafür noch mit ca. £100'000.- pro Woche vergütet. Liebe Hater, lasst Euch das auf der Zunge zergehen!

    • Rodney McKay am 06.08.2018 22:24 Report Diesen Beitrag melden

      Biters gonna bite

      Solange er nicht Shaq genannt wird ist alles OK. Denn nur Shaquille O'Neal ist Shaq und hat auch mehr verdient als der Schatschiri (wie Shat auf englisch) Scherdan...

    einklappen einklappen
  • Max am 29.07.2018 19:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    LFC

    Mane auf links, Salah auf rechts, Firmino hängende Spitze und Shaqiri direkt dahinter mit Freiheiten um rum zu wuseln. Kann ich mir schon ziemlich gut verstellen.