WM-Qualifikation

20. Februar 2019 14:53; Akt: 20.02.2019 15:51 Print

Shaqiri darf in der Westschweiz auf Torejagd

Die Schweiz spielt in der Qualifikation für die EM 2020 wieder einmal in Sitten. Danach gastiert sie in Genf.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der SFV hat weitere Austragungsorte der Heimspiele der Qualifikation für die EM 2020 festgelegt. Das zweite und dritte Heimspiel der EM-Ausscheidung findet in Sitten beziehungsweise in Genf statt. Die Schweizer Länderspiel-Premiere gegen Gibraltar geht am Sonntag, 8. September 2019, 18.00 Uhr in Sitten über die Bühne. Irland gastiert am Dienstag, 15. Oktober, 20.45 Uhr, in Genf. Die Ticket-Vorverkäufe werden rund einen Monat vor dem jeweiligen Spiel beginnen.

Die Schweiz spielte letztmals im Juni 2010 in Sitten. Im damals vorletzten Vorbereitungsspiel auf die WM 2010 in Südafrika siegte Costa Rica 1:0. Ans bisher letzte Spiel in Genf sind die Erinnerungen positiver: Am 25. März 2017 gelang mit dem 1:0 gegen Lettland ein Schritt Richtung WM-Endrunde 2018 in Russland.

Erstes Heimspiel in Basel

Die Mannschaft von Nationalcoach Vladimir Petkovic, die das Jahr 2018 auf Platz 1 der Europa-Rangliste abgeschlossen hat und für das Final-Four-Turnier der Nations League im Juni 2019 in Portugal (mit England, Holland und Portugal) qualifiziert ist, startet die Qualifikation für die EM 2020 am Samstag, 23. März, auswärts in Georgien. Ihr erstes Heimspiel der Kampagne trägt die Schweiz am Dienstag, 26. März 2019, in Basel aus. Gegner im St. Jakob-Park ist Dänemark.

Fussball

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Rexhepi am 20.02.2019 16:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sitzend zuschauen

    Dann kann man die Sitzbank schon mal vorbereiten.

  • Lorenz Dävu am 20.02.2019 16:59 Report Diesen Beitrag melden

    Hauptsache...

    Keine Länderspiele auf Kunstrasen!

  • Würde Passen am 21.02.2019 07:03 Report Diesen Beitrag melden

    gelesen - gedacht

    "Shaqiri darf in der Westschweiz auf Torejagd" - oh, spielt er demnächst bei Lausanne? (endlich den passenden Verein gefunden?!)

Die neusten Leser-Kommentare

  • Kurt Wänger am 21.02.2019 10:21 Report Diesen Beitrag melden

    Doppeladler Image

    Diese Mannschaft representiert nicht die Schweiz, sondern hat nur noch den Image eines Doppeladlers. Hopp Schwiz!

  • Panos am 21.02.2019 10:07 Report Diesen Beitrag melden

    Die Schweiz

    Hier sieht man einmal mehr was alles falsch läuft in der Schweiz. Keine Spiele in der Bern. Amazing Switzerland.

  • Würde Passen am 21.02.2019 07:03 Report Diesen Beitrag melden

    gelesen - gedacht

    "Shaqiri darf in der Westschweiz auf Torejagd" - oh, spielt er demnächst bei Lausanne? (endlich den passenden Verein gefunden?!)

  • Beltran Leyva am 20.02.2019 20:21 Report Diesen Beitrag melden

    Irritierend...

    also der Titel irritiert schon,als würde die ganze Nati nur aus Shaq bestehen,etwas unfair den anderen gegenüber :-/

  • frankyBoy am 20.02.2019 19:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    "Wichtling"

    Warum müssen wir diesem Wichtling immer wieder in den Rachen sehen. Bitte lasst ihn endlich weg vom Fenster.. danke!