Alex Morgan

07. November 2019 12:08; Akt: 07.11.2019 12:21 Print

Sie will kurz nach der Geburt Olympiagold holen

US-Superstar und Profifussballerin Alex Morgan erwartet im April 2020 ihr erstes Kind. Im Juli will sie mit dem Nationalteam in Tokio um den Titel spielen.

Olympiasiegerin, zweifache Weltmeisterin und bald auch noch Mutter: Alex Morgan. (Video: Wibbitz/Erik Hasselberg)
Zum Thema
Fehler gesehen?
Umfrage
Ist der Entscheid von Alex Morgan vernünftig?

Fussball

(erh)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • maman am 07.11.2019 12:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    lass sie doch!

    hört doch mal auf leute. sie soll es tun. aus ende

  • Brigitte M. am 07.11.2019 12:53 Report Diesen Beitrag melden

    Ihre Entschèidung

    Sehe ich auch so. Eine Mutter muss in der Schweiz auch nach 14 Wochen wieder arbeiten gehen. Klar, ist nicht zwingend mit Spitzensport zu vergleichen. Je nach Job ist es aber auch nicht zu unterschätzen. Ihre Entscheidung. Sie wird dann schon merken, wenn es für ihr Körper zuviel ist. Und im Fussball gibt es ja die Möglichkeit, sich ein- resp. auswechseln zu lassen.

    einklappen einklappen
  • Dani am 07.11.2019 13:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Eigenverantwortung

    Klasse Sportlerin, sympathisch und hübsch dazu. Sie weiss selbst, was sie sich und ihrer Familie zumuten kann. Alles Gute!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ganjaflash am 09.11.2019 05:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden
    Giphy Giphy
  • Markus im AG am 08.11.2019 09:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wärend dem eisernen Vorhang

    wurden DDR Sportlerinen mittels Schwangerschaft 12 Monate vor dem Sportereigniss gedopt. Geschwängert - abbruch- der Körper produziert die gesuchten Hormone trotzdem.

  • Merlin am 07.11.2019 18:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht mehr.. Nur gleichviel..

    Beim Mann fragt das eben auch niemand. Das ist das Problem. Wie es ihrem Körper geht, darf sie auch selber entscheiden.. Erst wenn wir das kapieren, wird es die Gleichberechtigung geben.

  • Bündner am 07.11.2019 17:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    jedem das Seine

    und nächste Woche schreien alle wieder nach einem Jahr bezahlten Mutter -und Vaterschaftsurlaub.....Die Menschheit verblödet immer mehr

  • Schwupps am 07.11.2019 16:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Warum wird Spirig erwähnt?

    Es geht um Alex Morgan, die von dieser Nicola Spirig wahrscheinlich noch nie in ihrem Leben gehört hat, geschweige denn sie als Vorbild hat! Warum bilden sich Schweizer Medien immer ein, unsere Sportler seien etwas Besonderes und dienten als Vorbild?