U21-EM

12. Juni 2011 09:39; Akt: 12.06.2011 10:15 Print

Sieg dank überragendem Goalie Sommer

von Eva Tedesco, Aalborg - Das EM-Startspiel gegen Gastgeber Dänemark ist der Schweizer U21-Nati perfekt geglückt. Die zentralen Figuren im Team von Nati-Trainer Pierluigi Tami: Torschütze Xherdan Shaqiri und Goalie Yann Sommer.

Yann Sommer hält mit grossartigen Paraden den 1:0-Sieg der U21-Nationalmannschaft an der EM gegen Gastgeber Dänemark fest.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Uefa zeichnet am Ende jeder Partie offiziell einen «Man of the Match» aus. Das Schweizer U21-Team hat am Samstagabend im Startspiel zur U21-Europameisterschaft in Aalborg aber deren zwei. Der einzige Torschütze des Abends Xherdan Shaqiri, der mit einer wunderbaren Einzelleistung die Partie für die Eidgenossen entschieden hat und sein Teamkollege in der U21 und im Klub Yann Sommer, der den Schweizern mit unglaublichen Paraden diesen Sieg festgehalten hat.

«Shaqiri war fantastisch», lobte Tami das Basler Kraftpaket nach dem Spiel, das nicht einfach für ihn gewesen sei. Tami habe sich im Vorfeld viele Gedanken und Sorgen gemacht, ob Shaqiri mit der Rolle des vielbeobachteten Stars und Leaders fertigwerden würde. Die Sorgen, so stellte sich nach den ersten 90 Minuten an der EM heraus, waren unbegründet. Tami: «Shaqiri ist nicht nur ein grossartiger Individualist, sondern ein Teil der Mannschaft.» Der U21-Nati-Trainer setzte sogar noch ein weiteres Kompliment oben drauf: «Er hat nicht nur Qualität, sondern Persönlichkeit.» Der kleine Basler sah die ganze Sache gelassener. «Ich mag Druck und bin einfach nur froh, dass ich der Mannschaft helfen konnte.»

Auch Superstar Eriksen scheiterte an Sommer

Doch auch Shaqiri war sich sehr bewusst, dass ohne die starken Paraden von Goalie Sommer, sein Tor nicht zum Sieg gereicht hätte. Allein in der Schlussphase vereitelte die neue Nummer 1 des FCB der Reihe nach hochkarätige Chancen durch Bjelland, Bille Nielsen, Wass und Dalsgaard. Und dann scheiterte auch Dänemarks Supertalent Christian Eriksen in der Nachspielzeit am hervorragenden Schweizer Schlussmann. «Man hat gesehen, dass er auf der internationalen Bühne ein Top-Spiel machen kann und wir haben den Sieg sicherlich ihm zu verdanken», sagt Shaqiri. «Dafür ist ein Goalie da», sagt Granit Xhaka, der dritte Basler U21-Nationalspieler im Bunde. Dann aber lacht er: «Dass er ein Riesen-Goalie ist, haben wir gewusst.»

Sommer selbst bleibt bescheiden: «Ich gebe immer alles für die Mannschaft. Gegen die Dänen haben wir viel Geduld bewiesen und sind nach dem Tor defensiv sehr gut gestanden.» Doch A-Nati-Trainer Ottmar Hitzfeld, der das Spiel in Aalborg von der Tribüne aus verfolgt hat, wird den Super-Auftritt des Bebbi sehr wohl zur Kenntnis genommen haben. Der Lörracher hat vor dem Spiel noch zur Mannschaft gesprochen, sie motiviert und ihr Glück gewünscht. Dabei hat Hitzfeld betont, dass der Weg von der U21-Auswahl in die A-Nati kein langer Weg sei. Ob er da schon an Sommer gedacht hat? Xherdan Shaqiri, Granit Xhaka, Innocent Emeghara und Admir Mehmedi, am Samstag allesamt in der Startelf der U21, sind der beste Beweis.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Nino Volpi am 13.06.2011 11:30 Report Diesen Beitrag melden

    Grosse Klasse

    Sommer absolut souverän und er ist ja noch jung. Ein talentierter, moderner,mitspielender Torwart,er antizipert hervorragend,auf der Linie und in 1:1 Situationen eine Superleistung.Einzig auf Flankenbälle wurde er kaum getestet,was noch nötig wäre für eine abschliessende Torwartanalyse.Erleben wir die ersten Schritte eines zukünftigen Welttorhüters?Leider ist Sommer eher kleingewachsen, wenn er 1.90cm (statt 1.81) gross wäre, würde er sicher schon bei einem grossen Verein spielen.Casillas ist ja auch nicht der grösste, auf Flanken kann man ihn eher vergessen, er ist aber Welttorhüter....!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Nino Volpi am 13.06.2011 11:30 Report Diesen Beitrag melden

    Grosse Klasse

    Sommer absolut souverän und er ist ja noch jung. Ein talentierter, moderner,mitspielender Torwart,er antizipert hervorragend,auf der Linie und in 1:1 Situationen eine Superleistung.Einzig auf Flankenbälle wurde er kaum getestet,was noch nötig wäre für eine abschliessende Torwartanalyse.Erleben wir die ersten Schritte eines zukünftigen Welttorhüters?Leider ist Sommer eher kleingewachsen, wenn er 1.90cm (statt 1.81) gross wäre, würde er sicher schon bei einem grossen Verein spielen.Casillas ist ja auch nicht der grösste, auf Flanken kann man ihn eher vergessen, er ist aber Welttorhüter....!