Sekunden vor Schluss

24. Februar 2019 18:34; Akt: 24.02.2019 21:58 Print

So duselt sich YB zum Sieg in Lugano

Leader YB scheint in Lugano nicht über ein 0:0 hinauszukommen. Bis die Berner in der 94. Minute einen Konter fahren.

Das entscheidende 1:0 für die Berner. (Video: SRF)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Christian Fassnacht lachte auf den Stockzähnen, als er nach dem Schlusspfiff ins SRF-Mikro sprach: «Solche Matches muss man gewinnen, um Meister zu werden.» Recht hatte der YB-Mittelfeldspieler allemal. Die Berner taten sich auf dem holprigen Rasen schwer, er hatte mit dem glatten Kunstrasen im heimischen Stade de Suisse nicht viel gemein. Doch der Leader kam zu Chancen, vergab aber auch die beste, als Jean-Pierre Nsame in der 39. Minute einen Penalty vergab.

Als sich die 4071 Zuschauer im Cornaredo bereits mit dem einen Punkt zufriedengegeben hatten, riskierten die Luganesi nochmals alles und rückten für einen Eckball nach vorne. Doch es kam alles anders. Unmittelbar nach dem Eckball lancierte YB einen Konter. Als Fassnacht den Ball in den Strafraum spielte, kam dort der ehemalige YB-Spieler Alexander Gerndt, der zuvor den Eckball für Lugano getreten hatte und über den ganzen Platz zurückgesprintet war, zu Fall. Gerndt hätte wohl klären können. Es sah aus, als wäre der Schwede auf dem gezeichneten Stück Rasen vor dem eigenen Tor über seine eigenen Füsse gestolpert.

Oder doch nicht? «Es könnte ein Foul von Schick gewesen sein», mutmasste Fassnacht. Dieser Ansicht waren auch die Tessiner, die heftig protestierten (Maric sah Rot). Auch die TV-Bilder liessen keinen Aufschluss zu. Doch Schiedsrichter Alain Bieri liess weiterlaufen und Nsame sich die Chance nicht nehmen. In der ersten Halbzeit hatte er noch vom Penaltypunkt vergeben, nun staubte er zum 1:0 ab, nachdem zuvor Thorsten Schick aus kurzer Distanz an Lugano-Goalie Noam Baumann gescheitert war.

Fussball

(hua)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Rocco Momo am 24.02.2019 19:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    VAR

    Tor wäre auch bei VAR gültig, da Kontakt nicht zwingend nachgewiesen kann und somit Tor bestehen bleibt. Mit VAR hätte es jedoch die Penalty bei Assale gegeben.

    einklappen einklappen
  • Enzo Reichle am 24.02.2019 19:51 Report Diesen Beitrag melden

    Kein Foul, verdienter Sieg!

    Man kann die umstrittene Szene vor dem 0:1 tausendmal anschauen - und sieht trotzdem kein Foul. Schick hat Gerndt nicht einmal berührt, der Schwede stolpert über eines der Schlaglöcher im Cornaredo-"Rasen". Und wieso soll der Sieg glücklich sein? YB konnte sich einen verschossenen Penalty leisten, ein weiterer (klarer) Elfer wird ihnen verweigert und dann machen sie das Tor doch noch. So wird man Meister.

    einklappen einklappen
  • Drippler am 24.02.2019 20:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fehler von Celestini

    Warum schickt Celestini 1 Minute vor Schluss beim Corner praktisch alle Spieler nach vorne. Den einen Punkt, hätte Lugano auf sicher gehabt. Könnte im Abstiegskampf noch wichtig werden.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Thomas A. am 25.02.2019 11:27 Report Diesen Beitrag melden

    Klarer Kontakt, aber kein Foul

    Bei dem Tempo reicht eine kleine Berührung, um ins Straucheln zu kommen-speziell auf einem Acker. Jedoch läuft Gerndt vor dem YB-Spieler durch. Ergo keine Schuld, rsp eher noch Foul für YB, wenn dieser gefallen wäre.

    • R. Schneider am 25.02.2019 12:21 Report Diesen Beitrag melden

      Kontakt

      Thomas A. - Es gab nicht den geringsten Kontakt oder Berührung.

    einklappen einklappen
  • sugus5 am 25.02.2019 09:12 Report Diesen Beitrag melden

    Auto?

    Konter fahren? Sind die mit dem Auto unterwegs?

    • Paulo am 25.02.2019 13:34 Report Diesen Beitrag melden

      passt

      sugus5, dieser Name passt ! Und falls es witzig hätte sein sollen, lachen wir halt jetzt.

    einklappen einklappen
  • YB Bär am 25.02.2019 06:44 Report Diesen Beitrag melden

    YB ist Champions League Sieger

    und ihr werdet auch in den nächsten 100 Jahren JEDES SPIEL fett mit 100 TOREN DIFFERENZ verlieren! In den europäischen Wettbewerben müsst ihr jeweils 3 Quali Runden bestreiten, während CHAMPIONS LEAGUE SIEGER YB in Topf 1 zu gesetzten Teams gehört

    • YB Serienmeister CL Gewinner am 25.02.2019 06:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @YB Bär

      fussball wird nur in Bern gespielt hopp yb alles andere ist Beilage weil wir sind Serienmeister CL Gewinner Weltmeister cupsieger die Schweiz liebt YB

    • Blindu am 25.02.2019 17:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @YB Bär

      Einfach Super unser Bär einer von uns

    einklappen einklappen
  • Dave74 am 25.02.2019 00:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gröttlich

    Hoppla, die direkt Rote hab ich gar nicht mitbekommen - hat wohl was Böses gesagt, statt einem volle Kanne in die Rippen zu rennen oder einfach den Boden zu suchen. Grottenkick und schlechte Schirileistung. Zweiteres ermöglicht aber auch erst das zersauste Gekicke. Baut da endlich wieder mal was auf ihr Schiris. Und p.s.: konnte auch keine Berührung von Schick erkennen.

  • Ehem. Schiri am 24.02.2019 22:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kein Foul

    Wenn Schick, Gernt berührt oder gar Foult stürzt er viel früher zu Boden ala erst 4-5 Meter später...respektive nicht mehr an den Ball kommt! Vielleicht mal einen neuem Rasem verlegen!!

    • huukum Bonus am 24.02.2019 23:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Ehem. Schiri

      wie nun - entscheide dich; Eisenfuss oder ehem. Schiri.

    • ciri19 am 25.02.2019 08:46 Report Diesen Beitrag melden

      Glück/Pech

      @Ehem. Schiri Ebben sie waren Schiri aber nie Fußballer anscheinend. Es braucht bei diesem tempo keine große Berührung und wieso wird der YB Spieler nicht danach gefragt ? dann wüssten es alle dass man so ohne Berührung gar nicht umfallen kann.

    einklappen einklappen