Schlechte Bilanz

26. April 2019 17:30; Akt: 27.04.2019 14:55 Print

So mies waren die Zürcher Clubs noch nie

Statistisch noch miesere Werte wiesen die Zürcher Vereine FC Zürich und Grasshoppers in der Super League bisher nie auf.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Ausscheiden im Schweizer Cup und die Sanktionen gegen leitende Exponenten des FC Zürich sind nur die letzten von vielen Episoden, die für die Baisse im Zürcher Fussball stehen. Weit dramatischer als im K.o.-Wettbewerb ist die Situation in der Liga.

Ebenda liegen die Grasshoppers abgeschlagen auf dem Abstiegsplatz und der FC Zürich auf Rang 8, gerade noch zwei Punkte vor dem Barrageplatz. Die beiden Zürcher Vereine schauen auf die schwächste Saison seit der Einführung der Super League zurück. Vier Kennzahlen verdeutlichen diesen Umstand.

1. Schwächste Punkteausbeute nach 30 Runden

Zählt man die Punkte des FC Zürich und der Grasshoppers zusammen, gewannen die beiden Vereine in den ersten 30 Runden durchschnittlich nicht einmal einen Punkt pro Spiel. Sogar in der Saison 2015/16, an deren Ende der FCZ als Absteiger feststand, war die Bilanz besser (siehe Infografik oben).

2. Schwächste Punkteausbeute in der Rückrunde

Noch dramatischer ist der Punkteschnitt, wenn man nur die Rückrunde betrachtet. In zwölf Runden kamen die beiden Vereine zusammen auf gerade mal 0,6 Punkte pro Spiel. In der Abstiegssaison des FC Zürich war dieser Wert fast doppelt so hoch.

Dazu kommt, dass die beiden Teams in der Rückrunde bisher die schlechtesten Teams der Liga sind. In den zwölf ersten Spielen war das seit der Einführung der Super League noch nie der Fall.


Erstaunlicher Zuschaueraufmarsch beim Samstagtraining des FCZ (Leserreporter)

3. Wer Tore seines Lieblingsteams sehen will, ist als Fan überall besser aufgehoben als in Zürich

Zählt man die Tore des FC Zürich und der Grasshoppers zusammen, so ergibt sich ein bescheidener Durchschnitt von 1,05 Toren pro Spiel. Bei allen anderen Teams der Liga ist dieser Wert nach 30 Runden höher. Und: Nur in der Saison 2011/12 trafen die Zürcher Vereine noch seltener.

4. Wer Tore erzielen will, sollte gegen die Zürcher spielen

So rar Zürcher Tore sind, so häufig sind die Gegentore. Gerade mal zwei Saisons waren reicher an Treffern gegen die Zürcher Vereine als die laufende Spielzeit.

Am Wochenende bietet sich den Zürchern die Chance, die genannten Bilanzen aufzubessern. Der FC Zürich spielt am Sonntag (16 Uhr) im Letzigrund gegen den Tabellenfünften FC Sion.

Und die Grasshoppers tragen am Samstag (ab 19 Uhr live im Ticker) in Neuenburg das Spiel der Spiele im Abstiegskampf aus. Gewinnen sie gegen den Tabellenneunten, hätten sie in fünf Spielen noch einen Rückstand von sechs Punkten wettzumachen. Verlieren sie, wäre der Abstieg bei zwölf Punkten Rückstand und 15 noch zu vergebenden Punkten quasi besiegelt.

Fussball

(saw)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Stadtzürcher am 27.04.2019 12:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    SL

    Wäre das nicht toll, wenn beide absteigen müssten?

    einklappen einklappen
  • Hopps am 27.04.2019 13:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Abstieg ist keine Schande

    Ein Abstieg ist keine Schande. Ist anderen wie FCB, Zürich und Luzern passiert. Der Punkt ist jedoch: was lernt man daraus und setzt es dann richtig um! Vielleicht mit etwas Demut! Dass es für einen Fan jedoch bitter ist , ist nachvollziehbar!

    einklappen einklappen
  • il sursilvan am 27.04.2019 11:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    zh club

    es ist auch kein wunder unter solche führungen der clubs und trainer sowie so krasse chaoten von (fans)!!!!!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Felix Züri am 28.04.2019 21:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fcz Forever

    an alle die in Zürich die Kohle abholen weil sie hier mehr verdienen als in ihren ach so tollen Heimatkantonen wer hat den nach Bisel die meisten Titel und Europateilnahmen in den letzten 15 Jahren erreicht? Nein nicht YB FcL FcSg nein es ist der Fcz!!!

  • xxx am 27.04.2019 19:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sali

    Die ganze Liga ist erbärmlich und unnötig, Grümpelturnierniveau, die meisten Stadien leer.? Sogar die 3. Bundesliga bietet um Welten mehr. Die Schweiz ist kein Fussballland.

  • Martinese am 27.04.2019 18:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lieber ohne Canepa!!

    Mit Canepa, wird der fcz niemals erfolgreich sein. Er schnorrt überal drein! Er ist wie Cc. Von Sion! Ein Präsident gehört in den Hintergrund! Pasta!

  • R. Übel am 27.04.2019 18:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gott straft sofort

    Mit solchen "Fans" zu sympathisieren, hat seinen Preis. I'm amused.

  • Quoten Kevin am 27.04.2019 18:32 Report Diesen Beitrag melden

    ...

    Gc und der Fcz steigen ab - besser als ein 6er im Lotto.

    • Der Analyst am 27.04.2019 18:43 Report Diesen Beitrag melden

      Ja für die Challenge League

      das gäbe dort einen Boom mit neuem Zuschauer Rekord !

    einklappen einklappen