Verrückte Grimasse

16. Mai 2012 23:00; Akt: 17.05.2012 01:50 Print

Sommer hext Basel zum Cupsieg

Yann Sommer spielt für FCL-Captain Florian Stahel vor dem alles entscheidenden Penalty den Clown. Das Nervenspiel des Basler Keepers zeigt Wirkung: Stahel verschiesst und der FCB ist Cupsieger.

Yann Sommer verunsichert den gengerischen Schützen mit verrückten Gesten. (Video: SF)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach 90 und 120 Minuten hatte es 1:1 gestanden. Beni Huggel und Tomislav Puljic zeichneten sich im Cupfinal als einzige Torschützen aus. Der hochklassige Cup-Krimi zwischen dem FC Luzern und dem FC Basel musste im Penalty-Schiessen entschieden werden. Dort stahl FCB-Keeper Yann Sommer allen die Show.

Bereits in den regulären 90 Minuten und der Verlängerung glänzte Sommer mit zahlreichen Paraden. Im Penalty-Schiessen setzte der 23-Jährige seiner hervorragenden Leistung noch die Krone auf: Sommer hielt gegen Moshe Ohayon sowie Captain Florian Stahel. Allen voran seine zweite und zugleich matchentscheidende Parade gegen Stahel wird noch lange zu reden geben.

Als sich der FCL-Captain den Ball auf den Punkt legte, wusste er, dass er das Ding versenken muss, sonst ist Basel Cupsieger. Natürlich gingen Stahel in dieser Situation viele Sachen durch den Kopf und dies nutzte Sommer aus. Er streckte die Zunge raus, fuchtelte wild mit seinen Armen und versuchte, sein Gegenüber so aus dem Konzept zu bringen. Die Zungen-Show des 23-Jährigen verfehlte ihre Wirkung nicht: Stahel nahm Anlauf und der Ball landete in den Handschuhen von Sommer.

(als)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Fridolin am 18.05.2012 13:46 Report Diesen Beitrag melden

    Unterste Schublade

    Der Schiri hat nicht gegen den FCB oder FCL gepfiffen, sondern gegen die Akzeptanz der Schiris oder ihre oft nicht nachvollziehbaren Entscheide. Zungenrausstrecker gehören (ebenso wie Spucker) des Spielfelds verwiesen. Sowas soll ein sportliches Vorbild für die Jugend sein, wohl kaum.

  • h.hirschi am 17.05.2012 02:40 Report Diesen Beitrag melden

    hmmm

    naja fairplay sieht anders aus...

  • Urs Meier am 17.05.2012 09:05 Report Diesen Beitrag melden

    Alles in Ordnung

    Mein Gott was seit ihr für Kinder. Hätte dies irgendein anderer Torhüter getan, wäre die Aufregung nur halb so gross (ich bin auch kein FCB-Fan). Trotzdem: Ein Schuss aus 11 Metern ist für den Torhüter eigentlich total unfair, wer selber einmal im Tor stand weiss das. Warum sollte der Keeper dann nicht jede kleine Chance nützen, um den Schützen zu verunsichern?!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Fridolin am 18.05.2012 13:46 Report Diesen Beitrag melden

    Unterste Schublade

    Der Schiri hat nicht gegen den FCB oder FCL gepfiffen, sondern gegen die Akzeptanz der Schiris oder ihre oft nicht nachvollziehbaren Entscheide. Zungenrausstrecker gehören (ebenso wie Spucker) des Spielfelds verwiesen. Sowas soll ein sportliches Vorbild für die Jugend sein, wohl kaum.

  • Harald E. Oswald am 18.05.2012 11:56 Report Diesen Beitrag melden

    Wäh wäh wäh...?

    also für micht tönt das nach (siehe auch The Sketch Show)... ...wäh wäh wäh die FCB Spieler sind so was von gemein... ...wäh wäh wäh der böse böse Yann Sommer... ...wäh wäh wäh der Schiri hat für den FCB gepfiffen... Liebe Mitkommentierende lasst Euch das von einem Fussballer gesagt sein: Solche Faxen oder Schiri Entscheide gehören heute zum Fussball-Business (im Eishockey ist das schon seit jeher "Gang und Gebe"...). Schlussendlich gleicht sich das früher oder später immer wieder aus...

    • Fridolin am 18.05.2012 13:41 Report Diesen Beitrag melden

      Gang und gäbe

      Ist alles, was gang und gäbe ist, fair und in Ordnung? Manchmal eher niveaulos...

    einklappen einklappen
  • Mike Müller am 18.05.2012 07:38 Report Diesen Beitrag melden

    Schräges Ding

    Was mich wundert (entsetzt) ist, dass an einem Finale des Schweizer Cups mit Nationalhymne, einer der Hauptsponsoren (TV-Sponsoring und im Stadion) die Turkish Airlines ist und am meinsten Präsenz im TV und Stadion erhält. Einfach etwas komisch.

  • Sportlady am 18.05.2012 07:29 Report Diesen Beitrag melden

    Vorbildfunktion

    Es ist hier nicht die Frage, ob Stahel seinen Penalty wegen dieser Episode verschossen hätte. Wo bleibt die Vorbildfunktion unserer Kinder. Gerade Sommer, ein junger, unumstritten talentierter Torhüter hätte das gar nicht nötig. Finde es sehr bedenklich.

  • yannick lohann am 18.05.2012 02:04 Report Diesen Beitrag melden

    FCB!!!!!

    Bin FCB fan und muss zugeben, dass Luzern gestern klar die bessere Mannschaft war. Doch Basel hat eben gewonnen und das gehört nun mal zum Fussball, dass auch die Mannschaft die nicht gerade sensationel spielt gewinnt. Wenn ihr so ein problem damit habt, dann bitte schaut euch einfach keine Mätche mehr an. mit freundlichen grüssen Herr Lohann:-)