U21-EM-Final

25. Juni 2011 18:58; Akt: 26.06.2011 00:16 Print

Spanien zerstört Schweizer Titelträume

Aus der Traum: Die Schweizer U21 muss sich den starken Spaniern beugen und verliert den EM-Final mit 0:2. Damit verpasst die Tami-Truppe das i-Tüpfelchen auf ein tolles Turnier.

Bildstrecke im Grossformat »
Bitterer Moment: Die Schweizer müssen der Siegehrung der Spanier zuschauen. Wer war der beste Schweizer an der U21-EM in Dänemark? Enttäuschter Xherdan Shaqiri. Wer war der beste Schweizer an der U21-EM in Dänemark? Yann Sommer und Timm Klose mit der Silbermedaille. Wer war der beste Schweizer an der U21-EM in Dänemark? Admir Mehmedi. Wer war der beste Schweizer an der U21-EM in Dänemark? Spanien feiert. Wer war der beste Schweizer an der U21-EM in Dänemark? Der verdiente Lohn für Spaniens U21: Der Pokal. Wer war der beste Schweizer an der U21-EM in Dänemark? Geschafft! Spanien feiert den U21-EM-Titel in Dänemarkt nach dem 2:0 gegen die Schweiz. Wer war der beste Schweizer an der U21-EM in Dänemark? Die Schweizer dagegen natürlich am Boden zerstört. Wer war der beste Schweizer an der U21-EM in Dänemark? Spanischer Jubel über das 2:0 gegen die Schweiz im EM-Final. Wer war der beste Schweizer an der U21-EM in Dänemark? Thiago Alcantara erwischte Yann Sommer mit einem Geniestreich. Wer war der beste Schweizer an der U21-EM in Dänemark? Wer war der beste Schweizer an der U21-EM in Dänemark? Wer war der beste Schweizer an der U21-EM in Dänemark? Grenzenloser Jubel war nach diesem Schuss natürlich die Folge. Wer war der beste Schweizer an der U21-EM in Dänemark? Wer war der beste Schweizer an der U21-EM in Dänemark? Gaetano Berardi holt Martin Montoya von den Beinen. Wer war der beste Schweizer an der U21-EM in Dänemark? Test für Yann Sommer. Wer war der beste Schweizer an der U21-EM in Dänemark? Innocent Emeghara. Wer war der beste Schweizer an der U21-EM in Dänemark? Xherdan Shaqiri ist wenig begeistert vom Verhalten Javi Martinez'. Dieser soll nur simulieren. Wer war der beste Schweizer an der U21-EM in Dänemark? Ebenfalls unzufrieden: Trainer Pierluigi Tami. Wer war der beste Schweizer an der U21-EM in Dänemark? Und noch ein unzufriedener: Spaniens Trainer Luis Milla. Wer war der beste Schweizer an der U21-EM in Dänemark? Das 1:0 von Spanien durch Ander Herrera in der 41. Minute. Wer war der beste Schweizer an der U21-EM in Dänemark? Spanien hatte sich den Treffer verdient. Wer war der beste Schweizer an der U21-EM in Dänemark? Die Iberer waren in der ersten Halbzeit besser. Wer war der beste Schweizer an der U21-EM in Dänemark? Torschütze Ander Herrera. Wer war der beste Schweizer an der U21-EM in Dänemark? Verteidiger Jonathan Rossini kam beim Kopfball zu spät. Wer war der beste Schweizer an der U21-EM in Dänemark? Herrera liess Sommer im Tor keine Chance. Wer war der beste Schweizer an der U21-EM in Dänemark? Die Freude über das 1:0 von David de Gea. Wer war der beste Schweizer an der U21-EM in Dänemark? Xherdan Shaqiri sorgte in der ersten Halbzeit mit seinem Schuss für die einzige gefährliche Schwzeizer Szene. Wer war der beste Schweizer an der U21-EM in Dänemark? Seltene Aktion in der ersten Halbzeit: Innocent Emeghara vor dem spanischen Tor. Wer war der beste Schweizer an der U21-EM in Dänemark? Philippe Koch im Duell mit Iker Muniain. Wer war der beste Schweizer an der U21-EM in Dänemark? Admir Mehmedi im Zweikampf mit Iker Muniain. Wer war der beste Schweizer an der U21-EM in Dänemark? Und nochmals Admir Mehmedi, der Adrian Lopez jagt. Wer war der beste Schweizer an der U21-EM in Dänemark? Jonathan Rossini im Duell mit Spaniens Topskorer Adrian Lopez. Wer war der beste Schweizer an der U21-EM in Dänemark? Die Nachricht der Fans ist unmissverständlich. Wer war der beste Schweizer an der U21-EM in Dänemark? Die Schweiz und Spanien stehen für die Nationalhymnen bereit. Wer war der beste Schweizer an der U21-EM in Dänemark? Darum gehts: Der EM-Pokal. Wer war der beste Schweizer an der U21-EM in Dänemark? Ziemlich viele Schweizer Fans fanden den Weg nach Dänemark. Wer war der beste Schweizer an der U21-EM in Dänemark? Schon die ganze Zeit über mit dabei: Jonathan Rossinis Freundin. Wer war der beste Schweizer an der U21-EM in Dänemark? Er darf natürlich auch nicht fehlen, wenn Spanien spielt: Kultfan Manolo aus Valencia. Wer war der beste Schweizer an der U21-EM in Dänemark? Hoher Besuch: Uefa-Chef Michel Platini, SFV-Präsident Peter Gilliéron und Sportminister Ueli Maurer. Wer war der beste Schweizer an der U21-EM in Dänemark?

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Spanier gingen vor 16'110 Zuschauern in Aarhus in der 41. Minute in Führung, als Herrera nach einer präzisen Flanke von Didac Vila per Kopf seinen zweiten Treffer an diesem Turnier erzielte. Es war der erste Gegentreffer überhaupt, den der Schweizer Goalie Yann Sommer an der EM-Endrunde in Dänemark kassierte. In der 81. Minute sorgte Alcantara mit einem perfiden Freistoss, der den zu weit vor dem Tor stehenden Sommer überraschte, für die Entscheidung.

Umfrage
Gönnen Sie den Spaniern den U21-EM-Titel?
83 %
17 %
Insgesamt 1084 Teilnehmer

Das 1:0 fiel mit der zweiten Chance der Spanier; in der 36. Minute hatte Alcantara mit einem Weitschuss knapp das Schweizer Gehäuse verfehlt. Dies zeigt, dass die SFV-Auswahl die feldüberlegenen Iberer bis dahin im Griff hatte, es gewährte dem favorisierten Gegner nur wenig Raum für das gefürchtete Kombinationsspiel.

Schweiz offensiv harmlos

Allerdings vermochten die Schweizer in der Offensive ihrerseits nur wenig Akzente zu setzen. Für den einzigen nennenswerten Abschluss vor der Pause sorgte Xherdan Shaqiri (29.), der den spanischen Keeper De Gea mit einem herrlichen Schuss aus der Drehung prüfte. Wer nun auf einen Schweizer Sturmlauf in der zweiten Halbzeit hoffte, wurde enttäuscht. Die Eidgenossen vermochten lange Zeit nicht zuzulegen - daran änderte vorerst auch nichts, dass Tami in der 53. Minute mit Mario Gavranovic einen zweiten Stürmer einwechselte. Erst in der Schlussphase spielten die Schweizer etwas frecher auf. In der 78. Minute strich ein Kopfball von Verteidiger Tim Klose nur hauchdünn am Tor der Spanier vorbei. Doch insgesamt fehlte es der SFV-Auswahl an der notwendigen Klasse, um die Iberer, die zum dritten Mal U21-Europameister wurden, zu bezwingen.

Starkes Turnier gezeigt

Dennoch können die Schweizer mit dem Turnier mehr als zufrieden sein. Die Spieler machten beste Werbung für den hiesigen Fussball und qualifizierten sich erstmals seit 1928 für die Olympischen Spiele. Wie sie Dänemark (1:0), Island (2:0), Weissrussland (3:0) und im Halbfinal Tschechien (1:0 n.V.) bezwangen, verdient allerhöchste Anerkennung.

Wer war der beste Schweizer an der U21-EM in Dänemark? Wählen Sie Ihren Favoriten hier!

Schweiz - Spanien 0:2 (0:1)
Aarhus. - 16'110 Zuschauer. - SR Tagliavento (IT).
Tore: 41. Herrera (Didac Vila) 0:1. 81. Alcantara (Freistoss) 0:2.
Schweiz: Sommer; Koch, Rossini, Klose, Berardi; Lustenberger; Shaqiri, Frei (54. Abrashi), Xhaka (67. Kasami), Emeghara (53. Gavranovic); Mehmedi.
Spanien: De Gea; Montoya, Botia, Dominguez, Didac Vila; Martinez; Mata, Herrera (90. Capel), Alcantara, Muniain (85. Parejo); Adrian (80. Jeffren).
Bemerkungen: Schweiz ohne Affolter (verletzt).
Verwarnungen: 16. Lustenberger (Foul), 61. Berardi (Foul), 77. Martinez (Foul), 94. De Gea (Spielverzögerung).

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Notteler am 26.06.2011 00:55 Report Diesen Beitrag melden

    BRAVO

    ich sage nur: BBRRAAVVVVOOOOO Jungs! weiter so!

  • ElToroLoco am 26.06.2011 01:55 Report Diesen Beitrag melden

    Faires Spiel - Schöne Tore...

    Das Spanische Herz schlägt für mich etwas fester als das Schweizer Herz. Die Schweiz kann jedoch stolz auf sich sein. Weiter so und man wird bald die Früchte ernten. Es waren definitiv die zwei besten Mannschaften des Turniers im Finale.

    einklappen einklappen
  • MS22 am 25.06.2011 22:57 Report Diesen Beitrag melden

    Bravo

    Schade dass wir verloren haben, aber die Spanier haben verdient gewonnen. Aber ich, und ich glaube auch wir, sind wir sehr stolz auf das U-21 team.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Roli am 26.06.2011 12:38 Report Diesen Beitrag melden

    Final

    Das Spiel war nicht gut. Dieses Ball hin und her Geschiebe ist nichts attraktives. Das Tor war echt Klasse ... das zweite war Glück und Pech .. kommt auf die Seite des Betrachters an, und aus dem Spiel heraus hatten ja die Spanier auch keine weiteren Chancen. Jedenfalls gab es einige bessere Spiele als dieser Final.

  • Andy Hidas am 26.06.2011 09:24 Report Diesen Beitrag melden

    Schlechter Start - Schlechtes Spiel

    Der start der Schweizer war ziemlich schlecht. Ziemlich viele Ballverluste, sowie fehlpässe. Das haben die Spanier ausgenutzt und siehe da vor der ersten Halbzeit ein Tor. Die Schweiz zeigte in diesem Spiel nicht Ihre Beste Seite. Sie haben alle Spiele ohne Gegentore gewonnen, nur das letzte nicht. Schade. Aber Sie sind ja durch das Final jetzt für die Olympischen Spiele qualifiziert, was ja auch gut ist. Das kleine Land machte 2. Platz, aber immerhin besser als 3. oder letzter Platz.

  • toni casartelli am 26.06.2011 08:09 Report Diesen Beitrag melden

    spanien - schweiz

    habe hier bei uns in südspanien das ganze spiel unter spaniern verfolgt.so eine herrliche atmosfäre gibt es nirgends.nicht vergessen ist auch der sieg letztes jahr der a manschaft an der wm.alle spanier waren sich einig,diese ch manschaft und deren trainer haben zukunft.

  • Mario Menel am 26.06.2011 06:38 Report Diesen Beitrag melden

    Gehören zu den zwei besten Teams

    Die Bäume wachsen nicht in den Himmel und das ist gut so, damit bleibt die Bescheidenheit unserer Spieler und sie wissen, dass sie super sind aber noch nicht top. Gesunde Entwicklung. Die Spanier haben mit der Schweiz Katz und Maus gespielt. Herzliche Gratulation an den Vizemeister Schweiz. Ich bin stolz auf Euch.

  • Nikolai Strässle am 26.06.2011 02:06 Report Diesen Beitrag melden

    Wer wie Verlierer Spielt verliert.

    Leider hat die Nati im Final nicht Ihr potenzial abrufen könne. In den ersten vier Spielen, waren Sie klar die beste Mannschaft des Turniers, im Final haben sie aber wie Verlierer gegen ein Spanien gespielt, dass im ganzen Turnier nie überzeigen konnte. Wenn man so spielt, kann man nur verlieren.