Nach Südkorea-Reise

29. Februar 2020 09:22; Akt: 29.02.2020 09:22 Print

Tottenham-Star muss in Corona-Quarantäne

Das Coronavirus macht auch vor Fussballstars keinen Halt. Damit sich der Erreger nicht weiter ausbreitet, muss Tottenhams Topstürmer in Quarantäne.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Flügelflitzer von Tottenham muss sich von der Aussenwelt abschotten: Nachdem sich Heung-Min Son für eine Arm-Operation in seiner Heimat Südkorea befand, muss er nun zurück in London zwei Wochen in Quarantäne verbringen.

Umfrage
Hast du Angst vor dem Coronavirus?

Dabei handelt es sich um eine Vorsichtsmassnahme, wie Trainer José Mourinho an einer Pressekonferenz mitteilte. «Er muss ein gewisses Sicherheitsprotokoll befolgen.»

Son, der derzeit wegen eines Armbruchs sowieso mehrere Wochen ausfällt, ist nach Harry Kane (ebenfalls verletzt) der beste Torschütze der «Spurs» und erzielte diese Saison schon 16 Goals.

Seine Heimat Südkorea liegt in unmittelbarer Nähe zum Corona-Ursprungsland China. Laut jüngsten Zahlen der südkoreanischen Gesundheitsbehörde gibt es im Land mehr als 2300 Fälle des Virus' und derzeit 16 Todesfälle.

Fussball

(pip/lai)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • 50+ am 29.02.2020 10:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    kein grosses Ding

    na ja, spielt ihm eh keine Rolle, kann ja eh ne Weile nicht spielen

    einklappen einklappen
  • Getwellsoon am 29.02.2020 10:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sonny

    get well soon sonny!

  • Nothelfer am 29.02.2020 17:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bei all den Reisen kommen viele Menschen mit ander

    Es geht bei der Geschichte nicht um Thailand, das weiss ich selber nur zu gut. Aber alle Reisenden kommen mit vielen verschiedenen Menschen in Kontakt und wenn etwas wie dieses Virus sich so schnell verbreiten kann dann geht s darum dass man sich mal bewusst werden sollte, wie viele es bei jedem Einzelnen dann sind. Es wird ja schon sehr gut nachgeforscht, aber hat man z Bsp Nr1 in Italien jetzt eruiert? Dunkelziffern aufgedeckt ergeben evtl. eine ganz andere Anzahl

Die neusten Leser-Kommentare

  • SONYA am 01.03.2020 08:13 Report Diesen Beitrag melden

    Beste

    ..Sehr heiße Fußballfans und mehr..Du wirst es nicht bereuen .. Melde dich an .... mein Profil und viele andere Profile..(verifiziert) ..(Kopieren den Link)>> awaiting.icu

  • Nothelfer am 29.02.2020 17:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bei all den Reisen kommen viele Menschen mit ander

    Es geht bei der Geschichte nicht um Thailand, das weiss ich selber nur zu gut. Aber alle Reisenden kommen mit vielen verschiedenen Menschen in Kontakt und wenn etwas wie dieses Virus sich so schnell verbreiten kann dann geht s darum dass man sich mal bewusst werden sollte, wie viele es bei jedem Einzelnen dann sind. Es wird ja schon sehr gut nachgeforscht, aber hat man z Bsp Nr1 in Italien jetzt eruiert? Dunkelziffern aufgedeckt ergeben evtl. eine ganz andere Anzahl

  • Benji the beagle am 29.02.2020 13:04 Report Diesen Beitrag melden

    Gute Besserung Aber...

    Egal. Sind in der Champions League eh schon draussen. Auswärts gegen Leipzig ist nichts zu holen!

    • Lars Eichinger am 29.02.2020 13:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Benji the beagle

      Schon vergessen, wie die "Spurs" letztes Jahr den BVB in Dortmund blossgestellt haben??? Das könnte sich in Leipzig wiederholen.

    einklappen einklappen
  • Nothelfer am 29.02.2020 12:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Viele Familienmitglieder und Spital/ Flugpersonal/

    Ich würde mal anfangen die mit ihm in Kontakt gekommenen Menschen und Tiere zu zählen und evtl sogar überprüfen. Mein Bruder war vor Weihnachten bis Ende Januar zum Rest der Familie nach Thailand geflogen. Ist jetzt sicher ein grosses Plus mit den asiatischen Begrüssungen und Abstand aus Höflichkeit. Bei der Familie sieht es dann allerdings wieder anders aus. Sie waren dann noch auf verschiedenen Inseln, mit diversen Booten, Taxis, Flugzeugen unterwegs. Bis man da alle Leute weiss, wo man Kontakt hatte, sollte man dieses Virus haben, dann prost. Das werden bei ihm sicher auch nicht wenig sein.

    • Rico C. am 29.02.2020 13:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Nothelfer

      Son war aber in Südkorea, nicht in Thailand. Das sind zwei in ihrer Mentalität komplett verschiedene Länder, die ca 4000 km Luftlinie voneinander entfernt sind.

    • Kopfschüttler am 29.02.2020 14:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Nothelfer

      Südkorea liegt ja gleich neben Thailand!!!!! Unglaublich

    einklappen einklappen
  • Lucio am 29.02.2020 12:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Arbeit

    Was mich beunruight ist, das ich temporär auf dem bau arbeite. Frage ist wie lange ich noch auf dem bau arbeiten kann.? Arbeitet überhUpt noch jemand in china?

    • Marc am 29.02.2020 13:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Lucio

      Kann ich verstehen. Wenn der lohn fehlen würde intressiert es auch keinem inhaber ob du virus hast oder nicht. Die mahnung kommen einfach!

    einklappen einklappen