Premier League

27. Dezember 2011 22:56; Akt: 27.12.2011 23:26 Print

Tottenham rückt Leader-Duo näher

Arsenal hat den Sprung auf Rang 4 in der Premier League verpasst, während sich Tottenham mit einem 2:0-Sieg bei Norwich dem Spitzenduo aus Manchester auf den Fersen bleibt.

storybild

Tottenham ist noch sieben Punkte vom Leader-Duo aus Manchester entfernt. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Tottenham bleibt dank des 2:0-Auswärtssieges gegen Norwich City dem Spitzenduo aus Manchester auf den Fersen. Bei einer Partie weniger beträgt der Rückstand der «Spurs», für die Gareth Bale in der zweiten Halbzeit zweimal traf (55./67. Minute), noch sieben Punkte. Bei einer Partie weniger beträgt der Rückstand der «Spurs», für die Gareth Bale in der zweiten Halbzeit zweimal traf (55./67. Minute), noch sieben Punkte.

Arsenal kam hingegen in der 18. Runde der Premier League über ein enttäuschendes 1:1 (1:1) gegen den Abstiegskandidaten Wolverhampton Wanderers nicht hinaus. Der Klub von Johan Djourou, der in der Startelf stand, verpasste am Dienstag mit dem Remis den Sprung auf Rang 4 und bleibt mit 33 Punkten aus 18 Spielen Fünfter. Das frühe 1:0 durch Gervinho (8. Minute) glich Steven Fletcher (38.) für die «Wolves» aus. Nach der Roten Karte für Wolverhamptons Nenad Milijas (75.) drängte Arsenal vergeblich auf den Siegtreffer.

Auch Swansea City und die Queens Park Rangers trennten sich im Mittelfeld-Duell 1:1 (1:0). Daniel Graham hatte die Waliser im Liberty Stadium in der 14. Minute in Führung gebracht; Jamie Mackie glich für die Gäste (58.) nach der Pause aus. Mit nunmehr 19 Zählern rückte Swansea auf den 14. Tabellenplatz vor.

Arsenal - Wolverhampton 1:1 (1:1)
Tore: 8. Gervinho 1:0. 38. Fletcher 1:1.
Bemerkungen: Arsenal mit Johan Djourou (bis 85.). 75. Rote Karte Nenad Milijas (Wolverhampton).

Swansea City - Queens Park Rangers 1:1 (1:0)
Tore: 14. Graham 1:0. 58. Mackie 1:1.

Norwich City - Tottenham Hotspur 0:2
Tore: 55. Bale 0:1. 67. Bale 0:2.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.