Vertrag unterschrieben

18. Mai 2012 17:34; Akt: 18.05.2012 17:49 Print

Transfer von Xhaka zu Gladbach fix

Der Wechsel von Granit Xhaka zu Borussia Mönchengladbach ist unter Dach und Facht. Der Basler hat für fünf Jahre unterschrieben und kostet 8,5 Millionen Euro.

Bildstrecke im Grossformat »
Granit Xhaka, 50 Millionen Franken. 2016 von Borussia Mönchengladbach zu Arsenal. Breel Embolo (r.), 27 Millionen Franken. 2016 vom FC Basel zu Schalke 04. Manuel Akanji, 23,7 Millionen Franken. 2018 vom FC Basel zu Borussia Dortmund. Xherdan Shaqiri, 21,6 Millionen Franken. 2015 von Bayern München zu Inter Mailand. Gökhan Inler, 21,2 Millionen Franken. 2011 von Udinese zu Napoli. Ricardo Rodriguez, 19,5 bzw. 25 Millionen Franken. 2017 zur AC Milan. Die Transfersumme soll 19 Millionen Franken betragen und weil Rodriguez bei Wolfsburg eine fixe Ablösesumme im Vertrag hatte, sollen weitere Zahlungen in Form von Prämien und Boni folgen. Xherdan Shaqiri, rund 18 Millionen Franken. 2015 von Inter Mailand zu Stoke City. Xherdan Shaqiri, ca. 15 Millionen Franken. 2012 von Basel zu Bayern München. Blerim Dzemaili, ca. 13,3 Millionen Franken. 2011 von Parma zu Napoli. Patrick Müller, 12,8 Millionen Franken. 2000 von GC zu Olympique Lyon. Stephan Lichtsteiner, ca. 12 Millionen Franken. 2011 von Lazio Rom zu Juventus Turin. Timm Klose, ca. 12 Millionen Franken. 2016 von Wolfsburg zu Norwich City. Granit Xhaka, 11 Millionen Franken. 2012 vom FC Basel zu Borussia Mönchengladbach. Valon Behrami, ca. 10,5 Millionen Franken. 2005 von Genua zu Lazio Rom. Ricardo Rodriguez, ca. 10 Millionen Franken (erfolgsabhängig). 2011 vom FC Zürich zum VfL Wolfsburg. David Sesa, ca. 10 Millionen Franken. 2000 von Lecce zu Neapel. Murat Yakin, ca. 10 Millionen Franken. 1998 von Stuttgart zu Fenerbahce Istanbul. Ciriaco Sforza, ca. 10 Millionen Franken. 2000 von Kaiserslautern zu Bayern München. Valon Behrami, ca. 9,6 Millionen Franken. 2012 von Florenz zu Napoli. Valon Behrami, ca. 9,5 Millionen Franken. 2008 von Lazio Rom zu West Ham United. Gelson Fernandes, ca. 9,2 Millionen Franken. 2007 von Sion zu Manchester City. Ramon Vega, ca. 8,5 Millionen Franken. 1997 von Cagliari zu Tottenham Hotspurs. Stéphane Henchoz, ca. 8,2 Millionen Franken. 1999 von Balckburn Rovers zu Liverpool. Alex Frei, ca. 6,5 Millionen Franken. 2006 von Rennes zu Borussia Dortmund.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Borussia Mönchengladbach hat das Tauziehen um den Nachfolger von Marco Reus gewonnen. «Bei unseren Bemühungen um Granit Xhaka standen wir in Konkurrenz zu einer ganzen Reihe von europäischen Top-Klubs. Wir freuen uns, dass es uns gelungen ist, ihn zu Borussia zu holen», sagte Gladbachs Sportdirektor Max Eberl.

Umfrage
Setzt sich Granit Xhaka in der Bundesliga durch?
64 %
24 %
12 %
Insgesamt 2973 Teilnehmer

Offiziell wurde über die Ablösesumme Stillschweigen vereinbart. Der deutsche Traditionsklub musste aber Granit Xhaka aus dem noch bis 2015 gültigen Arbeitsvertrag beim Double-Gewinner FCB herauslösen und tief in die Taschen greifen. Die rund 8,5 Millionen Euro bedeuten einen neuen Transferrekord für die «Fohlen».

«Ich bin überglücklich, dass der Vertrag jetzt unterschrieben ist. Die Entscheidung ist mir nicht schwer gefallen. Ich habe mich von Anfang an für Borussia entschieden, weil es ein fantastischer Verein ist», wird Xhaka in einer Vereinsmitteilung vom Freitag zitiert.

Unter Favre in die Champions League

Granit Xhaka ist nach Xherdan Shaqiri, der bereits im Februar dieses Jahres bei Bayern München unterschrieben hat, der zweite Basler Spieler, der in kurzer Zeit den Sprung vom FCB-Nachwuchs über die erste Mannschaft zu einem renommierten Verein in einer der besten Ligen Europas geschafft hat. Er trifft in Mönchengladbach auf den Schweizer Trainer Lucien Favre, der die Borussia überraschend vom letztjährigen Abstiegskandidaten auf den vierten Platz und damit zum Teilnehmer an der bevorstehenden Champions-League-Qualifikation geführt hat. Die letzten Details des Wechsels Xhakas von Basel an den Niederrhein wurden am Freitag nach den erfolgreichen medizinischen Tests bereinigt, denen sich der Spieler in Mönchengladbach unterzogen hatte

Talent aus Basels Nachwuchsschmiede

Granit Xhaka stiess 2003 im Alter von 11 Jahren von den Junioren von Concordia Basel in den Nachwuchs des FCB, bei dem er schon mit 16 Jahren in der U21 debütierte. Den Sprung in das Profikader schaffte er in der Saison 2010/2011. Sein Debüt in einem offiziellen Spiel gab er am 28. Juli 2010 beim Qualifikationsspiel für die Champions League gegen Debrecen. Dieses Auswärtsspiel in Budapest endete mit einem 2:0-Sieg und dem ersten Tor Xhakas. Den ersten Treffer in der Meisterschaft erzielte er beim 5:1-Heimsieg gegen Thun am 15. Mai 2011. Insgesamt bestritt Xhaka für den FCB bisher 66 Wettbewerbsspiele, darunter 13 Partien in zwei Champions-League-Saisons. Zudem gewann er mit Basel zwei Meistertitel und den Schweizer Cup 2012 vom vergangenen Mittwoch.

Damit gelang Granit Xhaka ein ähnlich rasanter Durchbruch wie dem um ein Jahr älteren Xherdan Shaqiri. Xhaka ist auch überdurchschnittlich rasch in die A-Nationalmannschaft berufen worden. Am 4. Juni 2011 gab der U17-Weltmeister von 2009 im EM-Qualifikationsspiel gegen England im Wembley-Stadion sein Debüt in der Auswahl von Ottmar Hitzfeld, für die er es bisher auf sieben Einsätze brachte.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • kwez am 18.05.2012 19:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ersatz für Reus?

    Xhaka ist ein zentraler Mittelfeldspieler, Reus ein Flügel(stürmer). Wie kann da von einem Ersatz für Reus gesprochen werden?

    einklappen einklappen
  • Hui Bu am 18.05.2012 18:15 Report Diesen Beitrag melden

    Nachfolger?

    Nachfolger von Marco Reus? Als defensiver Mittelfeldspieler Nachfolger von einem Stürmer/Flügel? Naaaaja..

  • N.A am 19.05.2012 10:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    jung

    ich finde es schade das alle jungen spieler bereits so früh gehen. ich denke sie sollten noch ein paar jahre warten.. trotzdem freue ich mich für sie.=)

Die neusten Leser-Kommentare

  • Carter am 19.05.2012 11:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fehleinkauf

    8.5 Millionen für den Fehlpass in Person...naja...

  • N.A am 19.05.2012 10:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    jung

    ich finde es schade das alle jungen spieler bereits so früh gehen. ich denke sie sollten noch ein paar jahre warten.. trotzdem freue ich mich für sie.=)

  • Vw am 19.05.2012 10:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Euro - Franken wieder 1:1 ??

    Euro in Franken umrechnen... Dann sieht die Rangliste nochmals anders aus.

  • Tim am 19.05.2012 09:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kein Ersatz für Reus

    Xhaka ist kein Ersatz für Reus sondern für Neustädter, der zu Schalke geht. Gladbach will Rafael von Herta als Ersatz für Reus holen

  • mike, bern am 19.05.2012 03:57 Report Diesen Beitrag melden

    cool für Xhaka, aber teuer für gladbach.

    es ist toll für Xhaka, dass er diesen schritt machen kann. unter Favre wird er seine chance erhalten und sich weiter verbessern. den preis empfinde ich als sehr hoch. natürlich ist er nicht der ersatz für Reus, sondern für den def. mf-spieler Neustädter, (neu-schalke). im sturm benötigt gladbach noch verstärkung. hier sind die beiden hol. shootingstars Luuk de Jong 21j. (entwede, 25 ligatore /in aigle/CH geb.!) & Bas Dost (heerenveed, 32 tore), wie auch David Hoilett (blackburn) und die Raffael-Brüder (hertha) im gespräch. xhaka könnte zu teuer sein, um nun auch noch de Jong/Dost zu kaufen.