EM-Qualifikation

13. Oktober 2010 12:10; Akt: 13.10.2010 12:27 Print

Traumkonter, Eigen- und Last-Minute-Tor

In den gestrigen EM-Quali-Spielen fielen zum Teil kuriose Tore. Während Holland gegen Schweden brillierte, «schenkte» Estland dem Gegner aus Slowenien den Sieg.

Affelays Treffer zum 4:0 von Holland gegen Schweden. (Video: Youtube)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Der WM-Finalist aus Holland bot gegen Schweden eine Gala. 4:1 lautete das Schlussresultat und vor allem der letzte Treffer der Oranje war sehenswert (siehe Video oben). Heitinga spielte aus der Abwehr einen Pass auf Sneijder ins Mittelfeld. Dieser leitete den Ball sofort weiter an Huntelaar. Der Doppeltorschütze flankte in die Mitte zu Affelay und dieser schloss die Traum-Kombination ab. Es war ebenfalls sein zweiter Treffer.

Island - Portugal 1:3
Auch nicht von schlechten Eltern war der Auftritt von Portugal in Island. 3:1 gewannen die Südländer. Das Skore eröffnete Cristiano Ronaldo bereits in der 3. Minute. Der Superstar drosch einen Freistoss aus rund 30 Metern in die Maschen.

Mit diesem Sieg hat Portugal den schwachen Start in die EM-Qualifikation korrigiert. Es war der zweite Erfolg nacheinander. Zu Beginn der Kampagne gab es nur ein 4:4-Unentschieden gegen Zypern und in Norwegen verlor Portugal 0:1. Trainer Carlos Queiroz wurde danach entlassen.

(Video: Youtube)

Lettland - Georgien 1:1
Einen bitteren Abend zog Georgien ein. Die Gäste führten nach 90 Minuten in Lettland 1:0. In der Nachspielzeit kassierten sie aber den Ausgleich und weg war der Sieg. Cauna war mit einem Seit-Fallzieher in der Luft Lettlands glücklicher Torschütze.

(Video: Youtube)

Estland - Slowenien 0:1
Noch schlechter erging es Estland. Der Gegner aus Slowenien schien nicht übermächtig, ein Unentschieden in Reichweite zu sein. Doch in der 67. Minute avancierte Estlands Sidorenkov zum Pechvogel, als er mit seinem Eigentor den Slowenen zum Sieg verhalf.

(Video: Youtube)

(heg)