Testspiel-Schwänzer

11. Februar 2011 11:18; Akt: 11.02.2011 13:56 Print

Trotz Tarn-Trikots aufgefolgen

Drei Spieler von Sparta Prag hatten wenig Lust auf ein Testländerspiel. Unter verschiedenen Vorwänden blieben sie fern – bestritten aber in falschen Trikots ein Spiel für ihren Verein.

storybild

Vaclav Kadlec gilt als grosse tschechische Fussballhoffnung.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Vaclav Kadlec, Manuel Pamic und Tomas Pekhart spielen alle bei Sparta Prag. Kadlec und Pekhart sind U21-Natispieler von Tschechien, Pamic ist Internationaler von Kroatien. Wie die tschechische Agentur CTK schreibt, waren die drei Spieler von ihrem Club offiziell entweder krankgeschrieben oder als verletzt gemeldet worden – und deshalb verzichteten sie auf die oft kritisierten Testspiele für ihre Länder.

In Tat und Wahrheit war den drei Spielern aber sehr wohl nach Fussballspielen zumute. Für Sparta traten sie jedenfalls in einer Testpartie gegen Zenit St. Petersburg an – in falschen Trikots und unter falschem Namen. Dumm, dass Zenit nach dem Spiel Bilder der Partie veröffentlichte. Sparta Prag bat um Entschuldigung und sprach gegen Trainer und Vereinsmanager Jozef Chovanec hohe Bussen aus. Die Ausrede, der Gesundheitszustand der Spieler habe sich plötzlich verbessert, zog die sowieso schon bizarre Geschichte noch zusätzlich ins Lächerliche.

(tog)