Marta

01. Februar 2011 15:41; Akt: 01.02.2011 15:53 Print

Unglaubliches Solo der Weltfussballerin

Die Brasilianerin Marta ist nicht umsonst fünffache Weltfussballerin des Jahres. Warum, zeigte sie in einem Freundschaftsspiel.

Martas Traumsolo und Tor in einem Freundschaftsspiel. (Video: YouTube)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Marta spielt mit Santos gegen Juventus. Beim 5:1-Sieg schiesst die bald 25-Jährige, die mit vollem Namen Marta Vieira da Silva heisst, zwei Tore. Eines ist mit den legendären Sololäufen ihrer männlichen Kollegen wie Pelé, Maradona oder Zico zu vergleichen.

Marta fängt in der gegnerischen Platzhälfte einen Ball ab. Die erste Gegenspielerin wagt es schon gar nicht, die Star-Fussballerin anzugreifen. Die Nächste wird links umspielt und Marta rennt rechts an ihr vorbei. Auch zwei Verteidigerinnen können die Brasilianerin auf dem Weg zum Tor nicht stoppen. Schlussendlich lässt Marta auch noch den Goalie mit einem Haken ins Leere laufen.

Ihren Sololauf krönt sie mit einem Tor, das sie mit einem sogenannten «Rabona» erzielt. Also mit einem Schuss, bei dem sie die Beine überkreuzt.

Der Wechsel in die USA

In Zukunft wird man solche Traumtore von Marta wieder in Amerika bewundern können. Die fünffache Weltfussballerin des Jahres wechselt am 5. Februar von Santos zu Western New York Flash. Es ist bereits ihr drittes Engagement bei einem amerikanischen Verein. Bei Santos hofft man aber, dass Marta am kommenden Samstag den Match gegen Vila Belmiro noch als ihr Abschiedsspiel bestreiten darf, berichtet «O Globo».

(heg)