Mit 65

03. Februar 2020 17:18; Akt: 04.02.2020 05:38 Print

Vater von Shiffrin tot – Ski-Star macht Pause

Die Weltcup-Leaderin aus den USA beklagt den Tod ihres Vaters und legt bis auf Weiteres eine Weltcuppause ein.

storybild

Plötzlicher Tod: Skistar Mikaela Shiffrin (Mitte, mit Mutter Eileen links) trauert um ihren Vater Jeff. (Bild: Getty Images)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die amerikanische Skirennfahrerin Mikaela Shiffrin (24) trauert um ihren Vater. Die beste Alpin-Sportlerin der Gegenwart teilte am Montag mit, dass ihr Vater unerwartet gestorben sei. «Unser Berg, unser Ozean, unser Sonnenaufgang, unser Herz, unsere Seele, unser Alles», schrieb die zweimalige Olympiasiegerin und fünfmalige Weltmeisterin bei Twitter. Jeff Shiffrin war Anästhesist. Zusammen mit seiner Frau Eileen, die ihre Tochter regelmässig im Weltcup begleitet, förderte er Mikaelas Karriere seit mehreren Jahren intensiv. Eine Todesursache wurde zunächst nicht bekanntgegeben, gemäss dem Portal «skiracing.com» ist Jeff Shiffrin am Sonntag in Colorado an den Folgen eines Unfalls im Krankenhaus verstorben. Shiffrin wurde 65 Jahre alt.

Wegen des unerwarteten Todes lässt Mikaela Shiffrin die nächsten Rennen im Weltcup aus. Das teilte der amerikanische Verband am Montagabend (Ortszeit) mit. Die 24-Jährige werde vorerst in ihrem Heimatort Vail in Colorado bleiben. «Der Zeitpunkt ihrer Rückkehr in den Weltcup ist derzeit offen», hiess es.

Am Samstag und Sonntag stehen eine Abfahrt und ein Super-G in Garmisch-Partenkirchen an. Eine Woche später bestreiten die Skirennfahrerinnen in Maribor einen Riesenslalom und einen Slalom. Shiffrin gehört als Weltcup-Gesamtführende in allen Disziplinen zu den Sieganwärterinnen, vor allem aber bei den technischen Events.

Fussball

(dpa)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Cäcilia Roth am 03.02.2020 18:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Herzliches Beileid !

    Ich wünsche ihr und ihrer Familie viel Kraft in dieser schweren Zeit !

  • CR75 am 03.02.2020 22:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schade

    Traurig! Schiffrin ist super sympatisch.

  • TheCapitalist am 03.02.2020 21:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kopf hoch

    Traurige Nachricht für die talentierteste Skifahrerin allerzeiten! Alles gute an die Familie.

Die neusten Leser-Kommentare

  • frankG. am 04.02.2020 20:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    "BYE-BYE"

    Warum blockiert '20minuten' mein Beileid.. BYE-BYE..

  • Mario am 04.02.2020 12:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Furchtbar

    Ich kann es nicht fassen, erst Kobe und jetzt er sogar ohne Helikopter.

  • Cornelia Kalina am 04.02.2020 10:33 Report Diesen Beitrag melden

    Respekt für Shiffrin

    Jetzt hat Federica Brignone freie Bahn den Gesamtweltcup zu holen, was nicht so lustig ist. Aber vielmehr finde ich, dass aus Respekt vor Shiffrin die Saison für alle Athletinnen abgebrochen werden soll. Ist vielleicht auch Sinnvoll wegen der Umwelt und so sparen wir mehr Co2 Ausstoss durch die unnötigen Fliegerei sowie Autofahrten

  • pretty_licka am 04.02.2020 10:18 Report Diesen Beitrag melden
    Giphy Giphy
  • D.G. am 04.02.2020 09:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Shiffrin

    Herzliches Beileid liebe Shiffrin. Wünsche dir viel Mut und alles Gute.