Bestechungsfall bei GC

26. Februar 2019 18:33; Akt: 26.02.2019 21:07 Print

Vier weitere Nachwuchs-Trainer müssen gehen

Nicht nur ein fest angestellter Trainer war GC nicht mehr genehm. Auch andere mussten wegen unklarer Verstrickungen gehen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein vollamtlicher GC-Nachwuchstrainer wurde von den Grasshoppers im Dezember per sofort freigestellt. Er hatte sich von Eltern Geld geben lassen, um ihre Kinder im Nachwuchs-Spitzenfussball unterzubringen.

Darüber hinaus hat sich GC von vier weiteren Trainern getrennt – allerdings keinen Festangestellten, sondern freiwilligen Ausbildnern im Kinderfussballbereich mit meist nur einer kleinen Spesenentschädigung.

«Müssen unabhängig bleiben»

Die Grasshoppers hatten auch bei den vier Kinderfussball-Trainern Zweifel an deren Integrität. Sie organisierten neben ihrer Tätigkeit bei den Grasshoppers Privattrainings – teilweise nahmen an diesen Privattrainings gegen Bezahlung auch GC-Junioren teil. Oder sie hatten eine ungute Nähe zu Spielerberatern.

Die Zürcher wollen solche Verstrickungen nicht tolerieren. GC-Nachwuchschef Roman Hangarter sagt: «Wir müssen unabhängig bleiben von Eltern und Spielerberatern.»

Fussball

(ukä.)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Juniorchef am 26.02.2019 18:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kein Einzelfall

    Ist nicht der einzige Club, sondern dies ist Weit verbreitet für Insider System.

    einklappen einklappen
  • ExFussballer am 26.02.2019 18:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nichts Neues

    ist nicht nur bei GC so, auch im Aargau gibt es dass.

    einklappen einklappen
  • JdB am 26.02.2019 18:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Öffentlich kommunizieren

    . ... Namen? Oder sollen sie anderswo das gleiche Übel starten!?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Morini Paolo am 27.02.2019 16:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Klub

    In dieser Situation des Grasshoppers Club Zürich, wäre es sinnvoll wenn der Club in die Nationaliga B absteigen würde, und in 1-2 Jahren und mit frischer clubleitung wieder den Sprung in die nationaliga. A. Schafft. Nur so gewinnt der Club RESPEKT UND WÜRDE. Gruss Morini paolo

  • ... am 27.02.2019 16:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Früher oder später siegt das Talent und nicht das

    Halleluja ist das endlich aufgeflogen!! Mein Kind spielt selber bei GC und die Vermutung der Trainerbestechung war schon länger gegeben. Es wurden Spieler, welche dem Team immer wieder zu Siegen verhulfen nur kurz eingesetzt um andere Spieler (welchem im Ferrari zum Training gebracht wurden) jedoch kaum zu Torchancen etc beitrugen bei jedem Match fast die gesamte Spielzeit zum Einsatz kamen...

  • Mutter eines Juniors am 27.02.2019 09:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wenn es doch alle gewusst haben

    Warum hat niemand etwas getan?

    • Paolo am 27.02.2019 11:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Mutter eines Juniors

      Sie hat recht es gibt viele solche Fälle .Mann sollte an die öffentlich keit gehen und solche Fälle melden .

    einklappen einklappen
  • 2707 am 27.02.2019 07:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Förderung Sport

    Das ist überall woGeld verdient so oder sind alle blauäugig

    • Mutter eines Juniors am 27.02.2019 09:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @2707

      Dass Beziehungen und Sympathien eine Rolle spielen, war allen klar. Aber dass Geld bezahlt wird, wusste ich bis jetzt nicht.

    einklappen einklappen
  • Nachfasser am 27.02.2019 02:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wer und woher?

    Völlig unschweizerisch solche Bestechungen. Wer sind diese Leute?