Überschlag, Einwurf, Tor

15. Januar 2015 12:46; Akt: 15.01.2015 12:46 Print

Warum ein Junioren-Spiel filmen? Deshalb!

Als Einwurf getarnt überrascht ein High-School-Kicker mit einem Überschlag-Tor aus 40 Metern. Dank gebührt auch dem gegnerischen Keeper.

Dieser Einwurf lässt die Zuschauer von den Sitzen springen. (Quelle: Youtube/SportsEntertainmenTV)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Was auch immer den Zuschauer dazu veranlasst hat, in dieser Szene die Aufnahme zu starten: Es war zweifelsohne ein genialer Einfall! Was erst den Anschein eines unspektakulären Einwurfs macht, entpuppt sich als kurioser und spektakulärer Treffer, der seit ein paar Stunden Fussballfans rund um den Globus entzückt. Michael Del Lewis ist ab sofort der bekannteste Schüler der McKinney Boyd High School in McKinney, Texas.

Zwei Schritte Anlauf, den Ball dabei mit beiden Händen über dem Kopf haltend, dann ein Überschlag und ab geht die Post. Mit seiner gesamten Wurfkraft wirft der US-amerikanische Kicker den Ball aus rund 40 Metern Richtung Strafraum. Die Mitspieler stehen zum Einköpfen bereit, sie scheinen seine Einwurf-Künste zu kennen. Doch sie müssen nicht eingreifen.

Der Ball gelangt bis zum Keeper, der zwar noch seine rechte Hand an den Ball kriegt, diesen aber im Rückwärtsfallen passieren lässt. Zum Glück: Denn der Treffer zählt nur, weil der Torhüter noch dran war. Direkte Einwurf-Tore sind nämlich nicht erlaubt.

(als)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • John Johnson am 15.01.2015 13:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schlau

    Wäre der Keeper schlau gewesen, dann hätter er den Ball ohne Berührung rein gelassen.

  • T. am 15.01.2015 13:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Talent

    WOW dieser Junge hats richtig drauf. Respekt!

  • Schu am 15.01.2015 13:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    der Goalgetter

    ...sollte es vielleicht lieber mit Geräteturnen versuchen bei dieser Bogenspanne

Die neusten Leser-Kommentare

  • Krampus am 15.01.2015 14:34 Report Diesen Beitrag melden

    Fake!

    Der Ball verlässt das Bild und kommt viel zu weit vorne wieder ins Bild zurück. Unnatürliche Flugbahn. Gut gemacht, aber nicht gut genug!

    • Beobachter am 15.01.2015 14:59 Report Diesen Beitrag melden

      Gut beobachtet

      Schön gesehen, Sherlock Holmes! Hätte ich nicht gesehen.

    • Hat Augen im Kopf am 15.01.2015 15:11 Report Diesen Beitrag melden

      Kein Fake

      Falsch gesehen Sherlock. Die Kamera bewegt sich ein Stück nach oben während der Ball ausserhalb des Bildes ist und deshalbt stimmt deine Theorie nicht.

    einklappen einklappen
  • Qitim Emdrei am 15.01.2015 14:05 Report Diesen Beitrag melden

    Alles erlebt

    Ich habe auch mal einen Einwurf direkt ins Tor geworfen. Gruss Qitim

    • Unmöglich am 15.01.2015 14:59 Report Diesen Beitrag melden

      Zählt nicht

      Ein Tor durch Einwurf zählt nicht nach internationalem Standard. Vielleicht an einem Grümpeli oder in der Badi, aber nicht im echten Fussball

    • Splayer am 15.01.2015 17:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Tor

      Doch zählt, weil der Torhüter den Ball noch berührt

    einklappen einklappen
  • Simon am 15.01.2015 13:28 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht Regelkonform

    Auch wenn der Torhüter den Ball noch berührt, es dürfen laut Regelwerk keine solche Einwürfe gemacht werden. Das aus dem Grund, dass mit dem Schwung viel weiter geworfen werden kann. Dennoch tolles Tor :D

    • Mitch TB am 15.01.2015 13:35 Report Diesen Beitrag melden

      fast richtig

      der grund ist eigentlich, dass ein einwurf als indirekte spielfortsetzung gilt und daher erst berührt werden muss, um das spiel weiter zu eröffnen. ohne berührung kein tor, da ball nicht im spiel...

    • Kuno am 15.01.2015 13:53 Report Diesen Beitrag melden

      Natürlich ist es regelkonform

      Bei einem Einwurf müssen lediglich beide Füsse auf dem Boden sein, wenn der Ball losgelassen wird. Das ist hier der Fall, und somit ist es regelkonform. Gibt auch in höheren Ligen (sogar Länderspiele) wo das von einzelnen Spielern so gemacht wird.

    einklappen einklappen
  • M.S. am 15.01.2015 13:26 Report Diesen Beitrag melden

    Traue keinem Video nach 2009

    Und auch hier fliegt der Ball kurz aus dem Bild, wie in den meisten FAKE-Videos ;)

    • M.S. am 15.01.2015 13:33 Report Diesen Beitrag melden

      habt ja recht

      Ich habe den Film noch ein paar Mal angeschaut. Scheint wirklichkein Fake zu sein. Etwas Skepsis schadet bei der Spektakel-Videoflut jedoch nicht :)

    einklappen einklappen
  • John Johnson am 15.01.2015 13:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schlau

    Wäre der Keeper schlau gewesen, dann hätter er den Ball ohne Berührung rein gelassen.