52-jähriger Fussballer

26. Februar 2019 21:07; Akt: 26.02.2019 21:13 Print

Weil er nicht spielt, ist ganz Japan sauer

Kazuyoshi Miura hat in Japan einen besonderen Status. Nun sitzt der älteste Fussballprofi der Welt auf der Tribüne. Die Aufregung im Land ist gross.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Kazuyoshi Miura ist Fussballprofi beim Yokohama FC in seiner japanischen Heimat. Im Januar hatte er seinen Vertrag beim Zweitligisten verlängert, die Meldung ging um die Welt. Am Wochenende fiel er aus dem Kader und musste auf der Tribüne Platz nehmen, dies versetzte ganz Japan in Aufregung. Doch warum?

Mit 15 Jahren brach Miura die Schule ab und verliess seine Heimat, um Fussballer zu werden. Für seinen Traum zog er ohne Eltern nach Brasilien – das war 1982. Mit 19 folgte der erste Profivertrag beim FC Santos. 1990 die Rückkehr in seine Heimat. Zwei Abstecher nach Europa folgten: die Saison 1994/95 verbrachte er beim FC Genua, 1999 ein halbes Jahr bei Dinamo Zagreb. Seit 2005 ist er bei Yokohama. Am Dienstag wurde er nun 52 Jahre alt – und ist immer noch Profi.

King Kazu, wie er in seinem Heimatland ehrfürchtig genannt wird, ist nicht nur der älteste Profi-Fussballer der Welt, er ist eine lebende Legende. Als nun Yokohama-Coach Edson Tavares am Wochenende dem Fussball-Oldie nicht mal mehr seinen Stammplatz auf der Ersatzbank gönnte, kam dies im Land der aufgehenden Sonne einer Majestätsbeleidigung gleich.

Vorlage für weltbekannten Manga

Sein Vertrag läuft noch bis Ende Januar 2020. «Ich weiss, dass ich nicht mehr der Jüngste bin», sagte Miura – nicht nach dem Spiel, sondern 2005 nach seiner Vertragsunterschrift in Yokohama.

Wem der Werdegang King Kazus bekannt vorkommt, der denkt wohl an die Manga-Serie «Captain Tsubasa». Miuras Werdegang war Vorbild für das Leben der Titelfigur Tsubasa Ohzora.



Fussball

(tzi)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Chris San am 26.02.2019 21:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    The old days

    King Kazu war einer der ersten japanischen Legionäre in Europa; auch der FCZ war an einer Verpflichtung interessiert.

    einklappen einklappen
  • Leser am 27.02.2019 01:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Respekt vor dem Alter

    In Japan haben die Menschen eine ganz andere Einstellung zum Alter. Alte Menschen werden respektiert, wie es bei uns vor 100 Jahren war. Darum ist es für die Japaner quasi "eine Majestätsbeleidigung" den fitten Oldie respektlos zu behandeln, ihn von seinem Stammplatz zu verbannen.

    einklappen einklappen
  • Schwyzer am 27.02.2019 00:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verständlich

    Ich verstehe die Japaner. Wenn RF-National mit 60 endlich den Schläger abgibt wird die Empörung hierzulande auch grenzenlos sein.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Alaska am 01.03.2019 15:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Pneu

    Yokohama-Pneu sind bei meinem Auto ab sofort gestrichen ......

  • Dini Muetter am 27.02.2019 18:49 Report Diesen Beitrag melden

    Nope

    Vorlage für den Manga? Kann nicht sein wenn er 1982 nach Brasilien ging. Captain Tsubasa erschien ein Jahr zuvor...

  • Insider am 27.02.2019 10:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die Wahrheit

    Die müssen ihn schonen, da er mit GC in Verhandlungen stehst!

  • Alex am 27.02.2019 10:07 Report Diesen Beitrag melden

    Och schöne Zeiten

    Keiner kann es mit Hyuga aufnehmen...ok ausser Tsbuasa, aber ich war immer für den armen Hyuga.

  • Steve G' am 27.02.2019 09:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hans wie Hari

    Japan ist sauer und ich lauer auf der Mauer. Bin selber aber auch sauer. Da ist man immer am Chnusten im Stollen und dann hört man so was, der alte Fussballer, ein genialer Techniker darf nicht aufs Feld. Selten so ein Stuss gehört von den Japanern. Mir ist es doch Hans wie Heiri ob da ein 20 jähriger aufläuft, aber ich hätte erwartet das der 52 jährige nochmals die WM gewinnt mit Japan.